Luftfeuchtigkeit im Winter

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 500
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Dr. Bob » Mi 3. Jan 2018, 19:53

OK? Eigentlich wird der Philips ja extra als hygienisch beworben. Komisch. :-(
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von stevenprice » Mi 3. Jan 2018, 19:57

Nee, habe mich verguckt. Der Philips gehörte nicht zu den Keimschleudern! Ist dann doch eine Überlegung wert, der Preisunterschied ist ja schon enorm. Nur der etwas kleine Tank schreckt mich noch ab. Wie oft musst du nachfüllen?
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 500
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Dr. Bob » Mi 3. Jan 2018, 20:03

Er läuft Momentan nur im Schlafzimmer/Ankleide über die Nacht, da reicht der Tank 2 Nächte lang - mit dem Wasser aus unserem Trockner :-D

Unser Modell ist der HU4813/10, der ist auch für größere Räume geeignet. Ist nicht ganz die Klasse wie der Venta, aber der wird dich auch nicht alle 3h anklingeln und neues Wasser wollen.
Du kannst die Zielluftfeuchte (40/50/60%) einstellen und im Nachtmodus ist er sehr leise und stört nicht beim Schlafen.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3133
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » Mi 3. Jan 2018, 20:23

Er muss ja dann auch nicht im Schlafzimmer stehen ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1181
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von stevenprice » Mi 3. Jan 2018, 20:28

Nee, im HWR. Verteilen darf dann der Tauscher :-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1761
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von robinson » Mi 3. Jan 2018, 21:00

Was macht ihr denn für ein Drama?!

Im Winter einfach die Lüftung kleiner stellen und im Haus zwei drei Pflanzen haben, die Wasser “saufen“ und ohne Deckel kochen...

Damit ist bei uns seit 2011 alles ok...

Wenn eins der Kinder Husten hat, dann wird mal für wenige Tage ein kleiner Luftbefeuchter aufgestellt. Das haben wir aber auch schon früher so gemacht.

Mfg
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1715
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Bernd » Mi 3. Jan 2018, 21:12

Also ich habe ja auch die Nase voll von der immer trocknenen Luft im Winter.
Dieses Jahr habe ich es extrem gespührt, dass der Befeuchter im Wohnzimmer zwar dort war bringt, es aber in den anderen Räumen mit Zuluft, wie Schkaf- und Kinderzimmer, um einiges trockener ist.
Hatte jetzt auch schon ein paar Mal den Befeuchter tagsüber im Schlafzimmer stehen, weil er mir für nachts dann doch zu laut ist. Das war ein himmelweiter Unterschied!
Ich habe den neuen Tauscher bestellt, und warte jetzt auf die Lieferung.
Dann reicht es, den Befeuchter ab und zu mal im Wohnzimmer an zu machen, und der Tauscher verteilt die Feuchtigkeit im ganzen Haus.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3133
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » Mi 3. Jan 2018, 21:15

Und ich hatte die Nase voll, jeden Abend feuchte Handtücher auf die Auslässe in den Kinderzimmern zu legen. Letzten Winter dachte ich noch "damit kommste klar, die paar Wochen in denen es richtig kalt ist". Aber nö keinen Bock mehr drauf...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1715
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Bernd » Mi 3. Jan 2018, 21:37

Und klar, 650-700 € für einen neuen Tauscher, ist schon ne Menge Geld.
Nur von den "Reklametexten" her, hätte ich mir den nicht bestellt.
Aber hier gabs dann ja doch mehrere Leute, die damit nicht nur vom Gefühl her zu frieden sind, sondern auch die passenden Messwerte zeigen konnten.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2143
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 3. Jan 2018, 21:39

Also ich hab Geldbeträge in dieser Höhe definitv schon sinnloser verjubelt :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3133
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » Mi 3. Jan 2018, 21:45

Jaaaaa, 1/10 davon für diese scheiß Sommerkassette z.B....
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3831
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von b54 » Mi 3. Jan 2018, 21:54

Der Venta ist aber auch kein Schnapper in der Komni Venta/Wärmetauscher ist man dann rund 1000 € los.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von MarkL. » Do 4. Jan 2018, 10:40

Also wir haben 2 Philips am laufen und sind soweit ganz zufrieden. Venta war uns zu teuer.
Nachfüllen liegt immer an der Intensität die man einstellt. Man kann auch den 24 Std. in Stufe 2 laufen lassen und darf dann über 2 l am Tag je Gerät nachfüllen. Von dem Feuchtemesser im Gerät darf man nicht zuviel erwarten. Laut Anleitung haben die eine Messtoleranz von +-10%

Damit die keine Keimschleudern werden sollte man die Verdunstungsmatten in den Philips nach einiger Zeit tauschen und bei den Venta diesen Hygienespüler nutzen und ggf. mal beide reinigen. Da die nach dem Prinzip Oberflächenvergrößerung, Verdunstung und Wind arbeiten, kann eine Keimbelastung natürlich entstehen. Dafür verbrauchen die gegenüber anderen Geräten, die das Wasser erhitzen um Wasserdampf zu erzeugen, deutlich weniger Strom.

Wir haben den Luftvolumenstrom der KWL reduziert und eben die zwei Lüfter + Pflanzen uns mittlerweile gut eingependelt. Aktuell haben wir 40-50% wo wir auch hinkommen wollten.

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 500
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Dr. Bob » Do 4. Jan 2018, 11:06

Ja, der Feuchtemesser ist Schrott. Wir haben das Gerät im Schlafzimmer auf 50% eingestellt, damit passts gut und wir laufen nicht Gefahr, dass es im Zimmer abregnet :-D

Die Filtermatten sehen schon etwas verfärbt aus nach einem Monat, das Wasser hier ist aber auch sehr Eisenhaltig. NAch 3 Monaten fliegen die raus und werden durch neue ersetzt.

Wir haben knapp 20 Pflanzen unterschiedlicher Größe (10cm bis 2,5m) im Haus verteilt, das reicht aber leider nicht aus..
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2143
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von HB-NH2015 » Do 4. Jan 2018, 11:54

Zwecks Feuchtemesser ist bei KWL mit dem anderen Tauscher ja auch nicht nur die Feuchtigkeit rund ums Gerät massgeblich sondern eher wie das Feuchtigkeitsniveau im gesamten Haus ist.

Wenn ich also einen Luftbefeuchter kaufen würde (ich versuchs erstmal ohne und nur mit dem Tauscher), dann würde ich das über die vorhandenen Smart-Home Sensoren im ganzen Haus messen und entsprechend dann z.B. über eine Funksteckdose das Gerät an und ausschalten.

Und weitere wilde Smart-Home Ide.... Je nach Gehäuse passt ja vielleicht auch noch ein Überflutungssensor in den Behälter um per Push aufs Handy zu melden wenn das Gehäuse fast leer ist.

Und noch wilder... Gut wäre ja ein Gardena-like Anschluss dann könnte man einen Schlauch dran machen und dann einen Smart-Home FlowStop dazwischenbauen der bei leerem Behälter mal 5 Sekunden Wasser Marsch gibt :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Antworten