Hallo an alle

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Benutzeravatar
LisaMatzeGelnhausen
Ingenieur
Beiträge: 254
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:34
Wohnort: Gelnhausen in Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von LisaMatzeGelnhausen » Mo 10. Okt 2016, 20:19

Hallo :)
Ohne euch Angst zu machen... Unser Berater war auch mit uns am Grundstück und berechnete die Baunebenkosten mit 16.000 Euro aus. Nach derzeitigen Stand liegen wir bei etwa 30.000 Euro. Das Grundstück ist eben, wir bauen auf Bodenplatte und es gibt keine Schwierigkeiten.
Ich würde an eurer stelle noch mit etwas mehr Puffer rechnen.
Grüße
Vio 111 S100 in Hessen
mit Rechteckerker,
Vitovent 300-F, Vitocal 222-S,


https://www.instagram.com/itsmelima/
https://fuchsbau2016.wordpress.com/

01.05.2016 Ausräumung der Rücktrittsrechte
14.10.2016 Bauantrag eingereicht

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1276
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Hallo an alle

Beitrag von Friedel » Mo 10. Okt 2016, 20:26

Unser hat 40.000 Euro als Nebenkosten geschätzt. Damals sind wir aber noch von einem Grundstück mit deutlich mehr Gefälle ausgegangen. Haben den Betrag dann trotzdem für das neue Grundstück übernommen und hoffen so einen ordentlichen Puffer drin zu haben.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Anja.eckroth
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 15:15

Re: Hallo an alle

Beitrag von Anja.eckroth » Mo 10. Okt 2016, 20:43

Ok ja ich mein wir haben so zu sagen als Puffer noch den "Garten und eigenleistungen" mit einberechnet .. diese zusammen wäre dann auch noch einmal bei 20000.
Hoffentlich kommen wir dann wenigstens damit aus :O :(
Wir bauen ein Medley 300 se mit Wintergarten und 1,30 Kniestock in Buchholz (Westerwald)
Haben unser Traumgrundstück endlich gefunden.
Nächster Schritt:
- Finanzierung durchboxen


Wir freuen uns.
Anja, Ines und Katzen :D

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1276
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Hallo an alle

Beitrag von Friedel » Mo 10. Okt 2016, 20:49

Das kommt ganz drauf an was ihr an Garten und Eigenleistungen machen wollt/müsst.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

MarkL.
Ingenieur
Beiträge: 680
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Hallo an alle

Beitrag von MarkL. » Mi 12. Okt 2016, 15:53

Ich wusste gar nicht das man die Erdarbeiten auch zum Festpreis bei Fingerhaus beziehen kann.. dachte immer das die immer als Bauherrenleistung sind.

(um Misverständnisse zu vermeiden meine ich Erdarbeiten: Gründung für Bodenplatte, Ringerder, Abfuhr von Aushub, Graben für Versorger, Revisionsschacht, Kranstellplatz, Schmutz und Regenwasser von Bodenplatte bis Kanal)

die 8000 Euro fände ich dann ja als richtiges Schnäppchen...

Vergesst nicht bei den Nebenkosten: Statiker, Vermesser, Notar, Grundbuch, Grundschuld, Versorger, Baustrom, Versicherung, usw. usw.

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1276
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Hallo an alle

Beitrag von Friedel » Mi 12. Okt 2016, 15:56

So wie ich sie verstanden habe sind die 8.000 Euro der Betrag den Ihnen der Verkäufer als Ansatz für die Erdarbeiten als Teil der Nebenkosten geschätzt hatte. Ich glaube nicht, dass Fingerhaus diese ausführt.
Aber genau kann uns das nur Anja sagen.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Anja.eckroth
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 15:15

Re: Hallo an alle

Beitrag von Anja.eckroth » Mi 12. Okt 2016, 16:22

aaaalso ich schreibe euch das einfach mal ab was wir hier vorliegen haben was zu den Bau Nebenkosten gehört.

Das steht alles auf dem Blatt:

Ausgangsposition: - Ebenes bzw. leicht geneigtes Gelände, -Baugrundstück erschlossen, - Zufahrt für Baufahrzeuge gesichert, - Normale Bodenverhältnisse. (Bis auf den letzten Punkt (da wird as noch nicht wissen) stimmt das alles soweit schon einmal.

