Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Dirk » Mi 8. Sep 2010, 11:14

Auf die Abschaltung alter Meiler wurde sich nach langem Kampf geeinigt - nun wischt Frau Merkel dies im Alleingang weg und bereitet Ihren eigenen Ausstieg vor.
Raus aus der Politik, rein in die Energiewirtschaft.
Goldkettchen Gerd hat den Weg gewiesen - nur können ja nicht alle Gas verkaufen. Bei RWE sitzt schon Joschk...a Fischer - welcher Energieriese wird's bei Ihnen Frau Merkel?

Man muss nicht jeden Quatsch mitmachen. Es gibt genügend Stromanbieter die auf Atomkraft verzichten bzw. ganz auf Ökostrom setzen!Und in der Regel Günstiger als der Grundversorger
Es gibt viele Portale ( http://www.verivox.de/ ) für den Preisvergleich mit der Auswahl Ökostrom!
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
DJEmpire
Ingenieur
Beiträge: 517
Registriert: Di 23. Feb 2010, 15:56
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von DJEmpire » Mi 8. Sep 2010, 13:22

Sorry Dirk, aber ich finde das Thema hat in diesem Forum und speziell unter Angebotserstellung nichts zu suchen....
Wir bauen ein VIO 420 mit LWZ 303 SOL auf Bodenplatte. Dazu gibt es noch eine Garage mit Satteldach in Eigenleistung.

Benutzeravatar
alex
Ingenieur
Beiträge: 520
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 19:30
Wohnort: Mandeln
Kontaktdaten:

Re: Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von alex » Mi 8. Sep 2010, 13:33

DJEmpire hat geschrieben:Sorry Dirk, aber ich finde das Thema hat in diesem Forum und speziell unter Angebotserstellung nichts zu suchen....
Sehe ich genauso. Gehört nicht hier ins Forum. Dafür gibt's andere Plattformen.
Wir bauten ein VIO 211 als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 1m mit Keller, LWZ303 + Solar
http://www.twilitezone.org

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Dirk » Mi 8. Sep 2010, 17:28

Ich finde man muss nicht jeden Quatsch mitmachen und sich auch mal mit den unbequemen Dingen auseinander setzen. Jeder sollte mal drüber nachdenken ob man jedem Blind hinterher läuft. Gerade wir Häuslebauer die wahrscheinlich ein wenig mehr Energie verbrauchen als der Rest kann da ein Zeichen setzen.
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Dirk » Mi 8. Sep 2010, 17:29

Es hat übrigens keinen bestimmten Grund warum es in Angebotserstellung steht. Das Thema findest du für ein paar tage überall im Forum aus den oben genannten gründen
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Tina&Markus » Mi 8. Sep 2010, 17:57

:denk sorry Dirk: aber auch wir finden, dass dieses Thema eigentlich nicht in ein Fingerhaus-Bauforum gehört. Aber egal, muss ja niemand drauf antworten. ;)

LG Tina & Markus
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Dirk » Mi 8. Sep 2010, 18:50

Man muss nicht alles so hinnehmen wie es uns vorgeschrieben wird. Ich halte das vorgehen für ein No Go und das ist mein Beitrag um Menschen zum Nachdenken zu bewegen.

Das geht uns alle an egal!
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Tina&Markus » Mi 8. Sep 2010, 19:58

Dirk hat geschrieben:Man muss nicht alles so hinnehmen wie es uns vorgeschrieben wird. Ich halte das vorgehen für ein No Go und das ist mein Beitrag um Menschen zum Nachdenken zu bewegen.
Das geht uns alle an egal!
Jedenfalls hat dies NICHTS mit einem BAU-Forum zu tun. Also gehört es hier nicht her!
Wäre schade wenn es sich jetzt woanders hinentwickeln würde, dann wäre es das für uns gewesen...
Grüße von der Alb

Markus & Tina
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Anja&Mario
Geselle
Beiträge: 177
Registriert: Fr 18. Sep 2009, 10:43
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Anja&Mario » Mi 8. Sep 2010, 20:20

Hallo :hallo

Verstehe die "Aufregung" nicht ganz. Irgendwo hat es natürlich mit dem Bauen zu tun. Die Entscheidung, welchen Strom man beziehen möchte, muss irgendwann gefällt werden. Wir haben uns aus verschiedenen Gründen für "Naturenergie" entschieden, aber das muss jeder selbst wissen.
Dass es für Dirk ein wichtiges Thema ist, verstehe ich gut. Ob man es in jede Kategorie hängen muss, fraglich. Hätte es in die Planung oder unter "Sonstiges" gesteckt und eine Frage daraus gemacht ;-)
Liebe Grüße, Anja & Mario

Wir bauen eine freie Planung
http://wir-bauen-orange.blogspot.com/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Dirk » Mi 8. Sep 2010, 21:37

Mich hat das vorgehen halt mächtig aufgeregt. Ja fraglich ob man es an jede stelle des Forums stehen muss.. Das habe ich geändert. Es steht jetzt an der richtigen stelle.

@Tina und Markus. Natürlich will ich euch nicht vertreiben!

Ist das Thema den so unangenehm?
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Christoph
Architekt
Beiträge: 813
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 08:47
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Christoph » Do 9. Sep 2010, 07:36

...das Thema an sich ist nicht unangenehm, ich denke du hast es richtig gemacht, daß du es nur an einer Stelle stehen lässt. Die Bedenken der anderen kann ich auch teilen. Gerade wenn es um Kernenergie geht gehen die Emotionen immer sehr hoch und wenn das dann auch noch in einem Forum diskutiert wird ist schnell sehr viel Müll auf beiden Seiten zu lesen.
Ich denke jeder sollte sich seine Meinung zu dem Thema bilden, was auch immer dabei herraus kommt. Wir sollten hier aber zurückhaltend mit platten Äußerungen sein, da dieser Thread sonst schnell zur Müllhalde emotionaler Ergüsse wird.

