NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Susanne und Andreas
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:47
Wohnort: Gelnhausen

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Susanne und Andreas » Di 12. Apr 2016, 19:08

So nach 8 Std Planungsgespräch, viel Grübeleien sind wir auch endlich durch. Bodengutachtenangebot hatte er auch direkt dabei, dass haben wir gleich unterschrieben.

Irgendwie haben wir jede Wand bearbeitet, entweder zugemacht oder Öffnungen eingeplant. Wenn uns die Mehr-/Minderkostenrechnung nicht komplett aus der Bahn wirft steigen wir jetzt auf das 311 um.

Auch kamen einige Fenster dazu, viele verkleinert oder vergrößert und von der Heizungsvariante sind wir jetzt auch von der Erdwärme auf die LWZ 304 umgestiegen.

Für das, dass wir einige Sachen zu klären hatten war der Architekt echt klasse. Viel mitgedacht, vorgeschlagen und uns auch zig Badvarianten schmackhaft gemacht.

Leider mussten wir unser Vorgangsdach kürzen, weil wir damit außerhalb der Baugrenze wären, aber auf Diskussionen mit Stadt und Kreisbehörde hatten wir keine Lust. Da wir ziemlich am Anfang vom Start des Baugebietes bauen wollen, wird das eh alles genauer geprüft und seltener Aussnahmen gemacht.

Genauso muss noch nach der Dachneigung geschaut werden. Laut unserem Werksvertrag haben wir 2.15m Kniestock mit 38 Grad Dachneigung, was aber für den Kniestock nicht üblich ist. Normalerweise wird dort 25 Grad Dachneigung gemacht. Denn mit den 38 Grad können wir auch nicht bauen, weil die zulässige Firsthöhe von 9 Metern (Messpunkt Mitte der Straße) überschritten wird.

Jetzt haben wir erstmal viel Zeit sämtliche Versorgungsanträge und wenn die Vorabzüge da sind Erbarbeiten und Küchenangebote einzuholen. Denn weiter gehts ja erst Richtung Dezember. Wenn ich Zeit habe scan ich mal die Skizzen unseres Häuschens ein. Hab sie mir kopiert damit wir noch ein bisschen weiter grübeln können :D

ElJo
Geselle
Beiträge: 210
Registriert: Di 29. Sep 2015, 11:49

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von ElJo » Di 12. Apr 2016, 21:22

Klingt so änlich wie bei uns, wir hatten im Werkvertrag ein 200er Medley und beim Planungsgespräch sind wir dann auch auf das 300er Modell umgestiegen. Und so wie es aussieht werden wir auch die Erdwärme canceln und die LWZ nehmen, darf ich fragen warum ihr die Heizung wechselt?
Medley 302C mit Keller, LWZ 304, Kamin und 1,60 Kniestock.
Status: Hausstelltermin am 28.09.

http://ellehausbau.blogspot.de/

Susanne und Andreas
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:47
Wohnort: Gelnhausen

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Susanne und Andreas » Mi 13. Apr 2016, 00:29

Klar @ ElJo
wir wechseln weil hinter unserem Grundstück ein Fußballplatz ist der unter Trinkwasserschutzgebiet fällt. Zwar ist zwischen dem und uns eine Lärmschutzwand und ein bisschen Distanz aber wir müssten erst eine schriftliche Genehmigung der Wasserschutzbehörde einholen. Wenn die uns jetzt sagt das geht nicht bzw wir dürfen nur weniger als 50 Meter tief bohren ist die Effizienz der Erdwärme nicht mehr gewährleistet. Außerdem müssten es dann 2 Bohrungen sein, die 2te Bohrung wird nicht von FH bezahlt. Dazu kommt noch die Bohrgenehmigungsgebühr von 1000 Euro+, 250 Euro Einmalversicherung fürs bohren und 400 Euro für den Schlammentsorgungscontainer.
Wir haben letztes Jahr die Aktion 100 Wärmepumpen für 10 mitgenommen. Preislich lag die Erdwärme bei 5450 Euro und die LWZ bei 7540 Euro.
Wenn wir dann bei der Bohrung feststellen das irgendwas nicht geht wären wir geldlich gesehen schon bei 7.500 Euro (mit Vers. Container, Genehmigung etc) und müssten dann auf die LWZ wechseln und somit nochmal 2000 Euro drauflegen.
Und da sind wir einfach ehrlich... auf den Zirkus haben wir keine Lust... vor allem weil man sich dann noch bis nächstes Jahr April als einen Kopf drum macht. So ist die Heizung fest und da kann nix mehr groß passieren.

