Fingerhaus - Garten Service Card

Alles rund um den Garten und das Grundstück
Benutzeravatar
Moenzel
Ingenieur
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 17:34

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Moenzel » Mi 25. Nov 2009, 14:10

Nur mal so ne :idee
Habt ihr evtl. mal mit schönen Platten oder Steinen euch Preise geben lassen?
Ist je nach Material nicht viel teurer als das tolle Holz. Der Vorteil ist, dass man die Steine nicht laufend einölen muss ;) Und wenn mal die Kinder mit ordentlich Dreck drüber gelaufen sind, dann einfach den Kärcher holen und schwups ist der Dreck weg.
Wir bauen ein FH Pultdachhaus (individuelle Planung) mit 2,75m Kniestock und 8 Grad Dachneigung und 5cm Dachüberstand auf Bodenplatte mit LWZ 303
www.moenzel.blogspot.com

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2216
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Eugen » Mi 25. Nov 2009, 14:13

Moenzel hat geschrieben:Nur mal so ne :idee
Habt ihr evtl. mal mit schönen Platten oder Steinen euch Preise geben lassen?
Ist je nach Material nicht viel teurer als das tolle Holz. Der Vorteil ist, dass man die Steine nicht laufend einölen muss ;) Und wenn mal die Kinder mit ordentlich Dreck drüber gelaufen sind, dann einfach den Kärcher holen und schwups ist der Dreck weg.
Habe mir letzten den RINN Ideenkatalog schicken lassen mit einer Preisliste. Da gehts ab 40€/m² los. Sind aber schöne Sachen dabei. Wir werden uns auch Platten holen und kein Holz (aber erst nächstes Jahr :lol: )
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Moenzel
Ingenieur
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 17:34

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Moenzel » Mi 25. Nov 2009, 14:21

Und immer fleißig im Netz stöbern! Vielleicht fallen ja mal ein paar qm vom LKW ;)
Oder ein Bekannter kennt wieder einen Bekannten der einen Bekannten hat der,...... :D
Und dann ist ne Platte mit verlegen nicht viel teurer als das Holz!
Wir bauen ein FH Pultdachhaus (individuelle Planung) mit 2,75m Kniestock und 8 Grad Dachneigung und 5cm Dachüberstand auf Bodenplatte mit LWZ 303
www.moenzel.blogspot.com

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Dirk » Mi 25. Nov 2009, 15:22

Es ist ja eine Geschmackssache. Mein Traum war schon immer eine große Holzterrasse. Sicherlich entsteht ein Pflege bedarf den kann man aber auch gering halten. wir werden nicht Ölen sondern das Holz streichen. Das kann man alle 2 Jahre machen
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Tina&Markus » Mi 25. Nov 2009, 21:03

Wir wollten so eben wie möglich auf die Terrasse raustreten können.
Wg. des vom Wiga überhängendes Tropfblech das nicht eingeschottert werden sollte haben wir die Terrasse erhöht - so haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Unserer Terrasse besteht aus dem Megawood-WPC-Material - ohne Pflegeaufwand, ohne Streichen, nur nicht mit Fett oder Öl (oder Kerzenwachs :devil ) in Kontakt bringen.
Die Dielen sind zwar teurer wie die gleiche Fläche mit Platten - aber im Sommer angenehm warm und weich zum Barfuss laufen, schön für Menschenfüsse und Hundepfoten...

Bild

:hallo :hallo :hallo :hallo relax-time....
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Dirk » Mi 25. Nov 2009, 21:53

sehen aber künstlich aus :box :D ;)
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Tina&Markus » Mi 25. Nov 2009, 22:18

Dirk hat geschrieben:sehen aber künstlich aus :box :D ;)
Das wollen wir nicht bestreiten! Ist sicher Geschmackssache! Unser Wohlfühlgefühl beim Betreten wiegt das mehr als auf! :hallo :hallo
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Jens&Christine
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 20:48
Wohnort: Großkrotzenburg / Hessen

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Jens&Christine » Do 26. Nov 2009, 12:23

Tina&Markus hat geschrieben:Wir wollten so eben wie möglich auf die Terrasse raustreten können.
Wg. des vom Wiga überhängendes Tropfblech das nicht eingeschottert werden sollte haben wir die Terrasse erhöht - so haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Unserer Terrasse besteht aus dem Megawood-WPC-Material - ohne Pflegeaufwand, ohne Streichen, nur nicht mit Fett oder Öl (oder Kerzenwachs :devil ) in Kontakt bringen.
Die Dielen sind zwar teurer wie die gleiche Fläche mit Platten - aber im Sommer angenehm warm und weich zum Barfuss laufen, schön für Menschenfüsse und Hundepfoten...

