Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Matze04
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 17:25

Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Matze04 » Mi 15. Mär 2017, 17:45

Liebe Forenmitglieder,

ich bin völlig neu hier. Ich kann in absehbarer Zeit ein Grundstück kaufen. (Vorkaufsrecht) Darauf würde ich gerne ein Fertighaus draufstellen sofern Budget und Bank mitspielen. Fingerhaus hat gute Referenzen daher bin ich nicht abgeneigt mir ein konkretes Angebot dort einzuholen. Nun meine Frage zwecks Baukosten (Schätzung)

Mein Grundstück ist voll erschlossen ( Strom ,Wasser, Gas) ebenerdig und kein Gefälle. Wir würden ca. 125-130 qm Wohnfläche benötigen und KEINEN Keller. Wunsch wäre eine Garage mit Zugang zum Haus, ein Kamin. Extras wie z.B Badausstattung o.ä. lasse ich mal weg. Was bekomme ich hier für ca. 200.000€?? Ist das qualitativ gute Ware (also Badequipment, Dach, fenster etc..) Oder ist das alles billiges zeugs???

Über Antworten freue ich mich sehr!
Mfg Mathias :D

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2071
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 15. Mär 2017, 18:02

Standard Bad, Dach und Fenster bei Fingerhaus sind gut.
Da brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen.

Was ich so auf der Baustelle sehe (bei uns läuft grad der Innenausbau) ist viel Markenware.
Schüco, Knauf, Sto etc

Aber auch die Bad-Standard Sachen sind Dinge von Duravit, Keramag, V&B, Hansa Armaturen usw.
Nur halt die ganz einfachen Serien.

Was 125-130qm angeht wäre das wohl die 1xx Serie.
Also z.B. Vio100, Medley100, Neo100 usw

Die Frage ist halt was Du über die 200.000€ noch alles zur Verfügung hast.

Denn auch "voll erschlossen" heisst ja nicht, dass Du nicht noch Baunebenkosten hast.
Vermesser, Hausanschlüsse von Grundstückkante bis Haus, Baugrundgutachten, Baugenehmigung, Erdarbeiten usw usw
Das können auch gut und gerne mal 30-40T€ werden.

Sind die 200T€ also nur fürs Haus und Garage?

Ich hab keine Ahnung was die 1xxer Reihe kostet aber ich denke das wird schwer.
Vielleicht ohne Garage, komplett im Standard und mit niedrigem Kniestock im Dachgeschoss und am Besten noch Eigenleistungen über Fussböden und Wände hinaus.

Ein Vio oder Medley200 mit 1m Kniestock in der Ausbaustufe Fast-Fertig wurde uns im Nov 2015 schon mit 203T€ angeboten.
Und danach gabs ja noch 2 Preiserhöhungen je ca. 3%
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Matze04
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 17:25

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Matze04 » Mi 15. Mär 2017, 18:25

HB-NH2015 hat geschrieben:Standard Bad, Dach und Fenster bei Fingerhaus sind gut.
Da brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen.

Was ich so auf der Baustelle sehe (bei uns läuft grad der Innenausbau) ist viel Markenware.
Schüco, Knauf, Sto etc

Aber auch die Bad-Standard Sachen sind Dinge von Duravit, Keramag, V&B, Hansa Armaturen usw.
Nur halt die ganz einfachen Serien.

Was 125-130qm angeht wäre das wohl die 1xx Serie.
Also z.B. Vio100, Medley100, Neo100 usw

Die Frage ist halt was Du über die 200.000€ noch alles zur Verfügung hast.

Denn auch "voll erschlossen" heisst ja nicht, dass Du nicht noch Baunebenkosten hast.
Vermesser, Hausanschlüsse von Grundstückkante bis Haus, Baugrundgutachten, Baugenehmigung, Erdarbeiten usw usw
Das können auch gut und gerne mal 30-40T€ werden.

Sind die 200T€ also nur fürs Haus und Garage?