ElJo
Geselle
Beiträge: 210
Registriert: Di 29. Sep 2015, 11:49

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von ElJo » Mi 13. Apr 2016, 10:06

Wir haben bereits die Bohrung beantragt und dafür 300€ bezahlt, war schon etwas enttäuscht das uns das vorher nicht gesagt wurde das da Zusatzkosten auf uns zu kommen. Nun steht in der Genehmigung vom Wasserwirtschaftsamt aber drin das wir in einem ehemaligen Bergbaugebiet bohren und man warnt das wir in einen Stollen oder sonstige kleinere Hohlräume bohren könnten. Es haben schon zwei Nachbarn Erdwärmeheizung aber das muss nicht heisen das es bei uns klappt mit der Bohrung. Und ich habe wie du auch Angst da zu stehen und man erreicht nicht die geforderten Temperaturen und man muss noch mehr bezahlen. Deswegen tendieren wir auch wieder zur LWZ, trotz der bereits gezahlten Antragsgebühren.
Medley 302C mit Keller, LWZ 304, Kamin und 1,60 Kniestock.
Status: Hausstelltermin am 28.09.

http://ellehausbau.blogspot.de/

Benutzeravatar
LisaMatzeGelnhausen
Ingenieur
Beiträge: 254
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:34
Wohnort: Gelnhausen in Hessen
Kontaktdaten:

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von LisaMatzeGelnhausen » So 31. Jul 2016, 15:22

Hallo Susanne und Andreas :)
Gibt es bei euch mittlerweile was Neues? Wann geht es bei euch weiter?

Liebe Grüße
Vio 111 S100 in Hessen
mit Rechteckerker,
Vitovent 300-F, Vitocal 222-S,


https://www.instagram.com/itsmelima/
https://fuchsbau2016.wordpress.com/

01.05.2016 Ausräumung der Rücktrittsrechte
14.10.2016 Bauantrag eingereicht

Susanne und Andreas
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:47
Wohnort: Gelnhausen

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Susanne und Andreas » So 31. Jul 2016, 23:56

Hallo Lisa und Matze,

wir haben jetzt die Vorabzüge. Muss morgen gleich mal telefonieren einige Fragen in der Mehr-/Minderkostenrechnung klären. Danach gehen die Vorabzüge wieder zurück zur Korrektur. Hoffe ich bekomm Sie hier irgendwie hochgeladen. Danach können wir uns nur um Küche und Garage kümmern und müssen wieder warten... Defintiv gibt es bei uns erst die Baufreigabe fürs Grundstück im April 2017. Wenn die Stadt natürlich im Zeitplan bleibt. Die 2. Hälfte darf wohl erst zum Juli 2017 loslegen. Deswegen hört man auch von uns relativ wenig...

Benutzeravatar
LisaMatzeGelnhausen
Ingenieur
Beiträge: 254
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 16:34
Wohnort: Gelnhausen in Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von LisaMatzeGelnhausen » Mo 1. Aug 2016, 09:36

Okay dann habt ihr ja noch genug Zeit euch darauf zu freuen und alles genau zu planen :)
Vio 111 S100 in Hessen
mit Rechteckerker,
Vitovent 300-F, Vitocal 222-S,


https://www.instagram.com/itsmelima/
https://fuchsbau2016.wordpress.com/

01.05.2016 Ausräumung der Rücktrittsrechte
14.10.2016 Bauantrag eingereicht

Susanne und Andreas
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:47
Wohnort: Gelnhausen

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Susanne und Andreas » Mo 1. Aug 2016, 17:19

Ja irgendwo freut man sich.. aber zu wissen man muss dann ein halbes bis dreiviertel Jahr Bereitstellungszinsen zahlen vermiest das ganze dann doch irgendwo...

Susanne und Andreas
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:47
Wohnort: Gelnhausen

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Susanne und Andreas » Mi 17. Aug 2016, 17:11

So ich hoffe das klappt jetzt. Hier mal unsere Vorabzüge für unser Häuschen.

Unser Dach wurde jetzt von 38 Grad auf 25 Grad Dachneigung geändert. Somit werden wir nur eine Bodenluke in den Spitzboden nehmen.
Weiß jemand ob man den Spitzboden trotzdem mit Platten auslegen muss oder kann man das so lassen um irgendwelche Kisten dort zu verstauen?

Die Tür der Abstellkammer im Dachgeschoss soll wieder in den Flur und sie soll auch in den Flur aufgehen um möglichst gut den Platz der Abstellkammer nutzen zu können.