Bild

:hallo :hallo :hallo :hallo relax-time....
Hallo Zusammen,

ich bin froh, daß das "Problem" mal thematisiert wird.

Gibt es jemanden der die Höhenunterschiede zwischen Wintergartentür und der Terassentür mit Pflaster ausgeglichen hat ohne Stufen in verschiedenen Höhen bauen zu müssen?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige mit einen Medley 200 mit WiGa bin, der sich darüber den Kopf zerbricht.

Die Lösung von Tina&Markus finde ich toll. Aber wie könnte das mit Pflaster gehen? Im Medley in Frankenberg wurde an den Wintergarten drangepflastert, aber dort wurde anscheinend auch das Tropfblech entfernt. Geht das? Unser Haus und Sockel sind schon verputzt.

Gruß
Jens
Medley 200 B mit WIGA auf Keller (Weiße Wanne)

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Tina&Markus » Do 26. Nov 2009, 21:29

Finger weg vom Tropfblech :!: sonst :devil

Wir haben alles Möglichkeiten, die wir im www oder auf der Musterhausausstellung gesehen haben überlegt. Das einzige war, die Terrasse "aufzuständern" da ein paar Zentimeter fehlen. Das Tropflbech am WiGa deckt die fehlenden Zentimeter ab die der WiGa nicht bis zur Außenkante der Bodenplatte/Keller hinausragt. Unser Bauleiter hat uns mehr als deutlich davor gewarnt das Tropfblech zu entfernen. :!: :!: :!: :!: :!: Aus diesem Grund ist der Schotter auf die die Unterkonstruktion gesetzt wurde auch einige Zentimeter unter dem Tropflbech. So ist die Übergangsfuge (Sockelputz/Haus) immer frei und das Wasser kann problemlos ablaufen und wird nicht gestaut.

Wenn Ihr ohne Stufe/n auf die Terrasse treten möchtet, dann gibt's (nach unserem Wissen) nur eins: Terrase aufständern und dies geht -leider- nur mit Holz oder megawood (teurer!).
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2216
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Eugen » Fr 30. Apr 2010, 11:49

Jens&Christine hat geschrieben:
Tina&Markus hat geschrieben:Wir wollten so eben wie möglich auf die Terrasse raustreten können.
Wg. des vom Wiga überhängendes Tropfblech das nicht eingeschottert werden sollte haben wir die Terrasse erhöht - so haben wir zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Unserer Terrasse besteht aus dem Megawood-WPC-Material - ohne Pflegeaufwand, ohne Streichen, nur nicht mit Fett oder Öl (oder Kerzenwachs :devil ) in Kontakt bringen.
Die Dielen sind zwar teurer wie die gleiche Fläche mit Platten - aber im Sommer angenehm warm und weich zum Barfuss laufen, schön für Menschenfüsse und Hundepfoten...

Bild

:hallo :hallo :hallo :hallo relax-time....
Hallo Zusammen,

ich bin froh, daß das "Problem" mal thematisiert wird.

Gibt es jemanden der die Höhenunterschiede zwischen Wintergartentür und der Terassentür mit Pflaster ausgeglichen hat ohne Stufen in verschiedenen Höhen bauen zu müssen?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich der einzige mit einen Medley 200 mit WiGa bin, der sich darüber den Kopf zerbricht.

Die Lösung von Tina&Markus finde ich toll. Aber wie könnte das mit Pflaster gehen? Im Medley in Frankenberg wurde an den Wintergarten drangepflastert, aber dort wurde anscheinend auch das Tropfblech entfernt. Geht das? Unser Haus und Sockel sind schon verputzt.