Ich hab keine Ahnung was die 1xxer Reihe kostet aber ich denke das wird schwer.
Vielleicht ohne Garage, komplett im Standard und mit niedrigem Kniestock im Dachgeschoss und am Besten noch Eigenleistungen über Fussböden und Wände hinaus.

Ein Vio oder Medley200 mit 1m Kniestock in der Ausbaustufe Fast-Fertig wurde uns im Nov 2015 schon mit 203T€ angeboten.
Und danach gabs ja noch 2 Preiserhöhungen je ca. 3%


Hi! Danke für deine Nachricht. Nein ich kalkulieren ca. 200-230.000€ Gesamt nur für Haus und Garage ein.

Anbei ein Link wovon ich spreche. ich denke bei dem Aktionshaus plus Garagenkosten und Gartenanlage sind wir bei dem Wert den ich als Zielpreis habe.
Dateianhänge
Haus.png

Benutzeravatar
Elphaba206
Ingenieur
Beiträge: 573
Registriert: Di 23. Feb 2016, 13:30

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Elphaba206 » Mi 15. Mär 2017, 18:45

Hallo,

Ich denke der Preis dürfte sich auf die Ausbaustufe technikfertig beziehen. Fast fertig (also nur Boden- (außer Bad) und Wandbeläge) kostet ein 200er Vio über 200000€.

Woher ist der Screenshot? Das ist nicht die Fingerhaus Seite oder?

In Sachen Kosteneinschätzung kannst du auch mal hier schauen

viewtopic.php?f=8&t=4121

Hier wurde schon ein Budget von 300000€ als "knapp" befunden
https://fingerhausfuerschnuff.blogspot.com

Architekt 04/16
Vorabzüge 06/16

Bemusterung 10/2016
BauG 06/17
Ausführungspläne 06/17
Bodenplatte/ Keller 08/17
Hausstellung 04.09.17
Hausübergabe 09.11.17
Einzug: 18.12.2017

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2071
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 15. Mär 2017, 18:49

Das sagt ja erst mal wenig aus.

Woher ist das Bild / Preis?
Direkt von Fingerhaus?
Ich befürchte es ist von http://www.fertighaus.com/musterhaus/fi ... =4&minfo=1 ?
Ich hab keine Ahnung wie die Preise da auf die Seite kommen. Aber realistisch finde ich sie nicht.
Ich hatte die damals auch gefunden bei der allerersten Recherche. Die mir dann aber in der Realität von Fingerhaus angebotenen Preise waren deutlich unterschiedlich.

Der Preis von 172T€ für ein Vio211 ist definitiv kein aktueller 2017 "jetzt kannst Du einziehen" Preis.
Das kann ich mir nur in einem gewissen Ausbau-Level vorstelle (also einiges an Eigenleistungen, mehr als nur die üblichen Fussbodenbeläge und Wände/Decken streichen)

Was ich z.B. sehe ist "Alle Angaben lt. Hersteller. Preise, wenn nicht anders angegeben,ab Oberkante Kellerdecke / Bodenplatte. "
Wenn der Preis ohne Bodenplatte ist kann man da mind. nochmal 10T€ nur für die Bodenplatte drauf rechnen. Das hätte sie z.B. bei Allkauf (günstigerer Anbieter als FH) gekostet.
Ich bin mir aber gar nicht sicher ob Fingerhaus überhaupt ohne Bodenplatte anbietet.

Was willst Du denn an Eigenleistungen machen?

Ich denke Du wirst nicht daran vorbeikommen Dir mal ein Angebot Fingerhaus machen zu lassen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Matze04
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 17:25

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Matze04 » Do 16. Mär 2017, 09:43

Hallo alle,

ja ich bin mir bewusst das dieser Preis ohne gewissen Eigenleistung nicht zustande kommen kann. Ganz uninformiert bin ich nicht. Daher kalkuliere ich wie gesagt mit ca. 230.000€ aufwärts da ich keine Eigenleistung einbringen möchte. Garage ca. 10.000€ realistisch? Gartenanlage ca. 15.000€. Also wir hatten bei Massa Haus ein Angebot über 223.000€ Schlüsselfertig inkl. Baunebenkosten. Ich denke bei keinen großen Extras und Spielereien sollten wir da auch bei Fingerhaus preislich hinkommen. Was meint ihr?

