Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Forumsregeln
Wenn ihr einen Blog einstellt verlinkt bitte das Forum und Bauherr-hilft-Bauherr.de
Danke
Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1418
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von ThorstenR » Fr 4. Mär 2016, 11:54

Wir haben auch das komplette Haus gespiegelt und einige Wände verschoben. Das hat alles nichts gekostet.
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

Sanjiro
Azubi
Beiträge: 76
Registriert: Di 21. Apr 2015, 09:18
Kontaktdaten:

Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von Sanjiro » Fr 4. Mär 2016, 11:58

Wir hatten das selbe Problem mit der 75% Regel die Geschossigkeit betreffend. Alles was wir gemacht hatten hat uns entweder nicht gefallen oder war viel zu teuer. Auf den Giebel wollten wir auch nicht verzichten. Da bei uns absolut keine Aussicht auf Befreiung besteht, haben wir uns leider von FingerHaus verabschieden müssen. Haben jetzt eine Planung mit einem kleinen lokalen Anbieter, welcher preislich in einer ganz anderen Liga spielt und all das umsetzen konnte, was bei FingerHaus das Budget um Längen gesprengt hätte.
Unser Blog - Milena-Und-Lars.de

ElJo
Geselle
Beiträge: 210
Registriert: Di 29. Sep 2015, 11:49

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von ElJo » Fr 4. Mär 2016, 12:02

Wir haben auch Wände verschoben und es hat nichts gekostet. Wegen dem Ansaugturm, wenn das der für die Lüftungsanlage im Keller ist, dann kostet der laut unserer Mehrkostenrechnung 580€ für die Montage im Keller und nochmal 718€ für den Ansaugturm an sich.
Medley 302C mit Keller, LWZ 304, Kamin und 1,60 Kniestock.
Status: Hausstelltermin am 28.09.

http://ellehausbau.blogspot.de/

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von Vio300 BaWü » Fr 4. Mär 2016, 12:19

Uns wurde damals gesagt, dass das schieben von Wänden erst dann Geld kostet, wenn die Statik davon betroffen ist. Weil dann Neuberechnungen und evtl. zusätzliche Träger eingebaut werden müssen. Deshalb haben wir bei jeder Wand gefragt ob sie tragend ist :)
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

Benutzeravatar
Maggo
Ingenieur
Beiträge: 623
Registriert: Fr 3. Apr 2015, 21:28
Wohnort: Rhein Neckar

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von Maggo » Fr 4. Mär 2016, 13:12

Wir haben ein paar Wänder verschoben, an der Statik hat sich aber grundlegen nichts geändert. Die Auflagepunkte auf die Wände sind noch vorhanden, deswegen hatten wir keinen Aufpreis.
VIO 302 auf Bodenplatte mit LWZ 304 Trend
http://fingerhaus-vio302.blogspot.de

Status: eingezogen

walann
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 14:14

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von walann » Mi 9. Mär 2016, 15:27

Hallo zusammen,

wir haben heute Rückmeldung vom FH-Architekten bekommen. Es wird zwar alles mögliche befreit, aber die Überschreitung der Vollgeschossigkeit leider nicht :_(
D.h. unser DG wird wegen 3 läppischen qm als Vollgeschoss deklariert.

Er hat uns nun 3 Möglichkeiten genannt, wie wir das lösen könnten.

1) Anbau im EG um die Grundfläche zu vergrößern
2) Den Kniestock auf ca. 1,05m senken
3) Statt dem geplanten Flachdach auf den Zwerchgiebel ein Satteldach setzen

Ich bin gerade echt unglücklich :( Irgendwie gefallen mir alle 3 Varianten nicht wirklich, wobei Variante 1 aus Kostengründen eigentlich schon fast raus ist.
Irgendwie finde ich das Haus mit dem Satteldachgiebel so "altmodisch", aber dafür auf den wertvollen Kniestock verzichten ist auch doof... ach man!

Was würdet ihr denn machen? Kniestock senken oder Dachform ändern?
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller
Blog: http://bauenundmehr.blogspot.de/

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2117
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 9. Mär 2016, 15:40

Wenn es irgendwie finanziell geht durch einen Anbau die Grundfläche im EG zu erhöhen.
Dafür lieber andere Dinge streichen oder aufschieben (z.B. Aussenanlagen, Garten, Garage) wenn das möglich ist.
Höchste Priorität hat meiner Meinung nach am Anfang der Grundriss, danach alle weiteren Dinge die man in den nächsten Jahrzenten nicht mehr anfassen oder ändern will und dann der Rest.

