Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Alles was sonst nirgendwo rein passt
CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von CarstenK » Sa 11. Feb 2017, 17:27

Hallo zusammen,
wir möchten uns neue Küchenmesser zu legen...

Meine Frau kocht sehr gerne und ich schätze optisch ansprechende Messer.....

Wichtig ist uns, das alle benötigten Messer aus einer Serie stammen, folgende Messer werden benötigt:

Kochmesser
Santokumesser
Brotmesser
Spick - oder Garniermesser


Bisher fallen uns als Hersteller WMF oder Zwilling ein......die Messer werden regelmässig benötigt; selbstverständlich erfolgt die Reinigung von Hand.
Das schleifen überlassen wir Fachbetrieben; mein Vater schickt seine Jagdmesser regelmässig zu einem Schleifer. Dorthin würden wir die Kochmesser auch schicken.

Aufbewahrung der Messer sollte am liebsten an einer Metallhalterung in der Küche sin; dort sind die Messer immer zur Hand und man sieht sie.
Preislich dachten wir an etwa EUR 250 für 4 Messer; eventuell auch etwas mehr..

Welche Serien könnt Ihr denn empfehlen?

Wir würden uns ohnehin die Messer vor Ort im Geschäft ansehen, ob sie gut in der Hand liegen (das ist nicht unwichtig...) und von der Haptik überzeugen....ich persönlich schätze entweder Messer aus einem Stück ohne Kunststoffgriffe oder mit schönen Holzgriffschalen (hier bin ich mir aber nicht sicher, ob das Holz einen Schaden nimmt von Feuchtigkeit, Fett etc etc.)
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1138
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von stevenprice » Sa 11. Feb 2017, 19:06

Hallo Carsten,

die WMF / Zwilling Messer sind OK (habe selbst einige), haben aber m.E. keine "Seele". Ich kann dir grundsätzlich die Chroma type 301 empfehlen: scharf, schnitthaltig, sehr gut zu reinigen, liegen gut in der Hand.
Von dieser Serie habe ich 5 Messer, besitze aber auch noch einige andere.
Meine neueste Errungenschaft: Ein Kai Shun Permier Kochmesser (20 cm). Sehr scharf, liegt gut in der Hand und ist wunderschön. Das Santoku (übrigens Testsieger bei der StiWa) wird definitiv bald folgen.
Preislich wird es aber bei 250 EUR ein wenig eng...

Viele Grüße
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von CarstenK » Sa 11. Feb 2017, 19:21

Kai Shun´s sind schön....aber preislich sind sie uns zu teuer.
Da liegen unsere Prioritäten anders.

Sehr schon finde ich die "Damasteel"-Edition von WMF.....wir mögen die Optik von Damaszener-Klingen...aber preislich auch (für uns) nicht passend.
Auch Bob Kramer macht tolle Messer...
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1138
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von stevenprice » Sa 11. Feb 2017, 20:53

Dann schau dir vielleicht mal Gräwe an. Das hier habe ich ebenfalls und nutze es auch sehr gern: http://amzn.to/2kExlSw
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1138
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von stevenprice » Sa 11. Feb 2017, 20:59

Ich korrigiere, das etwas größere habe ich: http://amzn.to/2lCDxcn
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von CarstenK » Sa 11. Feb 2017, 21:02

Die Chroma type 301 schauen schon "scharf" aus.....ganz anders, als wir es üblicherweise kennen.
Die sehen wir uns mal im Geschäft an.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1138
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von stevenprice » Sa 11. Feb 2017, 21:04

Die Chroma sind über jeden Zweifel erhaben und aus einem Stück! Der Griff ist ungewöhnlich, funktioniert aber in der Praxis super.
Nur das Nachschleifen ist einfach nicht mein Ding :-(. Bei den anderen Messern aber auch nicht...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Robert30
Ingenieur
Beiträge: 257
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:18

