Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 573
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Elphaba206 » Fr 3. Nov 2017, 10:03

Endmontage ist gestern Vormittag schon durch gewesen. Die beiden haben sich ihr verfrühtes Wochenende verdient.

Nun haben wir nächsten Donnerstag die Endabnahme. Bis dahin werden wir schon mal etwas weiter tapezieren und streichen. Eigentlich müssten wir dann auch mal irgendwann die Heizungseinweisung haben, oder? Komisch, hat sich noch gar niemand gemeldet...

Habt ihr denn noch ein paar Tipps, was man vor der Endabnahme alles nachgucken und kontrollieren sollte?
Fenster haben wir bereits geputzt und alle Macken aufgeschrieben. Wasser mal überall laufen lassen, nochmal ganz genau nach Beschädigungen am Treppengeländer schauen...Fällt euch vielleicht noch etwas wichtiges ein?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

TaErPet
Geselle
Beiträge: 177
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:05
Wohnort: BAY

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von TaErPet » Fr 3. Nov 2017, 10:26

Was ich hier schon mehrfach gelesen habe (selber sind wir ja noch lange nicht soweit) , man sollte sich Klebezettel an die Stellen kleben.
Oft übersieht man ja auf der Liste eine Zeile bzw. sichert sich einfach doppelt ab.
Medley 3.0 300B mit 2,15m Kniestock

05/17 Architektengespräch
07/17 Vorabzüge
11/17 Baugenehmigung
12/17 Bemusterung
01/18 Ausführungspläne
03/18 Erdarbeiten&Bodenplatte
04/18 Hausstellung
Aktuell Estrichtrocknung

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 573
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Elphaba206 » Fr 3. Nov 2017, 10:33

Ja, haben wir auch so gemacht und die Endmontage selbst auch, wenn sie selbst noch etwas festgestellt haben. Ist schon besser, wenn das ins Auge sticht. Werden wir wieder so machen
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von b54 » Fr 3. Nov 2017, 11:14

Alle Fenster und Türen mal prüfen ob die richtig schliessen und nicht hängen, mal im dunklen mit Streiflicht an den Wänden entlang, ich weiß, kein Reklamationsgrund, aber man sieht dann Macken direkt und schneller. So kann man das eine oder andere sicher finden, was man sonst übersehen hat.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Casi » Fr 3. Nov 2017, 11:16

Elphaba206 hat geschrieben:Endmontage ist gestern Vormittag schon durch gewesen. Die beiden haben sich ihr verfrühtes Wochenende verdient.

Nun haben wir nächsten Donnerstag die Endabnahme. Bis dahin werden wir schon mal etwas weiter tapezieren und streichen. Eigentlich müssten wir dann auch mal irgendwann die Heizungseinweisung haben, oder? Komisch, hat sich noch gar niemand gemeldet...

Habt ihr denn noch ein paar Tipps, was man vor der Endabnahme alles nachgucken und kontrollieren sollte?
Fenster haben wir bereits geputzt und alle Macken aufgeschrieben. Wasser mal überall laufen lassen, nochmal ganz genau nach Beschädigungen am Treppengeländer schauen...Fällt euch vielleicht noch etwas wichtiges ein?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
Hi Elphaba,

ich kann hierzu noch den Tip geben sich die Wände anzuschauen, ob diese auch ohne Beulen und Verzug sind. Wir haben erst später festgestellt, dass wir zwei Wände dabei haben, die schief verlaufen. Unten im Wohnzimmer an der Wand die zum HWR grenzt wurde ja eine Platte herausgenommen um die Installationen zu verlegen, bzw. anzuschließen. Das muss in mehreren Räumen gemacht werden und zwar auch da, wo Abwasserrohre verlaufen. Die Platten werden dazu ja demontiert und und bei uns ist die wohl nicht plan wieder eingebaut worden. Die Spachtler haben so viel Zeug dadrauf geschmiert, dass ich es bei dem Schleifen, etc. nicht bemerkt habe und als wir dann eingezogen sind und ein 1,90 m breites Regal dort angeschraubt haben, mussten wir feststellen, dass dieses nicht plan an der Wand anliegt. Auf dieser Breite haben wir einen Spalt von 12 mm. Dann habe ich bei dem Türeneinbau gemerkt, dass die Wand die zum Schlafzimmer und zum Bad nicht gerade verläuft. Auf der Bandseite liegt die Zarge an und als ich die Zarge auf der Schlossseite bündig zur Wand setzte, habe ich die Türe nicht schließen können, da die Wand nicht parallel verläuft. Ich musste dann Luft lassen, damit die Türe einigermaßen schließt. Der Spalt ist nun ca. 10 mm und ich hätte noch mehr Spalt lassen müssen um eine perfekte und leichte Schließfähigkeit zu erzielen. Ich habe das dem Bauleiter einige Male gemeldet. Vor allem habe ich ihm die Bilder der Wand mit dem Regal geschickt und das Problem erläutert. Aber ich habe nun seit fast 3 Monaten und mehrfachen Versuchen keine Antwort erhalten. Ich habe Kundenberaterin und Service von FH kontaktiert und den Hinweis bekommen, dass der Bauleiter sich bei mir meldet. Das tut er allerdings nicht. Also ich kann nur dazu raten, solche Dinge im Vorfeld zu prüfen und vor der Abnahme zu thematisieren.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 736
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von JonasBeye » Fr 3. Nov 2017, 11:55

Das hört sich aber nicht schön an. Bei uns sie die Heizungsleute heute fertig, werde mich da morgen mal mit der Wasserwaage hin begeben und das prüfen....
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Friedel » Fr 3. Nov 2017, 12:06

Wir haben nächste Woche auch Abnahme und schauen am WE auch nochmal genau hin.
Aufgefallen ist mir schon, dass die Fliese am WC einen Riss hat. Sieht danach aus als wäre die Schraube zu fest angezogen worden.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 573
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Elphaba206 » Fr 3. Nov 2017, 12:15

Danke für die vielen Tipps.

