Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Alles was sonst nirgendwo rein passt
CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » Sa 26. Dez 2015, 19:08

Unsere alte Kaffeemaschine gibt langsam aber sicher seinen Geist auf und soll ersetzt werden.

JURA- Geräte sollen sehr gut sein...sind aber preislich auch gesalzen...

Von Delonghi haben wir einige Modelle mit Display und Metallgehäuse gefunden....ein ordentliches Display finden wir ansprechender als einzelne Tasten....und mezalliclackierter Kunststoff muss auch nicht unbedingt sein.

Preislich hatten wir hier bis zu EUR 1000 eingeplant.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von DerSascha » So 27. Dez 2015, 11:24

Ich bin Hardcore Kaffeetrinker :-) Jura Geräte sind super, aber den Preis bin ich nicht bereit zu zahlen! Mir war das Design, Lautstärke und natürlich der Geschmack des Kaffees wichtig... Es sollte auch nicht nur dieser ecklig schaumige Kaffee bei rauskommen... Entschieden habe ich mich daher für die Krups EA8160 und bin seit mehr als nem halben Jahr durchaus zufrieden! Es gehen gehen pro Tag ca 10 Tassen durch, was gar kein Problem für die Maschine ist.


Sent from my iPad using Tapatalk
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » So 27. Dez 2015, 12:07

10 Tassen sollten mindestens durchgehen jeden Tag, das geht bei uns leicht weg.
Die Krups-Maschine gefällt uns optisch nicht, wir werden uns mal die DeLonghi Perfecta 5600 vor Ort ansehen....eine Vor-Ort-Vorführung und Beratung macht in der Preisklasse ohnehin Sinn.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Robert30
Ingenieur
Beiträge: 257
Registriert: Do 22. Dez 2011, 02:18

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von Robert30 » So 27. Dez 2015, 12:14

Hi,

wir haben unsere Jura jetzt kanpp 12 Jahre und gerade mal 3300 Bezüge. Ich starte das Reinigungsprogramm daher alle 14 Tage und bringe sie alle drei Jahre zum Fachhändler zur Wartung. Bei der letzten Wartung im Dezember waren einige Bauteile defekt und es wurden satte 180 Euro fällig (gibt es im sicherlich auch günstiger). Es wurden einige Komponenten getauscht (Mahlwerk, irgendwelche Magnetschalter, Dichtungen der Brühgruppe usw.).

Nun ist die Maschine wie neu und ich bin froh mir keine Neue gekauft zu haben.

Auf Ebay bekommt man solch genralüberholten Maschinen teilweise schon für unter 200 Euro inkl. Gewährleistung.
Vielleicht für den Einstieg eine günstige Alternative. Ich werde mir so eine Maschine fürs Büro zulegen, da bei solch einer Genarüberholung die wichtigsten Komponenten getauscht werden.

Wenn das Geld keine Rolle spielt, einfach eine neue Jura kaufen.
Es muss einem bewusst sein, dass man das Reinigungsprogramm alle zwei Wochen durchführen sollte, wenn man nicht jeden Tag 10 Tassen durchlässt. (lt. Jura Hotline) Auch halte ich die Wartung für sehr sinnvoll. (75 Euro alle 2-3 Jahre je nach Bezug)

Wenn Du keine Eierlegendewollmilchsau willst, dann würde ich die Jura C60 empfehlen. Die gab es letztens für 499 Euro beim Mediamarkt.
Nachteil - Diese Maschine ist richtig mächtig groß. Mein Chef hat sich wg. der Größe eine Jura (A-Serie) gekauft. Der Preis war fast doppelt so hoch, obwohl er nur Espresso trinkt.

Also wenn der Platz vorhanden ist, du nur Kaffee / Espresso raus läßt halte ich die Jura C60 für 499 Euro für einen echten Schnapp.

Gruß
Robert

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » So 27. Dez 2015, 12:26

Entscheidender Nachteil: das Gerät ist schwarz......wir suchen was in Silber.
Wahrscheinlich wird es ne kleinere Jura-Maschine, da wir fast ausschließlich Kaffee trinken.