Grüße
Christoph
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Dirk » Do 9. Sep 2010, 10:40

Ich würde es sehr begrüßen dieses Thema mit Intelligenten Leuten, die es in diesen Forum gibt, zu diskutieren. Das Thema geht uns alle an! Ich finde es wirklich schade das in Deutschland alles so hingenommen wird.
Schaut mal über diegrenze nach Frankreich. Dort mobilisieren sich Millionen wenn denen was nicht gefällt.

Ganz sachlich:
Für mich ist es ein Unding das Politik von Großkonzernen bestimmt wird und das kann man leider nicht von der Hand weisen.
Es gibt kein Konzept der Endlagerung, Das wird die Menschheit noch eine ganze zeit beschäftigen. Bei diesen Thema ziehen sich die Konzerne aus der Verantwortung die damit Geld verdienen. Im Gesetzentwurf stand drin das ein endlager zugänglich Sein muss für die nächsten 1000 Jahre. Das wurde auf Druck der Konzerne aus dem Entwurf rausgenommen weil es zu teuer wäre!!??

Brennelemente Steuer klinkt ja gut aber warum geht sie nicht über den ganzen Zeitraum der Laufzeitverlängerung? Für mich ein Unding.

Der Grund warum wir nicht auf Kernenergie /Kohle/Öl verzichten können ist nicht weil wir es nicht könnten sonder weil es Leute nicht wollen und das finde ich beschämend
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Benutzeravatar
Dirk
Administrator
Beiträge: 1610
Registriert: Fr 12. Jun 2009, 19:04
Wohnort: Hilden
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Dirk » Do 9. Sep 2010, 10:45

Wer sich ein wenig mehr mit dem Thema auseinandersetzen will Hart aber fair war sehr intersant
http://www.wdr.de/themen/global/webmedi ... ?p=4&b=269
der faktencheck ist auch zu empfehlen zu der Sendung
Wir bauten ein Medley 100 mit 1,60 m Kniestock auf Bodenplatte
www.bautagebuch.podubrin.de/

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Fremdbauer » Do 9. Sep 2010, 10:58

Derzeit koennen wir auch nicht drauf verzichten und alles Alternativ bewaeltigen. Das braucht schon noch ein paar Jaehrchen, da eben die Alternativen das Problem haben das sie nicht 24h zur Verfuegung stehen und wir ihre Energie nur schlecht speichern koennen. Und global kann man die Energiegewinnung derzeit auch nur in der Theorie betrachten.
Ob eine Laufzeitverlaengerung noetig waere um den Weg zu Alternativen zu schaffen darf sicher bezweifelt werden. Das die Brennelementesteuer die Kosten die dem Buerger entstehen ausgleicht darf auch bezweifelt werden. Das wird etwas gegen das ganze unternehmen kann darf ebenfalls bezweifelt werden. Meiner Meinung nach aendert sich an dem Vorgehen in der Politik erst dann etwas wenn es im System mal kraeftig gekracht hat. Mit einem Denken bis zur naechsten Wahl reisst man das Steuer nicht mehr rum.

Nachdem was inzwischen ueberall an angeblichem Oekostrom, Oekogas, etc. verkauft wird frage ich mich auch langsam wo es denn her kommt. Preislich wird vielfach dann ja noch der Atomstrom unterboten. Und da soll man glauben das wirklich die gesamte Menge rein oekologisch erzeugt worden ist fuer einen, obwohl die Erzeugungsstatistiken was anderes aussagen? Wer kann schon pruefen ob diese eingekauften Zertifikate wirklich nur in der Menge verkauft werden wie Strom produziert wird?

Die allgemeine Aufruhr bezieht sich denke ich darauf das du hier halt ein Thema oben angepinnt hast, das mit dem Thema des Forums nichts zu tun hat und offtopic ist. Und das wo ja gerade der Betreiber dafuer sorgen sollte das eben Offtopic in beschraenktem Rahmen und den entsprechenden Kategorien bleibt ;-) Da sollte sich halt jeder dran halten, sonst verkommt das Forum im Chaos oder man fuehlt sich ungerecht behandelt. Eine Frage der Vorbildfunktion sozusagen ;-)

Benutzeravatar
Christoph
Architekt
Beiträge: 813
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 08:47
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Privater Atomausstieg und zwar jetzt!

Beitrag von Christoph » Do 9. Sep 2010, 10:59

Frankreich ist aber gerade hinsichtlich der Kernenergie kein gutes Beispiel für dich. Klar in Frankreich tobt eher der Mob aber du musstest dafür in Deutschland erstmal die von dir angesprochenen Millionen Leute finden die wirklich so unzufrieden sind.
Als Alternative zur Kernenergie im Bereich der Grund- und Mittellast gibt es im Moment nur Gas- oder Kohlekraftwerke in Deutschland. Schafft man hier Kraftwerke ab muss der Strom zwangsläufig woanders her kommen, denn ich glaube kaum dass wir in Zukunft weniger Strom verbrauchen werden als heute.
Versteht mich nicht falsch ich halte KKWs auch nicht für eine gelungene Sache aber ich kann die Konzerne verstehen wenn die Laufzeitverlängerungen fordern schließlich steigen die Gesamtkosten durch die Laufzeitverlängerung nur marginal an, der Gewinn aber deutlich stärker.
Alles in allem ein schwieriges Thema. Ich könnte den Spieß ja auch mal umdrehen und hingehen und die Förderung von Solarstrom anprangern die wir alle irgendwo bezahlen müssen - aber das lassen wir jetzt lieber. ;)

Grüße
Christoph
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -

Antworten