Bärengehege auf dem Lande

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Benutzeravatar
Der Da
Stararchitekt
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 16:43
Wohnort: Süd-P(f)alz

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Der Da » Do 17. Okt 2013, 12:25

Ich kann da nur folgendes hinzufügen: http://www.zwillingswelten.de/cms/2013/ ... t-zu-fuss/

Das Problem mit den Eisenstangen: Vermutlich hafte ich am Ende sogar noch für den Schaden.
Vio311 auf Bodenplatte mit ComfortAir350, Kaminofen, Erker und keine lange Garage in der P(f)alz
Aktuell: EINGEZOGEN.... :)
Stelltermin: 29.11.2012

Benutzeravatar
Christine und Lutz
Architekt
Beiträge: 927
Registriert: Mi 8. Jul 2009, 12:27
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Christine und Lutz » Do 17. Okt 2013, 17:06

Mit Flatterband nicht, denn dann müssen die Fahrer(innen - fürchte ich) selbst aufpassen.
Liebe Grüße, Christine
Ein Haus wird nur einmal gebaut, ein Zuhause aber täglich neu.

Wir bewohnen ein Vio 211 mit Keller
http://wir-bauen-in-hessen.blogspot.com/

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Rohaja » Fr 18. Okt 2013, 09:22

Probier mal folgendes:
Estrichmatten und dazu solche Metallstangen, die oben so eingedreht sind oder so Rankstangen für Blumen.
Haben meine Eltern auch vor manchen Beeten und ich hab die Dinger mit Kabelbindern an den französischen Balkonen in der Mietwohnung, wegen der Hunde.
Die Dinger sind günstig und wenn jemand drüber fährt, sind die zwar kaputt, aber es ist eine optische Grenze...

@Kindergarten: Ich bin immer zu Fuß gegangen, allerdings muss man dazu sagen, dass es heute wahrscheinlich oft so ist, dass der KiGa nicht mehr in Laufweite liegt.
Allgemein finde ich dieses direkt vor der Tür absetzen schrecklich. Ich musste auch mitm Bus in die Schule und es hat mir nicht geschadet.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Rohaja » Di 22. Okt 2013, 10:42

@Der-snert: Was habt ihr für die Hausanschlüsse bezahlt? Habe eben mit der NEW telefoniert und was ich nicht ganz verstanden hab ist, sie sagten Abwasser machen nicht sie. Wer macht es denn?
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
FH Kunde
Geselle
Beiträge: 191
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:12

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von FH Kunde » Di 22. Okt 2013, 11:04

dein Tiefbauer
Viele Grüße

Wir bauten ein VIO 3xx mit 1,30m Kniestock auf BPL mit einem Zwerchgiebel, KWL und einer großen Garage 6.50x9.0 meter Technikfertig
Aktuell: Im Haus

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Rohaja » Di 22. Okt 2013, 11:48

Also mit den Bodenarbeiten zusammen oder mit der Bodenplatte?
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Rohaja » Di 22. Okt 2013, 11:53

Achja habe noch ne Frage ^^.
Wir planen mittlerweile auch zwei Hebe-Schiebe-Türen über Eck.
Ihr habt ja die Ecke feststehen, wir sind noch am überlegen ob Ecke fest oder Ecke zum Öffnen.
Könntest du eventuell mal ein Foto zeigen von der Ecke mit den Türen drauf von innen?
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
FH Kunde
Geselle
Beiträge: 191
Registriert: Fr 21. Sep 2012, 17:12

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von FH Kunde » Di 22. Okt 2013, 15:11

mit den erdarbeiten zusammen. musst deinen tiefbauer beaftragen dann schließt er den abfluss was von bodenplatte kommt an den Kanal an.
Viele Grüße

Wir bauten ein VIO 3xx mit 1,30m Kniestock auf BPL mit einem Zwerchgiebel, KWL und einer großen Garage 6.50x9.0 meter Technikfertig
Aktuell: Im Haus

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1506
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Der-snert » Di 22. Okt 2013, 20:32

kanal macht die NEW. Nur die letzten Meter macht der Tiefbauer. Kanal war sau-teuer. Fast die Hälfte der Hausanschlüsse sind für das Abwasser drauf gegangen. Ich meine Viertausend-Irgendwas. Insgesamt hat der Hausanschluss incl. vorgezogenem Baustromanschluss knapp 9.000,-- gekostet (Strom, Gas, Wasser, Abwasser, Baustrom).

Die Schiebetüren gingen bei uns leider nicht komplett in die Ecke. Hätte uns die Symmetrie zerhämmert. Eventuell noch ein zusätzliches Fensterelement - aber sechs Meter Fenster reichen in der Essecke :-)

Foto habe ich spontan nicht. muss ich mal machen.
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2137
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Rohaja » Di 22. Okt 2013, 20:47

Ja meine auch nicht ganz auf der Ecke sondern generell halt über Eck ;). Foto wäre lieb :).