Erforderliche Erdarbeiten: Baustellensicherung, Oberbodenabtrag mit seitlicher Lagerung , filtervlies, Gründungspolster (schotter) liefern und einbauen ca 80 cm stark, Lastplattendurckversuch, Kanalarbeiten, Erdaushub, Rohrverlegung und verfüllen, Revisionsschacht, zufahrt / Krahnplatz, Abschottern der Terrasse, zufahrt zum Haus und der Garage, Erstennen des erforderlichen Kranstellplatzes, (= Gesammtsumme je nach hausgröße 10000-12000€)
Hinzu kommt:
Anschlüsse vom Grundstück bzw. von der Straße ins Haus:
wasser, Strom, Telefon, Behörde, vermessung, Baustrom und wasser, Bauversicherung (Während der Bausphase), Bodengucachten (=Gesammtsumme 8000€)

So das ist auf unserem Blatt alles drauf und unser Berater sagte uns das das wohl alles sei und dies bei unserem Grundstück so ausreichen würde.
Wir bauen ein Medley 300 se mit Wintergarten und 1,30 Kniestock in Buchholz (Westerwald)
Haben unser Traumgrundstück endlich gefunden.
Nächster Schritt:
- Finanzierung durchboxen


Wir freuen uns.
Anja, Ines und Katzen :D

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1276
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Hallo an alle

Beitrag von Friedel » Mi 12. Okt 2016, 17:27

Also sind es für die Erdarbeiten 10-12000 Euro. Und so wie sich das liest ist das auch nur eine Kostenaufstellung für eure Kalkulation. Fingerhaus mach da nichts.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Anja.eckroth
Praktikant
Beiträge: 15
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 15:15

Re: Hallo an alle

Beitrag von Anja.eckroth » Mi 12. Okt 2016, 17:37

Hm .. also der Berater sagt das wir wohl nichts weiter machen müssen , das die sich um die Sachen kümmern. Vllt ist es ja so das die die Firmen beauftragen das zu machen .. vllt meinen die das so das sich fingerhaus drum kümmert
Wir bauen ein Medley 300 se mit Wintergarten und 1,30 Kniestock in Buchholz (Westerwald)
Haben unser Traumgrundstück endlich gefunden.
Nächster Schritt:
- Finanzierung durchboxen


Wir freuen uns.
Anja, Ines und Katzen :D

Benutzeravatar
LisaMatzeGelnhausen
Ingenieur
Beiträge: 254
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:34
Wohnort: Gelnhausen in Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von LisaMatzeGelnhausen » Mi 12. Okt 2016, 18:03

also mich würde auch wundern wenn FH das macht.... Bei dem Betrag würde ich jedoch sofort zuschlagen wenn das so ist.

Ich gehe aber davon aus das weder in eurem Werksvertrag, noch in eurer BuL etwas über die Erdarbeiten aufgelistet ist oder?
Vio 111 S100 in Hessen
mit Rechteckerker,
Vitovent 300-F, Vitocal 222-S,


https://www.instagram.com/itsmelima/
https://fuchsbau2016.wordpress.com/

01.05.2016 Ausräumung der Rücktrittsrechte
14.10.2016 Bauantrag eingereicht

b54
-Moderator-
Beiträge: 3602
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Hallo an alle

Beitrag von b54 » Mi 12. Okt 2016, 21:40

Das soll nur eine Kostenschätzung sein, fingerhaus macht zumindest im Westen keine Erdarbeiten
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1276
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Hallo an alle

Beitrag von Friedel » Mi 12. Okt 2016, 21:47

Und mMn eine eher knappe Kostenschätzung.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

MarkL.
Ingenieur
Beiträge: 680
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Hallo an alle

Beitrag von MarkL. » Do 13. Okt 2016, 11:06

Joah wir werden wohl auch drüber liegen... und der Statiker fehlt auch... der kostet nochmal rund 1000 € und ist in RLP seit kurzem Pflicht. Kalkuliert nicht zu knapp denn es kommen immer unerwartete Kosten und ggf. noch wünsche.

orli
Praktikant
Beiträge: 21
Registriert: Mi 25. Mai 2016, 17:18

Re: Hallo an alle

Beitrag von orli » Do 13. Okt 2016, 21:25

Wir haben das gleiche vorliegen, von Herrn S. aus dem Musterhaus MHK. Allerdings Nebenkosten für einen Hausbau mit Keller, da liegt die obere Summe bei 20 - 25000. Das ist NUR eine Annahme bei optimalen Voraussetzungen des Grundstücks und es handelt sich dabei auch nur um Erfahrungswerte/Durchschnittswerte. Darauf könnt ihr niemanden fest nageln. Von daher Angebote einholen, dann mit realistischeren Werten, die auch auf euer Grundstück sowie euren Grundriss passen, rechnen.
Bedenke:
Dieses Blatt bekommt jeder, der wie Ihr ohne Keller baut, oder dass was ich bekommen habe mit Keller, egal wie groß das Haus ist und wie das Gelände aussieht.

Bei uns steht unterm Strich ein Betrag von knapp 35000 für "Alles". Ich habe ihm im Gespräch schon gesagt, dass ich da aber mit mehr kalkuliere.

Grüße

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1096
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Hallo an alle

Beitrag von stevenprice » Do 13. Okt 2016, 22:30

Wir haben die genannte Liste von Herrn S. ebenfalls vorliegen, rechnen aber auch mit 35 - 40 k Nebenkosten (ohne Keller). Dabei handelt es sich wie von orli angemerkt nur um Richtwerte, das wurde in unserem Fall auch klar kommuniziert. Ihr solltet m.E. keinesfalls von unter 35 k (exkl. Außenanlage) ausgehen, nachfinanzieren wird teuer :-(
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten