undichte Fenster

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
zuckerl
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:30
Wohnort: Bayern

Re: undichte Fenster

Beitrag von zuckerl » Do 11. Feb 2016, 23:15

Laut Internet können das durchaus Entwässerungsöffnungen sein.
Dass man das Wasser an der Glasleiste bemerkt ist ja gut - nur was ist, wenn man bei bodentiefen Fenstern, wie bei uns, jetzt keine Fliesen liegen hat sondern Teppich / Laminaten / Parkett?
Die Stelle, die momentan leckt, befindet sich an einem bodentiefen festen Fensterelement - unter einer freien Treppe. Hab es auch nur beim Putzen / Wischen gesehen. Wer weiß, wie lange das da schon undicht war - bei dem Regenwetter dieser Tage? Und die Pfütze war sehr klein, ist da nicht noch Wasser zw. Fenster und Estrich gelaufen? Wer weiß?

Was mich am meisten bei der ganzen Sache frustet und auch sehr enttäuscht ist die Reaktion von FH. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, das es normal sein soll, wenn derartige "moderne" Fenster einen solch hohen Wartungsaufwand erfordern sollen! - Schlechtwetterseite hin oder her.

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 203
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: undichte Fenster

Beitrag von wirbaueninbayern » Do 11. Feb 2016, 23:21

zuckerl hat geschrieben: Was mich am meisten bei der ganzen Sache frustet und auch sehr enttäuscht ist die Reaktion von FH. Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, das es normal sein soll, wenn derartige "moderne" Fenster einen solch hohen Wartungsaufwand erfordern sollen! - Schlechtwetterseite hin oder her.
Ja. Ein bisschen Lackpflege ist OK, aber die Dichtigkeit muss passen.

BOSA2011
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Dez 2010, 20:04
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: undichte Fenster

Beitrag von BOSA2011 » Fr 12. Feb 2016, 01:21

Also von undichten Fenstern können wir auch ein Lied singen. Wir machen seit vier Jahren mit diesem Problem rum und zwar bei fast allen Fenstern im Haus (sowohl mit feststehendem Fensterelement als auch bodentiefen Fenstern). Bis jetzt ist es noch nicht gelöst! Bei nächster Gelegenheit werde ich mal etwas ausführlicher darüber berichten.
Wir bauen ein Medley 400 in Bayern - unser Baublog kann gelesen werden unter http://bosa2011-wirbauenunsertraumhaus.blogspot.com/

b54
-Moderator-
Beiträge: 3602
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: undichte Fenster

Beitrag von b54 » Fr 12. Feb 2016, 08:33

Hast Du auch Holzfenster ?
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

Benutzeravatar
zuckerl
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:30
Wohnort: Bayern

Re: undichte Fenster

Beitrag von zuckerl » Fr 12. Feb 2016, 09:08

@ Bosa2011
Würde mich auch interessieren! Holzfenster?

Und inwiefern sind eure Fenster undicht - Luft / Regen? Interessiert mich wirklich brennend!

BOSA2011
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Dez 2010, 20:04
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: undichte Fenster

Beitrag von BOSA2011 » Fr 12. Feb 2016, 14:50

Nein, wir haben Kunststofffenster!
Wir bauen ein Medley 400 in Bayern - unser Baublog kann gelesen werden unter http://bosa2011-wirbauenunsertraumhaus.blogspot.com/

BOSA2011
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 19. Dez 2010, 20:04
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: undichte Fenster

Beitrag von BOSA2011 » Fr 12. Feb 2016, 14:53

Bei Interesse können wir uns mal privat austauschen - vielleicht per Telefon oder so, geht schneller!
Wir bauen ein Medley 400 in Bayern - unser Baublog kann gelesen werden unter http://bosa2011-wirbauenunsertraumhaus.blogspot.com/

Benutzeravatar
zuckerl
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:30
Wohnort: Bayern

Re: undichte Fenster

Beitrag von zuckerl » Sa 13. Feb 2016, 11:48

So,
FH hat sich gemeldet. Das Gespräch verlief sehr ruhig und dauerte fast ½ Stunde. Der Herr L. hat sich viel Zeit genommen uns zuzuhören und das Problem zu diskutieren. Das fand ich schon toll.

