"Fehler bei der Bemusterung"

Alles was sonst nirgendwo rein passt
Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von DerSascha » Fr 13. Nov 2015, 12:07

Das können wir auch genauso unterschreiben!

Wir waren von Anfang an mit unserem Bemusterer auf der selben Wellenlänge. War alles sehr entspannt mit viel lachen - dennoch aber auch ne sehr gute Beratung und uns wurde nichts aufgedrängt. Waren zwei super Tage trotz Klimaanlagenausfall bei 38°C!
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von Vio300 BaWü » Fr 13. Nov 2015, 12:42

Bei uns wurde die Aufdopplung für den Wintergarten konsequent abgeblockt (Kniestock 1m) So dass wir dann nach ewigen Diskussionen genervt aufgaben und die Stoffmarkisen genommen haben. Auch gab es Stress wegen der Kellereingangstür. Unser Verkäufer hat uns verschwiegen dass die gut 2400€ extra kostet, der Mitarbeiter in der Kalkulation sagte dass 50% der Kunden die Tür selbst besorgen würden, als wir mit dem Bemusterer allein waren ging es dann nicht mehr. Wir müssten, wenn wir die Tür rausnehmen den kompletten Sockelputz selbst machen. Haben dann irgendwann resigniert und wollten nur noch die Bemusterung hinter uns bringen. Mit Mehrkosten... von denen wir mal lieber nicht mehr sprechen... Aufgedrängt wurde uns fast nichts. Wir waren dank des Forums sehr gut auf die Aufpreise vorbereitet und so wurden es dann doch noch 2 schöne Tage, wenn man von diversen Nebenkriegsschauplätzen absieht...

Ich war nur etwas davon enttäuscht, dass uns diverse Dinge verwehrt wurden, die bei anderen im Forum nur kurz vorher möglich waren Und uns Mehrkosten beschert haben...
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

flowere
Ingenieur
Beiträge: 437
Registriert: Do 6. Sep 2012, 06:34

"Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von flowere » Fr 13. Nov 2015, 14:15

Kann kch verstehen, dass dich das geärgert hat und ich sehe da auch Fingerhaus in der Pflicht. Es müssen doch alle Bemusterer einheitliche Vorgaben haben, was möglich ist und was nicht. Das muss unabhängig von Tagesform und Wellenlänge sein. Ich will ja auch kein fehlerhaftes Haus, weil einer aus dem Stelltrupp einen schlechten Tag hatte. Gewisse Qualitätsanforderungen müssen meiner Meinung nach auch für die Bemusterung gelten.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3810
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von b54 » Fr 13. Nov 2015, 14:53

Darf ich mal fragen, was eine Aufdoppelung ist ?
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von DerSascha » Fr 13. Nov 2015, 14:58

Aufdoppelung ist die Verstärkung von einem Bauteil mit dem gleichen Material um Maße anzupassen oder ein Bauteil zu verstärken.

Hier in dem Fall gehts um den Wintergarten, weil man dort ja evtl. später mal Außenjalousien anbringen möchte und es dann so aussieht, als wären die Rolläden nicht ganz hochgezogen, weil man die letzte Lamelle noch sieht.
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Fiziks
Ingenieur
Beiträge: 350
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:23

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von Fiziks » Fr 13. Nov 2015, 15:19

@ Sascha: Wir waren vor der Bemusterung 2 mal in Frankenberg um uns vorzubereiten. Wir hatten im Prinzip dort und mit Hilfe des Forums alles durchgeplant. Einige Dinge gingen dann wie gesagt vor Ort nicht mehr und wenn man gewisse Punkte nicht schon weiß bevor man zur Bemusterung kommt, sieht man teilweise ganz schön alt aus...
Wir bauten ein Vio 300 mit 130cm Kniestock, technikfertig auf Bodenplatte mit Wintergarten, Erker, verändertem Grundriss und Garage mit Satteldach
Ausstattung: Gas + Solar mit Fussbodenheizung, KNX, IP-Symcon

Hausmontage: November 2014
Einzug: März 2015

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von CarstenK » Mi 23. Dez 2015, 12:06

Wichtig ist unserer Erfahrung nach, viele Dinge zu hinterfragen. Vieles lässt sich gut vorbereiten und planen. Je besser die Vorbereitung, desto einfacher und entspannter wird die Bemusterung.

