Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Monaten

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Antworten
Liliensusu
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 14:12

Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Monaten

Beitrag von Liliensusu » Mo 31. Okt 2011, 17:45

Hallo liebe Forumsbesucher,

wir wollen ein Medley 300 ohne Keller bauen. Unser Verkäufer von Fingerhaus hat uns ein Angebot ausgearbeitet und rät uns dazu einen Vertrag mit Rücktrittsrecht und einer Preisbindung bis zum Tag 31.10.2011 zu unterschreiben. Grund: die Preisliste von Fingerhaus gilt nur noch bis heute und so können wir uns die Preise mit einer Bindefrist von 15 Monaten sichern.. Wir sind hin- und hergerissen, da wir uns einerseits die Preise sichern wollen, wir andererseits so schnell gar nicht eine gründliche Vertragsprüfung vornehmen können und auch noch gar nicht in der Preisverhandlung waren.

Folgende Fragen haben wir nun:
- wenn wir den Vertrag so unterschreiben, haben wir die Befürchtung, dass wir uns sämtliche Preisverhandlungen verbauen.Was meint ihr? Ihr schreibt ja im Forum, dass das ggf. bei der Bemusterung noch möglich ist. Das ist doch aber nur dann möglich wenn ihr die Ausbaustufe fastfertig gewählt habt. Wir wollen technikfertig bauen.
- zwar können wir jederzeit aus dem Vertrag wieder raus, jedoch haben wir damit die Klauseln im Vertrag akzeptiert und hier sind uns ein paar Punkte aufgefallen, die wir auf jeden Fall ändern müssten. Wie sind hier eure Erfahrungen ? Konntet ihr Vertragsklauseln noch abändern ohne dafür das Rücktrittsrecht in Anspruch zu nehmen. Das heißt konntet ihr im nachhinein noch Zusätze mit aufnehmen z.B. im Rahmen einer Nachtragsvereinbarung zum Vertrag und euch trotzdem die Konditionen noch sichern ?

Abschließend noch folgende Fragen:

- Ist der Blower-Door-Test im Werkvertrag und im Preis inbegriffen ?
- Wo wird aufgeführt, dass es sich um ein kfW55-Haus (wir haben Erdwärme gewählt) handelt, muß das nicht auch im Vertrag festgehalten sein ?

Hoffe ihr könnt uns hier mit euren Erfahrungen und Tipps weiterhelfen ?

Gruß

Liliensusu

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

Re: Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Mona

Beitrag von flow » Mo 31. Okt 2011, 22:13

Mit Erdwärme wird das Haus kfw 55.
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Mona

Beitrag von Fremdbauer » Mo 31. Okt 2011, 22:58

Naja, der Zug wird ja eh abgefahren sein, wenn es nur bis heute gilt und ihr um 16:45 erst gefragt habt... wenn der Verkäufer will kann er den auch zurück datieren. Leider sind sowas meist die Methoden unseriöser Verkäufer, die versuchen mit allen Mitteln einen Vertrag zu bekommen. :-( Einen solchen Vertrag solltet ihr immer erst ausführlich prüfen, insbesondere dann auch das Rücktrittsrecht... denn meist ist das nicht universell nur weil ihr keine Lust mehr habt, sondern nur wenn ihr keine Finanzierung (auch nicht über den FH-Finanzierer) oder ein Grundstück (auch nicht von FH vermittelt) bekommt. Sooo einfach ist es also meist nicht da raus zu kommen.
Und bei Sachen wo ihr euch unsicher seid obs festgehalten ist: klar mit in den Vertrag aufnehmen lassen! Ich hab von meinem Verkäufer damals auch einen Zusatz gefordert, wo mir zugesichert wird das mein Haus KfW55 wird.

Benutzeravatar
LennysReich
Ingenieur
Beiträge: 643
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 21:00
Wohnort: Brandenburg

Re: Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Mona

Beitrag von LennysReich » Di 1. Nov 2011, 08:51

Von mir ganz klar der Tipp: Lasst euch nicht drängen! Unser Verkäufer (aus Berlin - der selbe?!) hat das mit uns auch gemacht und wir waren damals nicht in der Situation, so viele Bauherren "zu kennen", die uns warnten. Im Endeffekt hätten wir bei FH unterschrieben, aber das WIE liegt uns heute noch quer im Magen....
Lieben Gruß
Constanze
****************
Wir bauTen ein Medley plus 100 als KfW70-Effizienzhaus, mit 1,60m Kniestock, Keller und LWZ 303 in Oranienburg.
Hausstellung am 06. & 07.06.2011, eingezogen am 25.08.2011!!
http://projekthaeuslebau.wordpress.com/

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Mona

Beitrag von robinson » Di 1. Nov 2011, 09:54

Den Werkvertrag für ein Haus schließt man nach abgeschlossener Vorplanung und mit "Bedacht" ab. Es handelt sich um eine große Investition. Da sollte man sich weder drängen lassen. Wenn die Preise steigen, ist das halt so.

Hätte ich vor 5 Jahren gebaut, wäre das vermutlich auch ein paar Tausender billiger gewesen... Ist aber doch Unfug. Ihr habt zum Zeitpunkt X begonnen, Euer Hausbauprojekt zu planen.

Überlegt Euch ob es von FH gebaut werden soll (wofür im Vergleich mit den meisten anderen Fertighausanbietern viele gute Gründen sprechen würden) und wie der Werkvertrag aussehen soll und auf welche Zusatzvereinbarungen ihr Wert legt und mit welchen Vertragsklauseln ihr nicht leben könntet.

Dann unterschreibt man und freut sich, dass man in 1 Jahr ein Haus bekommt. Nicht vorher...

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Stefan
Geselle
Beiträge: 242
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 07:41
Kontaktdaten:

Re: Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Mona

Beitrag von Stefan » Di 1. Nov 2011, 11:47

Hinter der Preiserhöhung steht ja eine Summe. Da die Zinsen im Vergleich zu vor einem halben Jahr wiederum gesunken sind, könntet ihr eine humane Steigerung verkraften. Wir hatten ein "günstigeres" Haus und ihr zur Zeit "günstigere Zinsen". Hält sich also die Waage. Ich würde nicht unterschreiben, wenn ich mir noch nicht sicher wäre.

Zu deinen Fragen: Ich glaube den größten Spielraum hast du natürlich vor der Unterschrift alles andere sind Peanuts und die Vertragsklauseln werden vorher geändert.
Bei unserer Komfort 610 ( BuL ) ist der Test dabei. Die Bestätigung KfW 55 haben wir vorher bekommen, damit wir bei der Bank die erforderlichen Unterlagen hierfür einreichen konnten.

Liliensusu
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mo 31. Okt 2011, 14:12

Re: Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Mona

Beitrag von Liliensusu » Di 1. Nov 2011, 12:30

Hallo an alle,

wir danken euch herzlich, dass ihr so prompt geantwortet habt. Ihr sprecht uns aus der Seele und habt uns in unserem unguten Gefühl bestätigt.

Wir werden den Vertrag erst in Ruhe prüfen lassen, dann wird der Vertrag eben mit neuen Konditionen erfolgen.

Gruß

Liliensusu

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1488
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Vertrag mit Rücktrittsrecht und Preisbindung von 15 Mona

Beitrag von Dirk » Di 1. Nov 2011, 17:39

Ich denke auch das ihr euch nicht unter druck setzten lassen solltet. Andersrum funktioniert das auch ganz gut.

Ach die Preise gelten nicht mehr? dann können wir leider nicht mit ihnen Bauen.. Rate mal wer sich nach mindestens 5 tagen bei euch meldet
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Antworten