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1336
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Friedel » Do 16. Mär 2017, 09:47

Inkl. Baunebenkosten? Das funktioniert bei Fingerhaus auf keinen Fall. Und auch bei Massa habe ich da meine Zweifel.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Casi » Do 16. Mär 2017, 10:14

Hallo Matze,

ich kann mich den Vorrednern nur anschließen. Wir haben im Februar 2016 einen WV für ein VIO 211 unterschrieben und der Preis für "Fast Fertig" war damals €209.000. Damals war im Standard noch eine Gastherme. Heute sind überall Wärmepumpen verbaut. Ich würde einfach mal unverbindlich einen Termin bei einem Verkäufer machen un mich beraten lassen. Aber behalte immer im Hinterkopf, dass die Baunebenkosten nicht unerheblich sind.

Eine Garage für €10.000 wird inklusive Fundamentstreifen schon hinkommen, Wenn dabei aber noch ein Abstellraum mit Türe dazu kommen soll, dann wird es eher knapp.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2071
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von HB-NH2015 » Do 16. Mär 2017, 10:36

Und ich bin mir nicht sicher ob das mit dem Durchgang Haus zur Garage klappt wenn man die Garage nicht von Fingerhaus nimmt.
Und die Fingerhaus Garagen gibt es glaube ich nicht für 10T€.
Und auch der Durchgang selbst (kann ja keine ungedämmte Innentür sein) kostet ja Geld.

Und bitte tu Dir einen Gefallen und glaub nicht alles was Du von den Verkäufern hörst.
Hinterfrage kritisch, lass Dir schriftlich geben und alles was nicht explizit eingeschlossen ist... das kostet extra oder ist Bauherrensache.
Bei Anbietern die sagen "Erdarbeiten" sind dabei, dann ist das meist auch noch limitiert auf ein bestimmtes Erdvolumen usw usw.

BuL lesen, verstehen und vergleichen.
Und alles was nicht inklusive ist recherchieren was das kostet.

Sich jetzt etwas schön rechnen hilft nicht.

Und beim Bau sollte man auch über den Plan hinaus einen Puffer haben.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 736
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von JonasBeye » Do 16. Mär 2017, 10:41

Das mit der Garage wird wirklich tricky. Eine normale Garage mit Sektionaltor, Anbau, Maße 9x3m bekommt man schon um die 10.000€. Wir hatten am Anfang auch die Idee einen Zugang über die Garage ins Haus zu machen. Es handelt sich jedoch um KFW Häuser und da muss man ja gewisse Richtlinien hinsichtlich Dämmung etc einhalten....Kurz gesagt, das Projekt ist an dem Preis von über 18.000€ gescheitert....
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von b54 » Do 16. Mär 2017, 10:48

Nicht nur die Dämmung ist zu beachten, es muss dann auch noch eine F30 Tür sein, das macht die Sache nicht unbedingt günstiger und vor allem nicht hübscher.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Matze04
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 17:25

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Matze04 » Do 16. Mär 2017, 12:33

Alles gut, ich bin ja noch in der Findungsphase. Die technischen Ausführungen zu KFW lasse ich mir ausführlich erklären etc... Sollten dann unter dem Strich 238.000€ stehen und nochmal ich will keinen KELLER, dann denke ich schon das ich mit diesem Preis mal grob gerechnet hinkomme. Natürlich muss ich mir einen Puffer von ca. 10% des KP berücksichtigen. Sollten in meinem Kauf bzw. Werkvertrag aber Hinweise zu allen Abweichungen / Preisen drinstehen kann ich kalkulieren. Es kann ja schließlich NICHT sein, das Verträge abgeschlossen werden und im Nachhinein zusätzliche Kosten auf den Käufer abgewälzt werden. (außer es steht im Kleingedruckten) Daher bin ich aktuell optimistisch für diesen Preis ein kleines Haus in dieser Größe zu finden. Anbieter egal...