Mal das Sparschwein schütteln....Portemmonaie ist eigentlich leer...
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3816
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von b54 » So 27. Dez 2015, 13:29

Wir haben uns von Siemens eine EQ9 S500 gekauft, allerdings liegt die im Budget etwas über den 1.000 €. Wir haben die auf ner Messe gekauft mit 5 Jahren Garantie zu einem günstigen Preis. Wir sind damit sehr zufrieden, vor allem ist sie sehr leise und spült auch nach jedem Milchgebrauch die Milcheinheit komplett.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

klagoggle
Ingenieur
Beiträge: 294
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 18:19

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von klagoggle » Do 18. Feb 2016, 20:25

Jura taugt mir null - kannst weder Mahlwerk rausnehmen oder reinigen ohne das Ding aufzuschrauben.
Hab ne Nivona 767 zuhause und eine 848 im Büro.
Ich reinige die alle paar Monate - und wenn du siehst was da hängen bleibt willste nie wieder eine Maschine wo du da nicht mehr hinkommst ;)
Wir bauten eine Medley 300 Stadtvilla auf Bodenplatte
Unser Baublog: http://fingerhaus-laubend.recm.me/

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » Do 18. Feb 2016, 22:54

Vor kurzem haben wir uns JURA-Maschinen vor Ort angesehen und sind fast vom Stuhl gefallen... Selbst die Maschinen in der Preisklasse oberhalb von EUR 1500 hatten ein metallfarbenes Kunststoffgehäuse an der Seite...das geht mal gar nicht.

Nivona haben wir uns noch nicht angesehen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Ewgescha
Azubi
Beiträge: 34
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 16:22

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von Ewgescha » Mi 24. Feb 2016, 18:56

Empfehlung
Miele CM 6300
Preislich ca. 1000-1200€,

Miele CM 6100
Preislich ca. 700-1000€,

Farben:
Weiß, Silber oder Schwarz

Pflege:
Entweder über Reinigungsprogramme oder
fast alle Zubehörteile können in der Spülmaschine gewaschen werden.
Brüheinheit kann man ausbauen und Manuel waschen.

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » Mi 24. Feb 2016, 19:14

Hat jemand die Siemens EQ.9 s300?
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3816
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von b54 » Do 25. Feb 2016, 09:11

Ich habe die S500 und bin damit sehr zufrieden. Sehr leise, man kann Nutzerprofile einstellen. Die Qualität des Milchschaums ist sehr gut. Die hat halt den Tassenwärmer noch mehr und mehr Temperaturstufen beim Kaffee. Ich habe die auf ner Hausmesse zu einem für uns zu der Zeit recht guten Preis mit 5 Jahren Garantie geschossen und die passt zu unseren neuen Elektrogeräten in der Küche vom Design her auch sehr gut, daher haben wir die genommen. Ich bereue es nicht. Das einzige was ein wenig nervt, ist das der Behälter für den Kaffeerest so schnell voll ist, aber bei Geräten in der Größenordnung ist das ja normal, dafür spüöt die auch nach jeder Zubereitung die Milchkanäle und mann sie auch ohne Milchbehälter betreiben. Für mich alles in allem ein sehr gutes Gerät.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » Do 25. Feb 2016, 09:25

Ok...die 700 gefällt uns auch, mal schauen ob die irgendwo zu nem vernünftigen Preis zu bekommen ist
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3816
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von b54 » Do 25. Feb 2016, 09:37

Das ist die dann mit den 2 Bohnenbehältern
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » Do 25. Feb 2016, 09:45

Ja, wobei ich gar nicht aus dem Kopf weiß ob die mehr kann als die 500. Zweiter Bohnenbehälter ist nett, aber keine Notwendigkeit. Und gefällt das Design der Siemens- Maschinen, vor allem das verwendete Metallgehäuse schaut gut aus
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Kaffeevollautomaten: Empfehlungen?

Beitrag von CarstenK » Do 25. Feb 2016, 13:37

Ich habe gerade mal recherchiert....die s700 hat nur den Vorteil, das sie 2 getrennte Mahlwerke für 2 Kaffeesorten hat....das lohnt sich für uns nicht. Wir trinken zwar durchaus unterschiedliche Kaffeesorten, wechseln aber immer mal, wenn ein Paket leer ist.

Somit ist die 700er raus; ob es die 500 oder die 300 wird, entscheiden die Preise der angebotenen Geräte...mal sehen, was sich ergibt.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Antworten