Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Antworten
Shadow85
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Beitrag von Shadow85 » Mi 4. Jul 2018, 08:03

Hallo Zusammen,

wir sind vor kurzem in unser Haus eingezogen und haben jetzt an drei Stellen Beulen in der Wand festgestellt, welche in einem Streifen ca. 1m nach oben verlaufen und dann schwächer werden bis sie ganz verschwinden. An einer Stelle ist es quer, ca. 30 cm. Die Beulen haben immer einen nahezu gleichen Abstand von ca. 5-7cm.

Ich hab mich mit meiner Frau gewundert, was das wohl sein könnte - bis wir dann die Vermutung hatten das es möglicherweise Tacker-Klammern sind. Ich habe dann eine Beule aufgekratzt und es kam tatsächlich eine Klammer zum Vorschein.

Die Klammern bzw. die Klammerlöcher wurden beim Verspachteln ordentlich verschlossen und beim Streichen war hier auch nichts zu sehen. Erst jetzt sind diese nachträglich durch irgendwelche Einflüsse nach außen gedrückt worden.

Unser Bauleiter will sich das heute mal anschauen. Hat jemand schon ähnliches gehabt?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Beitrag von BigNose82 » Mi 4. Jul 2018, 08:09

Jo, an zwei drei Stellen hat unser Spachtelmann die nicht reingeklopft. Wenn du ein Stück ebenes Hartholz hast, kannst du das drauf legen und die Klammern reinklopfen. Um ganz sicher zu gehen noch ein Stück Küchenpapier dazwischen. Wenn die Farbe dabei reißt oder eine etwaige Tapete schon gerissen ist, musst du das leider irgendwie ausbessern.

Oder halt den Kundendienst kommen lassen...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Beitrag von Neo2017 » Mi 4. Jul 2018, 09:08

Haben bei uns auch sehr viele Tackerklammern, die nicht komplett versenkt sind. War sehr nervig beim spachteln.
Die Tackerklammern sind sowieso schlecht zu spachteln, da man dort kaum Material rein bekommt. Jeder Trockenbauer der sich das angeschaut hat, hat nur den Kopf geschüttelt. Einige haben gemeint das wäre gar nicht zulässig und sie haben sowas noch nie gesehen. Wie machen das denn andere Hersteller? Sind da die Platten alle verschraubt?
Kann mir nicht vorstellen dass FH der einzige Hersteller ist der das so macht
---Neo 212 in BaWü---

Shadow85
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Beitrag von Shadow85 » Mi 4. Jul 2018, 09:52

Beim Verspachteln war es gar nicht so schlimm, lediglich in dem Bereich wo die Folie über dem Boden angetackert wurde waren viele Klammern, aber das ist denke ich normal so.

Ärgerlich ist es eher, dass es die Klammern jetzt erst aus der Wand drückt. Vorher hätte man diese ja noch ohne Verschandelung der Wand weiter reinklopfen oder ggf. rausziehen können.

Aber der Tipp mit dem Hartholz ist gut, dass werde ich mal versuchen. Jetzt warte ich aber erst mal ab, was der Bauleiter heute dazu sagt.

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Beitrag von Neo2017 » Mi 4. Jul 2018, 11:57

Da bin ich gespannt was er dazu sagt.
Wendet ihr euch mit solchen Themen nach der Hausabnahme noch direkt an den Bauleiter und nicht an den Kundenservice?
---Neo 212 in BaWü---

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 4. Jul 2018, 12:49

Bei uns hat der Bauleiter noch alles begleitet was als Mangel im Protokoll der Hausabnahme stand.
Alles was später aufgetaucht ist --> Kundendienst.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Shadow85
Geselle
Beiträge: 222
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Beulen in der Wand durch Tacker-Klammern

Beitrag von Shadow85 » Mi 4. Jul 2018, 15:41

So der Bauleiter war da und hat sich das angeschaut und war wohl etwas verwundet darüber. Er dachte vorab, eine Platte hätte sich gelöst - was natürlich nicht der Fall ist.

Er gibt das ganze an das QM bei Finger weiter, bin gespannt was die dazu sagen bzw. ob von deren Seite noch was passiert.

Antworten