Das zweite Waschbecken fliegt wieder raus, das brauchen wir nicht. Sind ja keine Kinder bei uns geplant. Allerdings bin ich etwas traurig wegen der Dusche. Unser Architekt wollte keinen verlängerten Gang in die Ankleide planen. Alle anderen Varianten waren dann so dass Andy damit nicht klar gekommen ist. Er muss den Raum quasi sehen können. Jetzt haben wir statt einer begehbaren gefliesten Dusche, leider nur eine 1,40m Glaswand mit Tür und der Bodenwanne dann dazu... aber ich bin damit irgendwie noch unglücklich. Maggo's Dusche find ich viel ansprechender *-*

So wie das Wohnzimmer reingezeichnet ist wird es aber auch nicht gestellt. Sind am Überlegen ob wir Wohnzimmer mit Esszimmer tauschen. Wir haben eine L-Couch die passt wegen der Tür da nicht wirklich hin bzw. wir schieben als noch rum. Am einfachsten wäre es wenn wir eine Schiebetür zum Garten hin nehmen würden im jetztigen Essbereich. Aber der Aufpreis schmerzt dann doch irgendwo.

Übrigens das Ankleidezimmer kann man nicht mehr ohne Fenster planen. Für uns ist das Fenster relativ sinnlos bzw. ein kleines Lichtband hätte uns gereicht. Aber wegen der Belichtungsverordnung muss das Fenster so groß ausfallen :cry:


Ideen und Anregungen sind gerne gesehen :)
Dateianhänge
Ansicht Nord-Osten.JPG
Grundriss DG Neo 311.JPG
Hier soll die Tür von der Abstellkammer noch in den Flur verlegt werden und in den Flur aufgehen. Wir bekommen keine Bodeneinschubtreppe sondern nur eine Bodenluke.
Grundriss EG Neo 311.JPG
Zuletzt geändert von Susanne und Andreas am Mi 17. Aug 2016, 17:14, insgesamt 1-mal geändert.

Susanne und Andreas
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:47
Wohnort: Gelnhausen

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Susanne und Andreas » Mi 17. Aug 2016, 17:11

und die anderen Hausansichten
Dateianhänge
Ansicht Süd-Westen.JPG
Ansicht Süd-Osten.JPG
Ansicht Nord-Westen.JPG

b54
-Moderator-
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von b54 » Do 18. Aug 2016, 09:53

Wenn Ihr auf dem Dachboden Kartons etc abstellen wollt, würde ich den Rauhspund auf dem Dachboden legen, da Ihr ja sonst nur die offenen Balken oben habt, das macht die Sache dann schon kompliziert. Wir haben auch nur eine Luke genommen, da wir ja auch 2,15 mtr Kniestock und 25 Grad DN haben. Ihr könntet natürlich die begehbare Dusche an der Seite der Waschbecken machen und die Waschbecken, dann auf die entstehende Wand setzen.
Dateianhänge
Badvorschlag.jpg
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Hell
Azubi
Beiträge: 51
Registriert: So 21. Feb 2016, 07:56

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Hell » Do 18. Aug 2016, 13:19

b54 hat geschrieben:Wenn Ihr auf dem Dachboden Kartons etc abstellen wollt, würde ich den Rauhspund auf dem Dachboden legen, da Ihr ja sonst nur die offenen Balken oben habt, das macht die Sache dann schon kompliziert. Wir haben auch nur eine Luke genommen, da wir ja auch 2,15 mtr Kniestock und 25 Grad DN haben. Ihr könntet natürlich die begehbare Dusche an der Seite der Waschbecken machen und die Waschbecken, dann auf die entstehende Wand setzen.

Ich persönlich finde den Vorschlag zwar nicht schlecht, aber finde das drückt dann optisch den Raum. Der Durchgang wäre dann bissl knapp oder?
Geplant ist ein Medley 210B als Stadtvilla + Erker

b54
-Moderator-
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von b54 » Do 18. Aug 2016, 14:34

Das sollte nur die Idee darstellen, keine korrekten Abmessungen ;), die Wand muss ja auch nicht deckenhoch sein.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Casi » Do 18. Aug 2016, 14:46

Das WC könnte dann noch neben das Fenster an die schmale Wand und die Waschbecken rücken weiter nach links und dann sieht das schon schick aus. Zur Not könnte man das Fenster noch ein wenig schieben oder verkleinern. Dann würde das mit dem WC an der Wand auch nicht gedrungen wirken. Mir gefällt der Vorschlag.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Susanne und Andreas
Azubi
Beiträge: 56
Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:47
Wohnort: Gelnhausen

Re: NEO211 in Gelnhausen Rhein-Main-Gebiet

Beitrag von Susanne und Andreas » Fr 2. Sep 2016, 20:10

Danke für den Vorschlag! Der Vorschlag in Verbindung mit Casi's Idee find ich wirklich nicht schlecht. Allerdings kommt hier trotz allem auch das Problem hinzu, dass Andreas den Raum einsehen muss.

Das Fenster können wir aufgrund der Symmetrie nicht verschieben.

Antworten