@Casi, das ist natürlich übel...aber eine Wasserwaage alleine wird vermutlich nicht reichen, um das zu überprüfen, oder?!
Vermutlich noch ein Winkelmesser für die Ecken und die Diagonalen des Raumes messen und wenn die nicht identisch sind, läuft eine Wand nicht gerade.

Ok, mach ich!

Ist ja eigentlich auch nicht FH typisch, dass so gekonnt zu ignorieren...liest sich etwas so, als ob der hervorragende Service mit der Schlussrate endet, was sehr unschön wäre. Ich hoffe, dass sich das noch für euch klärt!
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 573
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Elphaba206 » Fr 3. Nov 2017, 13:20

Gerade rief Stiebel an und wir haben einen Termin für die Einweisung ausgemacht.

Vielleicht Zufall? Ansonsten Danke lieber FH Mitleser :hallo Und nun noch flux das Anliegen des Nutzers Casi in Angriff nehmen, dann gehen alle zufrieden ins Wochenende :D
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Casi » Fr 3. Nov 2017, 13:56

Elphaba206 hat geschrieben:Danke für die vielen Tipps.

@Casi, das ist natürlich übel...aber eine Wasserwaage alleine wird vermutlich nicht reichen, um das zu überprüfen, oder?!
Vermutlich noch ein Winkelmesser für die Ecken und die Diagonalen des Raumes messen und wenn die nicht identisch sind, läuft eine Wand nicht gerade.

Ok, mach ich!

Ist ja eigentlich auch nicht FH typisch, dass so gekonnt zu ignorieren...liest sich etwas so, als ob der hervorragende Service mit der Schlussrate endet, was sehr unschön wäre. Ich hoffe, dass sich das noch für euch klärt!
Mit einer langen Wasserwaage 2 Meter oder einer Putzerschiene geht das gut. Einfach quer auf die Wand und von unten nach oben ziehen. Dabei wirst Du sehen, ob es kippelt und of auf der einen Seite ein Luftspalt besteht.

Ich glaube dass FH hier nur sporadisch liest und wenn ist es ein Glücksfall. Ich hatte zum Glück keine großen Themen und es wurde während der Bauphase fast alles gelöst. Aber diese Geschichte zeigt mir, dass es bei FH dann doch Löcher gibt. Wahrscheinlich wird das ein Toleranzfall. Alles in der Norm. Wobei ich der Meinung bin, dass man ein Fertighaus auch so bauen kann, dass ein Regal auch gerade und ohne dicken Spalt montiert werden kann.

Ein Nachbar hat ein Heinz von Heiden Haus und ein 4 Meter Lowboard montiert. Der musste keine Unterlegscheiben unterlegen.....
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von b54 » Fr 3. Nov 2017, 14:38

Bei unserem Nachbarn mit dem Heinz von Heiden Haus hättest Du bei der Bodenplatte keine Putzerschiene benötigt, sondern eher so 5 cm mehr Beton ;)
Naja muss es der Estrichleger richten.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Casi » Fr 3. Nov 2017, 15:22

Ja, das glaube ich Dir. Aber der Nachbar hier gegenüber hat gerade Wände und eine gerade Bodenplatte sowie ebenen Estrich und 75x75 cm Fliesen darauf gelegt. Es gbt immer Positives und Negatives. Ich habe fast ausschließlich positive Punkte in meiner Zeit hier im Forum berichtet. Mein Beitrag zu dieser Frage hier, ist halt der von mir Beschriebene. Darauf sollte man halt achten, da in meinem Fall niemand von FH reagiert hat. Das ist schon erwähnenswert. Ich meckere ja nicht sofort herum wenn sich jemand zwei Tage nicht meldet. Aber diese Sache läuft seit Anfang August...sorry.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von b54 » Fr 3. Nov 2017, 15:24

Nicht da das falsch verstanden wird, ich habe vollstes Verständnis für Deinen Ärger und hoffe, das das bald geregelt wird. Ich hätte auch einen Anfall bekommen. In der Toleranz ist immer relativ, wir bezahlen ja auch eine Menge Geld dafür.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Casi » Fr 3. Nov 2017, 15:43

Ja, ich denke, dass wir uns da beide da richtig verstehen. Aber ich wollte das auch für die anderen User klarstellen. Letztendlich habe ich das jetzt gepostet, da ich persönlich kein Interesse mehr habe da nachzuhaken. Das hat sich für mich jetzt auch erledigt. Das Problem hat FH jetzt einfach mal totgeschwiegen. Oder der Bauleiter. Wer weiß.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1333
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Wir bauen ein Vio 100 in Mittelhessen

Beitrag von Friedel » Fr 3. Nov 2017, 16:00

Wie läuft das eigentlich bei Mängel ab die bei der Abnahme noch offen sind? Wird da was vom Endbetrag einbehalten?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Antworten