Frage zur Fussbodenheizung

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
b54
-Moderator-
Beiträge: 3805
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von b54 » Fr 11. Aug 2017, 07:13

Abbemustern kannst Du die Thermostate schon, allerdings brauchst Du dann eine andere Steuerung (in meinem Fall über das Bussystem) ansonsten mußt Du die von der ERR Befreien lassen wie schon Bignose schrieb, wobei auch ich davon ausgehe, das das wenig Erfolgsaussichten hat.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

MarkL.
Architekt
Beiträge: 855
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von MarkL. » Fr 11. Aug 2017, 08:13

Im übrigen kann man bei der Vitocal die Temp. vom Bypass separat (Standard 16 Grad) einstellen und die Solltemperatur (Standard 22 Grad) auch.

Für Laien würde ich das so machen wie BigNose beschrieben: Alle Thermostate auf, ist es zu warm die Soll Temperatur runter und wieder ein paar Tage warten. Für das Schlafzimmer, wo es kälter sein soll, dann das Thermostat von "Voll" auf "Mitte" stellen.

marco1983hg
Geselle
Beiträge: 137
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 19:26

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von marco1983hg » Fr 11. Aug 2017, 08:51

Danke! Ich denke so werde ich es die kommenden Tage dann mal austesten. Aktuell Soll Raum auf 20 Grad und Soll Lüftung auf 22 Grad. Nun mache ich mal alle Thermostate auf 6 (höchste Stufe) und wenn es allgemein zu warm sein wird gehe ich mit der Soll Raumtemperatur runter, parallel auch mit der Soll Lüftung, welche immer 2 Grad über Soll Raum bleiben wird. Wenn ich dann eine angenehme Temperatur erreicht habe stelle ich in den Räumen (Schlafzimmer, HWR Raum etc.) in denen es ruhig kühler sein darf das Thermostat so weit runter bis es auch hier passt.

Habe ich so korrekt verstanden, oder? :)

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2100
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 11. Aug 2017, 08:58

Ist es bei Euch echt schon 20 Grad in den Räumen dass die Heizung anspringen würde?
Selbst wenn es bei uns draussen gerade <15 Grad nachts hat.
Innen ist es immer noch 24-25 Grad. Ohne Heizung.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2800
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von BigNose82 » Fr 11. Aug 2017, 08:59

@Marco: Korrekt!
Und wenn ihr merkt dass die Lüftung gerade im Winter zu früh auf Bypass schaltet, hebst du die Temperatur für die Lüftung noch etwas an... Korrekt @Mark? Die LWZ hat ja leider keinen automatischen Bypass :-(
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von MrWitchblade » Fr 11. Aug 2017, 09:04

das mit dem nicht automatischen Bypass ist auch in meinen Augen ein ärgerniss.. wenn ich mal drin wohne und das ganze vor Augen habe, mache ich mir vielleicht Gedanken wie man einen Bypass einbauen bzw automatisieren könnte. Da ich die Teile noch nicht mal in der Hand hatte, kann ich mir momentan auch noch nicht so wirklich ein Bild über die Umsetzbarkeit machen. Aber meiner Meinung nach ein ganz großes Manko der LWZ

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2800
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von BigNose82 » Fr 11. Aug 2017, 09:14

Möglichkeit das nachzurüsten: Keine.
Manko: Eigentlich nicht. Im Sommer bekommt man es selbst mit Bypass (LWZ Sommerkassette) nicht wirklich kühler und im Winter möchte ich gar nicht, dass Bypassluft rein kommt.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 855
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von MarkL. » Fr 11. Aug 2017, 10:08

k.A. ob der Bypass irgendwas bringt... hab kein Vergleich. Aber richtig kühl wird es ehh nicht.
bei uns sind im Moment immer zwischen 23-25 Grad... nein Heizung hab ich auch noch nicht an und noch kein Bedarf gehabt die einzustellen. Sind ja selbst erst im Mai eingezogen und da hab ich direkt die Heizung ausgestellt.
Ne frage am Rande: wo gabs noch mal die Filtermatten um die Hüttchen selbst zu basteln?

marco1983hg
Geselle
Beiträge: 137
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 19:26

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von marco1983hg » Fr 11. Aug 2017, 10:15

HB-NH2015 hat geschrieben:Ist es bei Euch echt schon 20 Grad in den Räumen dass die Heizung anspringen würde?
Selbst wenn es bei uns draussen gerade <15 Grad nachts hat.
Innen ist es immer noch 24-25 Grad. Ohne Heizung.
Wir sind am 08.07. eingezogen und hatten die Heizung bis auf gestern noch nie an. Nur waren nun gestern und heute 2 Tage an denen es nicht sehr warm ist hier in BW (ca. 15-17 Grad max.).
Und da meiner Frau kalt war haben wir mal die Heizung angemacht, auch zum "testen" wie das so ist mit FBH. Aber selbst wenn wir die Heizung ausgelassen hätten zeigt das Thermometer im Haus noch ca. 22-23 Grad an, was für mich völlig i.O. ist ohne die Heizung anzumachen. Also man kann auf jeden Fall sagen, dass die Fingerhäuser super isoliert sind.
Bin mal gespannt, wie das im Winter bei -10 Grad mal sein wird :D

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2100
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 11. Aug 2017, 10:15

ich hab mir bei eBay 20 Meter G4 (20mm) für 70€ bestellt.

Ich bin bei sowas immer ein Sparfuchs (Mengenrabatt).
20m ist aber wohl ein bisschen übers Ziel hinaus geschossen.
Die Rolle ist 1m breit und auf 62cm Länge passen 12 aufgemalte Filter.
Das ergibt dann 387 Filter, selbst beim Tausch aller 5 Filter alle 3 Monate sind das fast 20 Jahre ;-)

Aufgemalt wir hier: http://vio302.blogspot.de/2015/01/zehnd ... elber.html
Und dann ist die Schwiegermutti so lieb sie mir zu nähen. Man kann aber wohl auch tackern.

Ich bin mir auch noch nicht 100% sicher ob die 20mm Variante die richtige Wahl war. Ist schon recht dick im Vergleich zum Originalteil (gefühl 10mm). Nur jetzt wo das Geld raus ist werde ich das wohl 20 Jahre so durchziehen müssen.
Habe aber auch von anderen gelesen dass sie 20mm Ware gekauft haben.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von stevenprice » Fr 11. Aug 2017, 10:58

Nehmt ihr Auftragsarbeiten an? ;-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2100
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 11. Aug 2017, 11:09

Dazu machts zu wenig Spaß :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von stevenprice » Fr 11. Aug 2017, 11:18

Schade :D
Nimmst du den Filter auch für die Zuluft?
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2800
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von BigNose82 » Fr 11. Aug 2017, 11:24

Besser nicht. Für die Zuluft würd' ich auf jeden Fall beim Rippenfilter in F5 oder F7 bleiben.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 855
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Frage zur Fussbodenheizung

Beitrag von MarkL. » Fr 11. Aug 2017, 11:24

Danke dann schau ich einfach mal nach dem G4 Filter als Laufmeter in 10 oder 20mm... ach Nähmaschine ist doch Easy... Tackern wäre mir das Risiko zu groß das die Tackernadel im Kanal verschwindet.

Antworten