Mhh Kanal bis Grundstücksgrenze macht die Stadt, kostet um 1650€ netto... danach den Kram brauchen wir halt noch. Bin verwirrt.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1506
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Der-snert » Di 22. Okt 2013, 21:58

Kann sein, dass es im Neubaugebiet billiger wird. Die New macht ihr aber ein komplettes Angebot. Kann man da anfordern. Die sind da auch ganz nett. Am besten vorei fahren und fragen. Das Büro ist auf dem Hof
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1506
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Der-snert » Mi 6. Nov 2013, 18:40

...uuuuuuuund weiter geht´s:



Zeitgemäße Außenbeleuchtung erstellt und platziert:

Bild

:huepf :huepf :huepf
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von robinson » Mi 6. Nov 2013, 18:50

Cool!
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1506
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von Der-snert » Sa 23. Nov 2013, 15:15

es passiert wieder etwas im Bärengehege: die Weihnachts- /Winterdeko zieht ein. Gestern haben wir unseren Adventskranz abgeholt, einen rostigen Elch eingepflanzt und meine Frau hat im Flur schön mit Lichtern dekoriert. Ein weiterer Schritt zum gemütlichen Heim.
Im Garten war nun der Endspurt angesagt:
Die Vier-Jahreszeiten-Hecke ist bis auf den letzten Meter gesetzt, die Obst-Ecke ist auch fast fertig. Letztens habe ich von meiner Schwester noch sehr viele Pflanzen bekommen, da deren Garten "platt gemacht" wird. Jetzt kann der Frühling kommen, dass alles richtig anwächst :-)

Leider müssen wir nächsten Sommer das Gartenhaus neu streichen. Aus dem strahlenden weiss ist ein eher unansehnliches Zahngelb geworden. Da war das Holz wohl noch ein wenig feucht. Aber so bleibt man am Ball.

Kaminholz habe ich gestern auch schon einmal beim Holzbauern geordert. Nicht ganz billig - aber ich glaube, so viel brauchen wir nicht, da wir den Ofen ja eher zur Deko haben. Nun muss ich noch ein Kaminschutzgitter bestellen, da der Krähkäfer bestimmt nicht hitze- und feuerfest ist.

Achja, der Krähkäfer entwickelt sich gerade zum Heulkäfer - die Kleine ist mal wieder mega erkältet und hat Schnupfen. Schön jeden Abend Penaten-Baby-Erkältungsbad und Babix bis zum Abwinken. Abends riecht das Bärengehege eher wie ne Opiumhöhle :-)

Wir fühlen uns richtig wohl in unserem Häuschen. Vor allem, weil es endlich warm zu Hause ist. In der %&$#§ Mietbutze war es immer rattenkalt.

Was kommt noch dieses Jahr als Projekt?
1): Wir bräuchten eigentlich noch eine Schiebetüre zwischen Wohnzimmer und Flur. Haben eine tolle gesehen, die aber gerade in einem gewissen Missverhältnis zum Budget steht. Mal sehen, wie sich das machen lässt.
Die Türe ist aus weissem hochglänzenden Glas. So wie die hier - nur zum schieben:
Bild
2): die Betonwand muss noch gemacht werden. Vielleicht kann der Krähkäfer dann noch mal Urlaub bei der Oma machen.
3): Weihnachtsbaum
4): Rostelch mit Lichterkette dekorieren
5): Bullauge in Türe sägen (wobei das auch später kommen kann)
6): gestern habe ich einen super coolen Leuchtstern gesehen. A...teuer (siehe Missverhältnis Budget vs. Kaufpreis). Der ist wirklich nett.
Bild

Es gibt also immer ´was zu tun :D
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

Benutzeravatar
guennischmidt
Stararchitekt
Beiträge: 1464
Registriert: Di 19. Mär 2013, 13:10
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: Bärengehege auf dem Lande

Beitrag von guennischmidt » Sa 23. Nov 2013, 17:18

Bullauge ist ein gutes Stichnwort. Da wir auf das SAUTEURE runde Außenfemster verzichten werden, fordert meine Frau vehement wenigstens ein Bullauge in einer Innentüren... Ihr soll geholfen werden. Ich hab eines zum Nachrüsten im Baumarkt gesehen. Baut ihr auch so eins ein?
VIO 4XX "Spezial" auf Bodenplatte Kniestock 1,40 und großem Erker.

Eingezogen. Gartenhaus und Carport steht, Terrassen und Gartenanlage folgen

http://vio400schleswig-holstein.blogspot.de/

Antworten