Türschnapper hält nicht

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Antworten
Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 450
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Türschnapper hält nicht

Beitrag von Karle » Di 1. Mär 2016, 20:07

Hallo,

an sich sind wir mit unserer Haustüre zufrieden. Schließt dicht und passt soweit.

Nur leider hält der Schnapper nicht, das heißt wenn man zu zieht und der kleineHebel oben ist geht die Tür immer wieder auf.

Kann man den irgendwo schwerer einstellen ?

Denke das kommt von den Dichtungen die die Tür wieder aufdrücken.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von Bernd » Mi 2. Mär 2016, 01:30

Mal ne blöde Frage.
Ist das immer so? Also auch, wenn irgendwo im Haus ein Fenster auf ist?
Denn wenn nicht, könnte es daran liegen, dass durch eure Lüftung im Haus ein Unterdruck herrscht, der die Tür dann immer wider "aufsaugt".
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 450
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von Karle » Mi 2. Mär 2016, 16:56

Habe ich noch nicht probiert ... werde ich aber mal testen.

Die Lüftung steht aktuell sowohl bei Zu- als auch Ablauf auf dem selben Wert, ob das natürlich genau stimmt weiß ich nicht.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 438
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von fingerhut » Mi 2. Mär 2016, 17:54

Ich bin mit der Fingerhaustür überhaupt nicht zufrieden und das seit dem ersten Tag. Der FH-Kundenservice waren x-mal da und hat dran herumgeschraubt. Ohne bleibenden Erfolg.
1. Man kann sie nicht mit einer Hand öffnen
2. Je nach Witterung verbiegt sich die Tür mächtig, so daß bei sehr warmen und vor allem sehr kalten Tagen reichlich Luft ins haus strömt (was die ganze Dämmungsgeschichte ad Absurdum führt)
Die FH Leute sahen auch keinen Grund zum Tausch der Türe, da diese Verformbarkeit im Rahmen der Norm liegt.
Man kann sicher den Schnapper wieder richten, daß sie nicht mehr aufspringt, aber dadruch wird die Türe beim Öffnen eventuell schwergängiger.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von b54 » Mi 2. Mär 2016, 18:14

@ Fingerhut, Kunststoff oder Aluminium ?
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 438
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von fingerhut » Mi 2. Mär 2016, 18:35

Kunststoff; Standardmodell
Im Winter klemmen wir ein gerolltes Badetuch zwischen Tür und Zarge, um den Zug etwas zu drosseln.
Hätte ich das gewußt, hätte ich aufgemustert.
Grund ist dass bei der direkter Sonneneinstrahlung (SO-Seite) die Türe entsprechenden Spannungen ausgesetzt ist, und im Winter diese genau in die andere Richtung wirken.

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 450
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von Karle » Mi 2. Mär 2016, 20:10

so habe mal getestet. Es liegt tatsächlich an einem minimalen Unterdruck.

Öffne ich eine Terrassentür hält der Schnapper (wenn auch nicht sehr), schließe ich diese dann geht die Haustür auf.

Habt ihr das auch ? Da rächt sich das Ergebnis von 0,5 im Blower Door Test ... lol

Wie habt ihr denn die Lüftungsstufen ? Habe aktuell auf Stufe 1 und gleich viel Zu wie auch Abluft.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von viofingerhaus » Do 24. Mär 2016, 10:22

Guten Tag zusammen,

ich habe bei FH gemeldet: "Trotz komplett abgeschlossener Tür - zieht Luft von außen nach innen durch die Dichtung". Ich fühle es eindeutig, bei kalten Außentemperaturen diese Luftzug, weil innen warm ist.

Nun hat FH Kundendienst geschickt zum Einstellen der Tür. Ich war nicht zu Hause nur meine Frau. Als der Monteur fertig ist, sagt er: er hat „fester bzw. dichter“ eingestellt. Jedoch die Konsequenz: das Türschloss/zylinder geht nun schwieriger zum Entriegeln. Man spürt den Widerstand beim Entriegeln/Verriegeln des Türschloss. Wenn man von außen entriegelt: muß man die Tür etwas nach außen mittels Handgriff ziehen und mit anderer Hand gleichzeitig die letzte Entriegelung ausführen. D.h. es geht nicht nur mit einer Hand & Schlüssel.
Ich finde, aber das ist nicht sinvoll. Die Tür muss sowohl „dicht“ keine spürbare Luftzug als auch einfach/gängig zum Entriegeln/Verriegeln.

Hat jemand auch solche Erfahrung?
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 438
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von fingerhut » Do 24. Mär 2016, 10:44

Hallo viofingerhaus, kann deine Erfahrung hierzu voll und ganz bestätigen. Es ist ein bisschen ein Unding, daß in einem hochgeämmten Haus, wo jedem noch so kleinen Löchlein in der PE Folien nachgegangen wird, Spitzdosenluken nahezu luftdicht geschlossen sein müssen, die Hauseingangstür eine Lakage darstellt die so offensichtlich ist, daß ich dafür keinen BDT brauche.
Unsere Kinder können das Schloss oft nur schwer entriegeln. Trotz der festeren Einstellung, ist der Luftstrom im Winter und Sommer spürbar.
Wir bauTen ein VIO100 mit WW-Keller in Berlin. Status: 2007 eingezogen. Konstante Umgestaltung zum Wohnkeller (fast komplett und an FBH angeschlossen) und permanenten Aussenbereichsentwicklung!

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Türschnapper hält nicht

Beitrag von CarstenK » Do 24. Mär 2016, 10:48

Wir hatten ein ähnliches Problem und haben den Schnapper inkl. kompletter Schliessleiste austauschen lassen.

Die Tür hat nicht automatisch verriegelt, sondern musste einige Sekunden lang manuell "festgedrückt" werden.

Inzwischen ist die neue Leiste drin und das Motorschloss und der Schnapper schnurren...
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Antworten