Allerdings ist noch keine uns zufrieden stellende Lösung gefunden. Prinzipiell heißt es, diese Silikonfugen sind immer wieder zu kontrollieren und gegebenenfalls zu erneuern. Würde in unserem Falle ja heißen: jedes Jahr eine Firma beauftragen, die das ganze überprüft und wartet!? - Wir haben viel Glas. Wir haben große und hohe feststehende Elemente bis unters Dach (an die man auch nur von außen ran kommt). Das wäre ein enormer zeitlicher und auch finanzieller Aufwand. Wenn wir das vorher gewusst hätten, hätten wir das schon in der Planung berücksichtigt. Außerdem sind wir immer noch der Meinung, das auch ein Holzfenster länger als 2-6 Jahre dicht sein sollte. Wir werden das weiter verfolgen. Meine Eltern haben fast 20 Jahre in einer Mietwohnung mit Holzfenstern gewohnt. Ich weiß, dass diese Fenster wohl 1-2 mal gestrichen worden sind. Davon, dass da jedes Jahr die Dichtungen überprüft / erneuert worden sind, habe ich nicht gehört.

Und der von Herrn L. gemachte Vorschlag, ein paar Tage des Jahresurlaubs zu verwenden, um ums Haus zu lackieren, zu streichen, Silikon zu erneuern, .... halte ich jetzt nicht viel. Wir sind beide auch nicht vom Fach bzw. Handwerker (auch wenn ich mich als handwerklich begabt bezeichnen würde). Aber hier reicht unser fachwerkliches Geschick nun mal nicht aus. Das da langfristig mal hier und da Überarbeitungen notwendig sind, ist uns schon klar, aber nicht jedes Jahr bei solch hohem Aufwand.

Zwecks der Gewährleistung wird unser Fall noch einmal geprüft. So weit es unsere Unterlagen hergeben, wurde genau dieses Fenster bereits einmal nachgebessert (Dez. 2012).
Wir haben auch angekündigt, selbst mit der Fa. Münkel Kontakt aufnehmen zu wollen, um eine langfristige Lösung zu finden. Laut FH ist die Fa. Münkel ja auch daran interessiert, qualitativ hochwertige Produkte herzustellen und zu verbessern. Wir haben angedeutet, dass wir gerne für "Experimente" zur Verfügung stehen. Mal sehen, was da noch kommt.

Wir warten jetzt erstmal ab, was zwecks Gewährleistung raus kommt und erkundigen uns bei unserem hiesigen Fensterfachbetrieb wegen der Ausbesserung bzw. auch, ob es da nicht längerfristige Lösungen geben kann / muss.

Ich werde berichten.

Schöne Grüße aus dem mal nicht verregneten aber immer noch grauen Bayern.

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: undichte Fenster

Beitrag von CarstenK » Sa 13. Feb 2016, 12:24

Euer Haus schaut gut aus...ist das eine freie Planung?
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
zuckerl
Praktikant
Beiträge: 14
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 10:30
Wohnort: Bayern

Re: undichte Fenster

Beitrag von zuckerl » Sa 13. Feb 2016, 13:28

Nein, das ist das Ventur400
Lediglich innen wurde im Eingangsbereich und auch im Elterschlafzimmer / Bad die Raumaufteilung etwas geändert.

bert
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Do 12. Okt 2017, 11:41

Re: undichte Fenster

Beitrag von bert » Sa 4. Nov 2017, 19:07

Hallo Zuckerl,

das Thema ist zwar nun echt lang her, aber ich frage trotzdem mal. Was war das Ergebnis?
viewtopic.php?t=4328 <- Hier steht alles

Antworten