Noch ein NEO, im Trierer Umland

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Es geht weiter, aber...

Beitrag von Andi » Do 1. Mai 2014, 17:43

Gut ist es ja, wenn die Erschliessung unseres Baugebiets voran geht. Blöd nur, wenn sich die Baufirma offensichtlich gerade unser Grundstück ausgesucht hat, um ihr Materiallager darauf aufzuschlagen. Mit Erstaunen mussten wir feststellen, dass schon gebaggert wurde, eine Schicht Steine auf dem Grundstück verteilt wurde, und mit Walze verdichtet wurde. Bauzäune liegen auch schon bereits. Geht das einfach so? Oder ist das so üblich? Wir finden ja, man hätte uns darüber aufklären können. :?

Ein Grillfest mit Freunden können wir nun jedenfalls vergessen. Und gespannt bin ich auch, wann der Kram dann wieder weg ist. Wie soll denn da ein Bodengutachten erstellt werden?
Dateianhänge
Grundstueck.jpg
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Jay-Jay
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 16:26

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Jay-Jay » Do 1. Mai 2014, 18:28

Vielleicht habt ihr Glück ... sieht doch nach einem super Gründungspolster für euer Haus aus ;)

Könnte euch ein paar tausend Euro sparen wenn da schon alles schön verdichtet ist. Müsst ihr nur noch drum herum ein bisschen Mutterboden am Schluss verteilen :D
Wir bauen ein NEO 311 auf Bodenplatte, Rechteckerker, Kniestock 2.15m

Status: Haus steht seit dem 03. Juni 2014
Unser Blog: http://wir-bauen-ein-neo.blogspot.de/

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » Do 1. Mai 2014, 19:19

Ha, na das wär's. :lol: Ein Freund meinte noch, das könnte eine Stellfläche für einen Kran werden. Aber macht das Sinn?
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Jay-Jay
Geselle
Beiträge: 101
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 16:26

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Jay-Jay » Fr 2. Mai 2014, 12:15

Ich habe gerade im Blog gesehen, dass ihr das Grundstück ja bereits gekauft habt. Dann sollte es ja eigentlich nicht so ohne weiteres erlaubt sein, irgendetwas auf eurem Grundstück zu planieren oder zu lagern, vor allem nicht ohne vorherige Rücksprache mit den Besitzern.

Vermutlich findet sich aber im Kaufvertrag irgendwo eine kleine Passage, in der der Stadt im Rahmen der Erschließungsarbeiten genau das erlaubt wird ...
Wir bauen ein NEO 311 auf Bodenplatte, Rechteckerker, Kniestock 2.15m

Status: Haus steht seit dem 03. Juni 2014
Unser Blog: http://wir-bauen-ein-neo.blogspot.de/

Auch wir bauen
Geselle
Beiträge: 144
Registriert: So 24. Jun 2012, 19:31

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Auch wir bauen » Fr 2. Mai 2014, 13:04

Moin,
wir hatten da ein vergleichbares Problem. Wir haben unser Grundstück von der Stadt gekauft. Vorher hatten wir es reserviert. Nachdem wir dann mündlich zugesagt haben, und die Vertragsunterlagen vorbereitet wurden, hat sich bei uns ebenfalls eine Baufirma, die die Straße erschließen sollte - nach Genehmigung durch die Stadt - winterfest eingerichtet. Haben dann mit der Stadt telefoniert. Der Sachbearbeiter "Grundstücksvermittlung" und der Sachbearbeiter "Kommunikation mit Baufirmen" hatten unglücklicherweise nicht miteinander gesprochen. Haben uns dann gemeinsam darauf geeinigt, dass die Firma da noch 3 Monate drauf stehen kann. Vorher wäre da eh nichts geschehen. Das haben wir dann nach Rücksprache so im Kaufvertrag aufnehmen lassen: Räumung zum xx.xx.2013 und Herstellung des Ursprungszustandes.
Zur vereinbarten Frist war die Baustraße natürlich nicht fertig, und die Firma noch da. Haben dann telefonisch eine Frist von 3 oder 4 Wochen mitgeteilt und die Baufirma war kurze Zeit später verschwunden.
Wir wohnen in einem Vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte
http://bautagebuch-nicole-und-wolfgang.blogspot.de

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » So 27. Jul 2014, 12:32

Soooo! Es war eine aufregende Woche - am Montag hatten wir unser Architektengespräch, am Donnerstag war schon das Protokoll samt Zeichnungen da, und gestern haben wir dem Fingerhaus in Trier am Tag der offenen Tür einen Besuch abgestattet.

Der Bericht des Architektengesprächs ist schon mal online.