So würde ich z.B. lieber mit einer alten Küche umziehen als beim Grundriss faule Kompromisse einzugehen weil ich das Geld für eine neue Küche brauche.

Niedrigerer Kniestock würde Euch jeden Tag aufregen und wenn ihr auf den Zwerchgiebel ein Satteldach setzt, ist doch kaum noch Vorteil den ihr durch den Zwerchgiebel erreichen wolltet.
Man kann sich dort doch sicher auch kaum vors Fenster stellen ohne sich am eigenen Kniestock des Zwerchgiebels zu stoßen oder?
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Sanjiro
Azubi
Beiträge: 76
Registriert: Di 21. Apr 2015, 09:18
Kontaktdaten:

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von Sanjiro » Mi 9. Mär 2016, 15:47

walann hat geschrieben:Hallo zusammen,

wir haben heute Rückmeldung vom FH-Architekten bekommen. Es wird zwar alles mögliche befreit, aber die Überschreitung der Vollgeschossigkeit leider nicht :_(
D.h. unser DG wird wegen 3 läppischen qm als Vollgeschoss deklariert.

Er hat uns nun 3 Möglichkeiten genannt, wie wir das lösen könnten.

1) Anbau im EG um die Grundfläche zu vergrößern
2) Den Kniestock auf ca. 1,05m senken
3) Statt dem geplanten Flachdach auf den Zwerchgiebel ein Satteldach setzen

Ich bin gerade echt unglücklich :( Irgendwie gefallen mir alle 3 Varianten nicht wirklich, wobei Variante 1 aus Kostengründen eigentlich schon fast raus ist.
Irgendwie finde ich das Haus mit dem Satteldachgiebel so "altmodisch", aber dafür auf den wertvollen Kniestock verzichten ist auch doof... ach man!

Was würdet ihr denn machen? Kniestock senken oder Dachform ändern?
Das ist genau das Problem was wir auch hatten, nur das es bei uns nur um 2qm ging. Da hat das Bauamt aber komplett auf stur geschaltet, wobei ich sie auch h verstehen kann.
Aber wir hatten auch nur die drei Möglichkeiten, welche uns alle nicht zugesagt hatten. Letztendlich haben wir den Anbieter gewechselt und haben das Erdgeschoss um einen Anbau erweitert. Jetzt sind wir bei 1,3m Kniestock, vorher bei Finger wären ca. 90cm machbar gewesen. Das war absolut keine Option.
Unser Blog - Milena-Und-Lars.de

walann
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 14:14

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von walann » Mi 9. Mär 2016, 15:59

@Sanjiro: Den Anbieter wechseln möchten wir nicht und geht vermutlich auch auf Grund des Werkvertrags nicht so ohne Weiteres. Außerdem bleibt die B-Plan Problematik ja bestehen. Darf ich mal genauer nachfragen, wie ihr jetzt vom Grundriss / Äußeren geplant habt? Vielleicht kannst du mir ja mal ein Bild senden (gerna auch per PN) Danke schon einmal :)
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller
Blog: http://bauenundmehr.blogspot.de/

Sanjiro
Azubi
Beiträge: 76
Registriert: Di 21. Apr 2015, 09:18
Kontaktdaten:

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von Sanjiro » Mi 9. Mär 2016, 16:06

walann hat geschrieben:@Sanjiro: Den Anbieter wechseln möchten wir nicht und geht vermutlich auch auf Grund des Werkvertrags nicht so ohne Weiteres. Außerdem bleibt die B-Plan Problematik ja bestehen. Darf ich mal genauer nachfragen, wie ihr jetzt vom Grundriss / Äußeren geplant habt? Vielleicht kannst du mir ja mal ein Bild senden (gerna auch per PN) Danke schon einmal :)
Wir waren in der komfortablen Position das wir noch in der Vorplanung mit Finger Haus waren. Versteht uns nicht falsch, wir hätten liebend gerne mit Finger Haus genaut, aber preislich und von den Vorstellungen kamen wir nicht auf einen Nenner.
Das Problem mit dem B-Plan blieb naturlich bestehen, das stimmt. Aber preislich war es beim neuen Anbieter lösbar.

