Luftfeuchtigkeit im Winter

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1336
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Friedel » Mo 5. Feb 2018, 15:57

So ich hab meinen EWT jetzt auch drin.
Da das Teil wirklich haargenau passt war es etwas schwierig das Teil rein zu bekommen.

Ich hoffe ich hab nix kaputt gemacht und bekomm das Ding auch wieder raus!
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1336
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Friedel » Mo 5. Feb 2018, 16:18

Ist es normal, dass mit dem EWT die Drehzahlen etwas runtergehen?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2723
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » Mo 5. Feb 2018, 16:19

Jep
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1336
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Friedel » Mo 5. Feb 2018, 16:22

Und dass das Ding bissl schwer reingeht auch?

Startwert ist bei uns übrigens 25% Feuchte.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 464
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Dr. Bob » Mo 5. Feb 2018, 17:31

Deswegen ja meine Frage, ob man das Teil nicht das ganze Jahr über drin lassen kann, wenn man das nur mit Gewalt da rein bekommt...
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1647
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Bernd » Mo 5. Feb 2018, 19:22

Friedel hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 16:22
Und dass das Ding bissl schwer reingeht auch?

Startwert ist bei uns übrigens 25% Feuchte.
Die wird aber ja auch noch weiter sinken, wenn du keine Feuchtigkeit zuführst! ;)

Ich schmeiße ab und zu noch meinen Befeuchter an. Aber im Gegensatz zu vorher, merke ich das jetzt auch in den Schlafzimmern! :D
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1336
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Friedel » Mo 5. Feb 2018, 19:39

Das ist klar. Hab den Philips jetzt in den HWR gestellt.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

wosch87
Geselle
Beiträge: 221
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von wosch87 » Mo 5. Feb 2018, 19:48

Reicht die tägliche Dusche und der Dunst beim Kochen nicht aus? Geschätzt würde ich sagen, muss ein Purifier laaange laufen um da ran zu kommen, oder nicht?

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2723
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » Mo 5. Feb 2018, 21:17

Jein :-)
Es ist eine Mischung aus allem. Das zentrale Element ist nunmal der Tauscher, der einen Teil (!!!) der Fechte zurück bringt. Jedes Duschen, jeder Kochvorgang bringt einen kleinen Push, aber die Grundfeuchtigkeit muss anders produziert werden. Genau so wichtig scheinen die Volumenströme der Lüftung zu sein. Außerdem habe ich in den letzten Wochen irgendwie das Gefühl, dass der Tauscher mehr zurück holt, wenn die Außenluft nicht vorgewärmt wird, also der Verdichter steht.

Wir haben nach wie vor ein Handtuch im Wäscheraum hängen, das kontinuierlich von oben beträufelt wird. Wie schonmal erwähnt, wird ein Volumenstrom von 25-30 m³/h pro anwesender Person als hygienisches Mindestmaß angesehen. Daran habe ich mich orientiert und fahre mit ein wenig Aufschlag für eventuelle Ungenauigkeiten 130 m³/h von 7:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Nachts dann 80 m³/h. Da allerdings tagsüber nicht durchgehend jemand im Haus ist, passt der Luftwechsel im Mittel. Damit haben wir in den letzten Wochen ziemlich konstante 50 % gehalten. Stevenprice, Elphaba und einige andere können das bestätigen.
Die letzten zwei Tage waren hier deutlich kälter, mit -6 °C in der Nacht und tagsüber so gerade über 0 °C. Da hat es uns auch in RIchtung <45 % gezogen. Allerdings scheue ich mich immer noch den Philips zu kaufen. Vielleicht duschen wir einfach doppelt so lange wenns arschkalt draußen ist :lol:
Im letzten Winter sind wir teilweise tagelang mit 80 m³/h gefahren und kamen trotzdem nur knapp über 35 %. Das passt ziemlich gut zum Startwert von Friedel.

Als Gegenprobe hat es Steven mit dem Philips (der mehrmals am Tag nachzufüllen war) und den für sein Haus berechneten 170 m³/h gerade auf 40 % geschafft. Vielleicht berichtet er demnächst hier.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Geselle
Beiträge: 221
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von wosch87 » Mo 5. Feb 2018, 22:12

Ich hatte auch schon mehrere Luftbefeuchter hier, und die haben es ohne KWL nicht wirklich geschafft einen 40m² Raum um mehr als 5% rH zu erhöhen. Im Bad dagegen kämpfen wir mit Schimmel, obwohl wir nach jedem Duschen extrem lüften. Aber gut, dass ich die Dinger mehrmals am Tag nachfüllen musste, war mir dann doch zu extrem...

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1137
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von stevenprice » Fr 9. Feb 2018, 16:54

Der Philips hat leider bisher keinen nennenswerten Effekt gebracht, außer dass man mehrmals am Tag nachfüllen muss. Schade...
Vielleicht wäre der Venta mit dem 10 Liter Tank doch die bessere Wahl gewesen.
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

wosch87
Geselle
Beiträge: 221
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von wosch87 » Fr 9. Feb 2018, 18:00

Naja, der Unterschied ist ja "nur", dass man dann weniger oft nachfüllen muss. Ich habe es ja oben geschrieben, ich zweifle auch an den Dingern und hoffe (!!), dass duschen und kochen im 4 Personen-Haushalt ausreichen um ein angenehmes Level zu erreichen...

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1137
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von stevenprice » Fr 9. Feb 2018, 18:15

Man vergisst es vor allem seltener und das Teil läuft nicht jede Nacht leer. Duschen und Kochen reicht in unserem Fall für max. 40% ...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
ChristianM
Architekt
Beiträge: 861
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:33
Kontaktdaten:

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von ChristianM » Fr 9. Feb 2018, 22:42

Man muss rechtzeitig mit dem Luftbefeuchter anfangen. Ist die Luftfeuchtigkeit schon seit Wochen sehr gering, trockenen auch Wände, Decken und Böden aus. Unser Venta LW 45 läuft seit dem Herbst auf Stufe 1, die letzten Tage war immer der Kaminofen an, und die Luftfeuchtigkeit liegt bei 44% bei 22°. Den Tank müssen wir alle 1-2 Tage nachfüllen.
Blog: geschlossen wegen DSGVO

MiMue512
Azubi
Beiträge: 32
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:49
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von MiMue512 » Sa 10. Feb 2018, 00:16

Hallo,
Ich kann auch die Venta sehr empfehlen.

Im großen offenen Wohnbereich haben wir den großen LW 45 und den mittleren und kommen momentan je nach Aussentemperatur ungefähr auf 42 - 45%.
Die Befeuchter laufen dabei aber nur auf Stufe 1 ca 8 - 16 Stunden am Tag.
Die Lüftung der LWZ läuft dabei momentan ca 7 Stunden auf 160m3 und 17 Stunden auf 120m3.

Das Paradoxe dabei: Wir bau(t)en mit Wohnkeller und im Abstellraum haben wir zur Sicherheit 2x 20 Minuten am Tag einen Entfeuchter laufen. :shock:

Wir möchten die Teile aber nicht mehr missen!

Viele Grüße,
Michael.
MiMue
Wir bauen ein Neo mit Keller in BaWü.

Antworten