Einen schönen Sonntag euch allen!
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 407
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Karle » So 27. Jul 2014, 13:36

wow das ist aber schnell ... unser Planungsgespräch war schon am 16. Juli und wir haben bis jetzt kein Gesprächsprotokoll oder die Zeichnungen/Skizzen von dem Tag erhalten.

Ich habe hier nur die Anlagen zum Planungsgespräch.

Wie lange hat das denn bei anderen gebraucht?

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » Do 21. Aug 2014, 23:38

Und weiter geht's in unserem Blog, mit den Erkenntnissen aus dem Planungsgespräch und dem Planungsprotokoll. Diese werfen unsere Planung etwas aus der Bahn; der Aufwand für die Erdarbeiten wird höher liegen als geplant, und die notwendige Kniestockerhöhung war im Gegensatz dazu GAR NICHT geplant. :-) Aber wir verzagen nicht. Mehr dazu im Blog.
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » Di 18. Nov 2014, 22:56

Ui, schon lange nichts mehr geschrieben hier... :o

Mittlerweile waren wir in der Bemusterung, letzte Woche, und heute ist dann auch die Baugenehmigung eingetroffen. Donnerstag haben wir unser erstes Baustellengespräch mit dem Bauleiter von MB Effizienzkeller, es geht voran!

Ein Bericht der Bemusterung findet der geneigte Leser wie immer in unserem Blog.
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » So 30. Nov 2014, 12:22

Komm, ich mach nochmal Werbung für unseren Blog. Mit dem Titel "Vom Zeitraffer zum elektrischen Hammer" sollte ich einige zusätzliche Besucher auf unsere Seite ziehen können, und ich bin sicher dass auch die Medien bald auf uns aufmerksam werden. :lol:

Nee, Spaß bei Seite. Einen schönen ersten Advent wünschen wir! :hallo
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » Mo 22. Dez 2014, 01:00

So, nun denn! Nach dem ich heute unseren Blog mal wieder auf den letzen Stand gebracht habe, möchte ich an dieser Stelle auch mal unsere Ausführungspläne veröffentlichen, dies ist der letzte Stand. Wenn ihr auf die Bilder klickt könnt ihr sie auch größer ansehen:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Perelin
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Perelin » Mo 22. Dez 2014, 01:34

Wo ich da gerade eure 2,5m feststehenden Lichtbänder sehe komme ich echt ins Grübeln... Hätte es die auch mit Rollo gegeben?
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » Mo 22. Dez 2014, 10:24

Hmm... Bestimmt. Aber sie wären recht schwer geworden auf die Länge, so dass wir sie hätten teilen müssen. Und das wollten wir nicht. Wir hätten sie gerne zum Kippen gehabt, mit einer Putzschere, aber dafür hätte FingerHaus bzw. deren Fensterhersteller keine Garantie übernommen.

Dazu kommt noch, dass wir wegen der geringen Höhe einen recht fipseligen Rolladengurt (in diesem Fall sogar dann zwei pro Fenster) gehabt hätten, und das wollten wir nun auch nicht. Wir werden uns um eine gescheite Verdunkelung von innen kümmern.
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Andi
Geselle
Beiträge: 174
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 11:32

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Andi » Mo 22. Dez 2014, 10:26

Ach ja: danke noch an JayJay, für die Idee mit der Ankleide, auch wenn sie sie im Endeffekt dann doch noch anders gestaltet haben... ;-) Geht's euch eigentlich gut? Seid ihr zufrieden? Wie läuft's? :-)
http://www.unserwegzumeigenheim.com

Schreibfaul.

Status: Eingezogen seit Ende Mai 2015. Anstehend: Randsteine setzen, damit wir den Garten mit unserem Boden wieder auffüllen können, der auf dem Nachbargrundstück lagert.

Perelin
Geselle
Beiträge: 150
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 23:01
Wohnort: Saarland

Re: Noch ein NEO, im Trierer Umland

Beitrag von Perelin » Mo 22. Dez 2014, 21:49

Andi hat geschrieben:Hmm... Bestimmt. Aber sie wären recht schwer geworden auf die Länge, so dass wir sie hätten teilen müssen. Und das wollten wir nicht. Wir hätten sie gerne zum Kippen gehabt, mit einer Putzschere, aber dafür hätte FingerHaus bzw. deren Fensterhersteller keine Garantie übernommen.
Genau das war meine Überlegung...
Dann bleibt es bei der 2m-Variante bei uns , ist auch besser für den Seelenfrieden meines Mannes :D
Wir wohnen in einem Neo 131 (nur innen ganz anders) mit 1,6m Kniestock im Saar-Pfalz-Kreis

Eingezogen

Antworten