Im Grunde kannst du dir unseren Grundriss so vorstellen wir ein Medley 3 mit einem zusätzlichen Eingangserker. Dieser hat mit einer Erweiterung des Gästezimmer ca. 10qm und hat ausgereicht um auf die 1,3m Kniestock zu kommen.
Ein Bild habe ich gerade nicht zur Hand, da ich unterwegs bin und nur das Handy zur Hand habe.
Unser Blog - Milena-Und-Lars.de

walann
Azubi
Beiträge: 44
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 14:14

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von walann » Mi 9. Mär 2016, 16:17

So einen Eingangserker hatten wir sogar schon mal optional angefragt, da uns dass beim Aveo Musterhaus in Frankenberg so gut gefallen hat. Mehrkosten ca. 13.000 EUR - ich fürchte da müssten wir schon auf sehr viel verzichten um die irgendwo wieder gut zu machen... :(
Wir bauen ein Medley 300 mit Keller
Blog: http://bauenundmehr.blogspot.de/

Sanjiro
Azubi
Beiträge: 76
Registriert: Di 21. Apr 2015, 09:18
Kontaktdaten:

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von Sanjiro » Mi 9. Mär 2016, 16:21

walann hat geschrieben:So einen Eingangserker hatten wir sogar schon mal optional angefragt, da uns dass beim Aveo Musterhaus in Frankenberg so gut gefallen hat. Mehrkosten ca. 13.000 EUR - ich fürchte da müssten wir schon auf sehr viel verzichten um die irgendwo wieder gut zu machen... :(
Mit 13000€ liegt ihr doch noch gut. Unserer hätte glaube 16000€ Kosten sollen. Dazu kamen dann noch die weiteren Einschnitte was die Planung und unsere Vorstellungen anbetraf. Alles in allem wäre wahrscheinlich bei über 20000€ gewesen, was leider außerhalb des Budgets lag.
Unser Blog - Milena-Und-Lars.de

darkwing
Geselle
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Okt 2015, 14:48
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von darkwing » Do 10. Mär 2016, 09:52

Welche Dachneigung habt ihr denn bei eurem Medley?

Durch verringern der Dachneigung ändert sich ja auch die Grundfläche für die Bestimmung der Vollgeschossigkeit. Das müsste der Architekt dann mal durchrechnen, welche Dachneigung benötigt wird.
Wir bauen ein Medley 401D mit Keller, LWZ304 Trend, Somfy


Hausmontage: steht - seit 27.04.2016
Eingezogen

Sanjiro
Azubi
Beiträge: 76
Registriert: Di 21. Apr 2015, 09:18
Kontaktdaten:

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von Sanjiro » Do 10. Mär 2016, 10:11

darkwing hat geschrieben:Welche Dachneigung habt ihr denn bei eurem Medley?

Durch verringern der Dachneigung ändert sich ja auch die Grundfläche für die Bestimmung der Vollgeschossigkeit. Das müsste der Architekt dann mal durchrechnen, welche Dachneigung benötigt wird.
Ja das wäre denke ich eine gute alternative Möglichkeit. Wir hatten damals 38 Grad und das hat dann nicht hingehauen. Wenn man hier aber ein wenig runter geht und dafür den Kniestock eventuell behalten kann (die 2m Linie verschiebt sich ja durch die geringere Dachneigung), hat man eventuell schon was gewonnen. Es geht ja nicht um wirklich viel was hier fehlt. Sollte man auf jeden Fall mal durchrechnen lassen.
Unser Blog - Milena-Und-Lars.de

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2117
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Ein Medley300 mit Keller und Zwechgiebel in 75... Ba-Wü

Beitrag von HB-NH2015 » Do 10. Mär 2016, 11:01

Also ich find 3qm schon ne ganze Menge.
Müsste man dafür den Dachwinkel nicht zu sehr reduzieren? Das ist ja dann auch nicht mehr schön.

Ich glaub dann würd ich lieber auf den Zwerchgiebel verzichten als das gesamte Raumgefühl im DG dermassen zu "drücken".
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Antworten