Gruß
Jens
Wir stehen vor dem gleichen Problem. Hat jemand schon eine Lösung (mit Pflaster/Platten)
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Tina&Markus » Fr 30. Apr 2010, 17:48

@Eugen
nach unserem Kenntnisstand und Info von FH müssen die ca. 15 cm zwischen Haus und Sockel frei bleiben (DIN ...). Wir haben uns deshalb ja für die aufgeständerte megawood-Terrasse entschieden. Wenn Ihr jetzt Platten nimmt, dann müsst ihr eben eine Stufe auf die Terrasse mit einplanen.
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Christoph
Architekt
Beiträge: 801
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 08:47
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Christoph » Fr 30. Apr 2010, 18:16

Wir hatten am Dienstag unsere Gartenbesprechung mit GaLa-Bauer und unserm Tiefbauer. Dort hieß es dann, ja man kann das ganze bodengleich machen, der Aufwand ist aber imens. Die komplette Dämmung im unter en Berich wird vom Haus geschnitten und der ganze Bereich an die Kellerisolierung angeschlossen (siehe Haustür) danach kommt die Dämmung wieder drauf und das Haus kann verputzt werden. So macht FH das bei den bodengleichen Musterhäusern.

Grüße,
Christoph
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 880
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Tina&Markus » Fr 30. Apr 2010, 21:41

Christoph hat geschrieben:Wir hatten am Dienstag unsere Gartenbesprechung mit GaLa-Bauer und unserm Tiefbauer. Dort hieß es dann, ja man kann das ganze bodengleich machen, der Aufwand ist aber imens. Die komplette Dämmung im unter en Berich wird vom Haus geschnitten und der ganze Bereich an die Kellerisolierung angeschlossen (siehe Haustür) danach kommt die Dämmung wieder drauf und das Haus kann verputzt werden. So macht FH das bei den bodengleichen Musterhäusern.
Grüße,
Christoph
Das wäre eine - für uns - interessante Information bereits bei der Bemusterung gewesen!!! Schade dass wir das nie erfahren haben - hätten wir anders planen können!
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Fremdbauer » Fr 30. Apr 2010, 23:46

Also bei meinem Haushersteller liefs so das man mir bei der Bemusterung angeboten hat eine Dichtbahn mit in die Wand einzubringen, natürlich gegen Aufpreis. Ohne die müsste die Erde eben die 15cm unterhalb der Unterkante vom Holz, somit unter der Oberkante von der Bodenplatte und weit unter der Tür sein. Mit der Dichtung kann ich bis an die Tür ran gehen, es wird lediglich eine Ablaufrinne vor der Tür empfohlen, geht aber wohl auch ohne genauso gut. Die Dichtbahn hängt aus der Wand nach unten raus und muss nach dem Stellen des Hauses mit der Bodenplatte verschweisst werden, ich denke mal ähnlich wie die Bitumen-Bahnen auf der Bodenplatte.
So etwas in der Art sollte Fingerhaus doch auch anbieten können... ggf. also in der Bemusterung ansprechen, wenn es noch nicht zu spät ist. Nachträglich ist die Lösung wohl nicht machbar, da die Dichtbahn in die Wand eingearbeitet sein muss. Oder es müsste nachträglich auch wieder die Außendämmung runter... vermutlich das was Christoph meinte.

Benutzeravatar
Skil
Geselle
Beiträge: 119
Registriert: Do 3. Dez 2009, 21:59

Re: Fingerhaus - Garten Service Card

Beitrag von Skil » Di 4. Mai 2010, 12:40

Wir wurden bei der Bemusterung extra deswegen in eines der Musterhäuser geschickt und sollten uns die Terasse bzw die erste Stufe anschauen. Wenn wir keine Holzterrasse machen muss die Abdichtung wie bei der Haustüre gemacht werden. Bietet FH also auch zumindest beim VIO an
Gruß Bastian
Wir bauen ein Vio 211 als KfW55-Effizienzhaus, 1m Kniestock, Keller, LWZ303 und Solar

Antworten