LG Matze04

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2071
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von HB-NH2015 » Do 16. Mär 2017, 12:46

Sollten in meinem Kauf bzw. Werkvertrag aber Hinweise zu allen Abweichungen / Preisen drinstehen kann ich kalkulieren. Es kann ja schließlich NICHT sein, das Verträge abgeschlossen werden und im Nachhinein zusätzliche Kosten auf den Käufer abgewälzt werden. (außer es steht im Kleingedruckten) Daher bin ich aktuell optimistisch für diesen Preis ein kleines Haus in dieser Größe zu finden. Anbieter egal...
Das sehe ich (und die Hausbau-Firmen) sicher nicht so.

Hier werden ja keine Kosten abgewälzt.
Der Hersteller bietet eine Leistung und die ist in der Bau- und Leistungsbeschreibung genau beschrieben was darin inkludiert ist.
Zusätzlich kann der Verkäufer in seinem Angebot (was dann zusammen mit der BuL dem Werkvertrag angehängt wird) auch noch Dinge hinzufügen wenn ihr die ausgehandelt habt.

Die BuL muss aber nicht zwingend sagen was Du sonst noch alles bis zum Einzug brauchen wirst.

Die Hersteller sagen Dir was drin ist.
Nicht was nicht drin ist. Schon gar nicht wenn das Leistungen sind die nicht vom Hersteller erbracht werden und die Rechnung von jemand ganz anderes kommt. z.B. Vermesser, Baugenehmigungsgebühren, Erschliessungskosten (und nein "voll erschlossen" heisst nicht dass da nix mehr kommt :-) ), usw usw.

Natürlich ist da jeder Hersteller unterschiedlich
a) im Inkludieren von Leistungen
b) in der Transparenz darüber
c) und dem Hinweis was über die Leistung hinaus noch bauseitig zuzuleisten ist

Den manche Hersteller sind an dieser Transparenz gar nicht interessiert. Weil das Ihre BuL und Preise dann schlecht aussehen lässt.
Günstige Angebote durch weglassen und verschweigen.
Zumindest bei unseren Gespräch bei Allkauf hatte das System. Fingerhaus ist da besser... aber nimmt Dir auch nicht alles ab.

Aber selbst unser guter FH Verkäufer, der uns viele Dinge auch mit durchgesprochen hat die nicht von FH kommen, hat nicht alles auf dem Schirm gehabt und es entbindet den Bauherren nicht von der Verantwortung sich um alles ausserhalb der BuL zu kümmern.

Du baust, Du zahlst, Du willst nachher ohne Probleme einziehen.
Der Haushersteller ist nur ein Teil des Ganzen und auch nur dafür zuständig.

Sonst musst Du von einem "Bauträger" ein Stück fertiges Haus kaufen.
Und nicht ein Unternehmen beauftragen eines für Dich zu bauen.
Das hat dann aber auch steuerliche Unterschiede und keine Ahnung ob Du mit Bauträger bauen kannst wenn Dir das Grundstück schon gehört.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

MarkL.
Architekt
Beiträge: 820
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von MarkL. » Do 16. Mär 2017, 13:19

um noch mal klar zu stellen:
230.000 € wären deine Vorstellungen ab gekauften Grundstück bis Einzug in ein Haus mit Garage und Außenanlagen das ganze ohne Eigenleistung?

Matze04
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 17:25

Re: Interesse Aktionshaus im Umkreis Aschaffenburg

Beitrag von Matze04 » Do 16. Mär 2017, 13:51

Jein, so in etwa bei 230.000€ (ohne Grundstück) das Ganze kann natürlich schon noch um 10% steigen ist mir klar. Aber wenn ich ein Vertrag für 235.500€ schlüsselfertig unterschreibe dann hoffe ich auch das nicht am Ende 280.000€ rauskommen....

Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt!

Antworten