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von Robert30 » So 12. Feb 2017, 11:37

Hallo Carsten,

Also ich liebe meine Haiku (Chroma) Messer.
Von der Serie habe (seit 2002) ich das Santoku, Spickmesser, Brotmesser, Fischmesser (Sashimi).
Alle Messer lassen sich leicht mit dem Wasserstein schleifen. Das Brotmesser finde ich genial, da braucht man
keine Brotmaschine mehr :)

Auch besitze ich ein Kasumi Superior (Damast) - das ist auch super, aber da die Schleifsteine
relativ teuer sind und ich da nichts falsch machen möchte, lasse ich das Messer schleifen.
Das macht das ganze etwas komplizierter.

Daher benutze ich lieber die Haiku, da ich die jederzeit unkompliziert nachschleifen kann.
Natürlich hat das fast schon was kultiges, wenn du mit einem Wasserstein schleifst.
:)

Ich finde Zwilling auch sehr gut, da hier der Stahl zum schleifen wohl reicht, aber mir hat es Japan angetan.

Das Santoku ist bei mir das meistbenutze Messer, da es sich für das Gemüse (sehr Hoch)
am Besten eignet. Ich nehme es fast für alle Schneidarbeiten her.

Nur nicht in die Spülmaschine.....aber das gilt ja für jedes Messer.

Gruß

Robert

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von CarstenK » So 12. Feb 2017, 11:53

Wir schauen uns in der nächsten Woche die Chroma 301-Serie an. Wenn Sie meiner Frau auch gefallen und gut in der Hand liegen, werden es wohl die...
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Robert30
Ingenieur
Beiträge: 257
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:18

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von Robert30 » So 12. Feb 2017, 11:56

Da machste keinen Fehler, die kommen ja auch von Chroma, wie die Haiku.
Nur gleich wg. Schleifen usw informiert. Glaube die haben auch 10° Winkel und ich glaube die schleift man auch mit einem
1000er Wasserstein. Falls es 10° sind, empfehle ich die Schleifhilfe und den Winkel zu halten.


HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2076
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von HB-NH2015 » So 12. Feb 2017, 13:19

Ich sehe es wie Robert. Zu 90% nutze ich ein Santoku Messer.
Es ist schön groß und hoch und trotzdem oben nicht zu dick.
Dazu liegt es super in der Hand und wegen der großen Klinge kann man das Schnittgut auch super in Topf oder Schüssel schaufeln.

Andere Messer Formen haben wir auch, die lasse ich aber meist links liegen.

Wir haben 4 Zwilling Santoku Messer.
Allerdings recht günstige, je ca 35€.
Zum Schleifen haben wir so eine Vorrichtung auch von Zwilling.

Bisher noch zufrieden, trotz des günstigen Preises.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von CarstenK » Mo 13. Feb 2017, 14:54

Es ist die Chroma 301-Serie geworden.
Nachdem die Messerauswahl in der "normalen2 Variante grösser st, haben wir nicht die Hammerschlag-Variante genommen.

Brotmesser
Kochmesser
Käsemesser
Santokumesser mit Kullenschiff
Schälmesser


Mehr als geplant, aber das Geschäft hat uns einen guten Preis gemacht und wir haben 2x schleifen aller Messer dazu bekommen....
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1138
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von stevenprice » Mo 13. Feb 2017, 21:24

Sehr schön, viel Spaß damit! :-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Neue Küchenmesser erforderlich...WMF oder Zwilling?

Beitrag von CarstenK » Mi 15. Feb 2017, 00:55

Wir haben uns heute doch umentschieden...nachdem wir neue Möbel ausgesucht haben, haben wir auch interessehalber mal bei Messern geschaut.
Es ist nun die Chef Edition von WMF geworden. Die Messer sind schwerer als viele andere, aber uns gefällt das höhere Gewicht und die Grifform ist sehr angenehm für die Hände.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Antworten