Ebenso wichtig ist es, sich über das Budget für die Bemusterung klarzuwerden...wenn amn erstmal "shoppen" ist, kommt leicht ein 5-stelliger Betrag zusammen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Maggo
Ingenieur
Beiträge: 623
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 21:28
Wohnort: Rhein Neckar

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von Maggo » Mi 23. Dez 2015, 12:14

Das kann ich bestätigen. Man muss wissen welches Budget man hat und daran sollte man sich auch halten.
Eine gute Vorbereitung ist halb gewonnen. :) Alles hinterfragen, wieso weshalb warum. Bei uns kam dann immer eine brauchbare Lösung auch für uns zu stande.
VIO 302 auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend
http://fingerhaus-vio302.blogspot.de

Status: eingezogen

b54
-Moderator-
Beiträge: 3810
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von b54 » Mi 23. Dez 2015, 12:19

Wir waren auch schon 2 mal in Frankenberg, nach dem 2. mal waren wir schon soweit, das wir fast "befürchten" wir sind an einem halben Tag durch mit der Bemusterung. Glücklicherweise sind wir uns fast immer direkt einig was Farben und so etwas angeht. Ich bin mal gespannt auf unseren Termin, das dauert ja leider noch etwas.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Maggo
Ingenieur
Beiträge: 623
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 21:28
Wohnort: Rhein Neckar

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von Maggo » Mi 23. Dez 2015, 12:24

Waren auch vorher 2mal in Frankenberg und dachten das läuft wie von alleine. :) Die ersten Entscheidungen waren "komisch", da es die entgültige Entscheidungen sind. Aber dank der langen und guten Vorbereitung lief es wirklich gut, aber wir haben doch gute 1 1/2 Tage benötigt. Fliesen und Sanitär-Objekte haben länger gedauert.
VIO 302 auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend
http://fingerhaus-vio302.blogspot.de

Status: eingezogen

b54
-Moderator-
Beiträge: 3810
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von b54 » Mi 23. Dez 2015, 12:26

Ich vermute auch das es bei uns so kommt. Bei Sanitär bin ich immer noch am wanken, ob ich die nicht rausnehme. Da kann man doch erheblich höherwertige Sachen bekommen für den gleichen Preis.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Fiziks
Ingenieur
Beiträge: 350
Registriert: So 22. Dez 2013, 18:23

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von Fiziks » Mi 23. Dez 2015, 14:33

b54 hat geschrieben:Ich vermute auch das es bei uns so kommt. Bei Sanitär bin ich immer noch am wanken, ob ich die nicht rausnehme. Da kann man doch erheblich höherwertige Sachen bekommen für den gleichen Preis.
Würde ich dir auf jeden Fall dazu raten. Die Sachen die Fingerhaus dort hat, sind teils super altbacken und alles was uns gefallen hätte kostet dort ein Vermögen.
Wir bauten ein Vio 300 mit 130cm Kniestock, technikfertig auf Bodenplatte mit Wintergarten, Erker, verändertem Grundriss und Garage mit Satteldach
Ausstattung: Gas + Solar mit Fussbodenheizung, KNX, IP-Symcon

Hausmontage: November 2014
Einzug: März 2015

magic-huebi
Azubi
Beiträge: 59
Registriert: Do 30. Apr 2015, 23:09

"Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von magic-huebi » Mi 23. Dez 2015, 23:54

Also wir können auch nicht klagen, was die Bemusterung anging. Waren zuvor zweimal in Frankenberg und haben uns vorbereitet. Manche Dinge kann man vorher einfach nicht wissen, wie z.B. wo in den Wänden Balken sitzen werden. Dass dort dann keine UP-Dose hin kann, wird dann schnell klar.
Es wurde immer versucht, mit uns eine Lösung zu finden, wo es Probleme gab und es wurden immer welche gefunden. So war es auch kein Problem, im Bad die Zu-Abwasseranschlüsse für das Waschbecken nach unseren Vorgaben tiefer zu setzen, weil wir das Standardbecken später gegen unser Wunschbecken austauschen möchten. Dass Fingerhaus unsere Badmöbel bzw. den Wunsch-Waschtisch nicht anbringt, haben wir nach der Recherche hier im Forum schon geahnt.
Wir bauen ein:
Neo211 mit WG auf Bodenplatte, 1,30m Kniestock, Luft-Wasser-Wärmepumpe und Plewa Unitherm
Status: Haus steht seit 15.03.16, Ausbaupaket 1 bis aufs Spachteln fertig.

magic-huebi
Azubi
Beiträge: 59
Registriert: Do 30. Apr 2015, 23:09

"Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von magic-huebi » Mi 23. Dez 2015, 23:56

Aufdopplung war übrigens kein Problem, mag aber evtl. an der Kniestockhöhe liegen. Wir haben 1,30m
Wir bauen ein:
Neo211 mit WG auf Bodenplatte, 1,30m Kniestock, Luft-Wasser-Wärmepumpe und Plewa Unitherm
Status: Haus steht seit 15.03.16, Ausbaupaket 1 bis aufs Spachteln fertig.

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: "Fehler bei der Bemusterung"

Beitrag von Vio300 BaWü » So 27. Dez 2015, 19:17

Aufdopplung geht nur ab 1,30m Kniestock, richtig geahnt @magic-huebi :)
Wir haben sie nicht bekommen. Haben uns deshalb für Stoff Markisen im WiGa entschieden.

Vorbereitung ist wirklich die halbe Miete. Die meisten Aufpreise kann man sich gsd. hier zusammen sammeln. Man darf das Budget nicht aus den Augen verlieren und am besten seine vorbereitete Liste gleich mitnehmen zur Kontrolle :)
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

Antworten