Luftfeuchtigkeit im Winter

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Bernd » Di 27. Feb 2018, 17:03

Wie gesagt, mit dem neuen Tauscher bekommt man nicht mehr Luftfeuchtigkeit ins Haus, sondern kann die vorhandene besser halten und auch im ganzen Haus verteilen!

Ich ärgere mich, dass ich mir den nicht schon viel früher gekauft habe.
Bin aber auch gespannt, wie sich das im Sommer mit der Temperatur und der Luftfeuchtigkeit verhällt.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 442
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Dr. Bob » Di 27. Feb 2018, 17:36

Ja, die Frage (EWT im Sommer) hatte ich schonmal gestellt, aber ne richtige Antwort kam nicht drauf...ich werd ihn wohl ausbauen, wenn ich die LWZ eh aufmache für Wartungs- und Putzarbeiten und die Originalkasette einbauen. Tendentiell ist es m Sommer ja draßen wärmer als drinnen, nciht, dass es überall tat und mir die Rinnsale durch die Gegend laufen :-D
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 415
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Karle » Di 27. Feb 2018, 22:18

Bleibt der Enthalpiewärmetauscher auch im Sommer drin ?

Wird es dann nicht noch feuchter bzw. was passiert bspw. mit der Feuchte vom Duschen oder wenn Wäsche aufgehängt wird ?

Erfahrungen wären interessant :-)

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2579
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von BigNose82 » Di 27. Feb 2018, 22:31

Ich werde ihn erstmal drin lassen und schauen, was passiert. Wenn es draußen feuchter als drinnen wird, kehrt sich der Prozess ja um.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1633
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Luftfeuchtigkeit im Winter

Beitrag von Bernd » Mi 28. Feb 2018, 20:35

Noch ein (für mich) sehr großer Vorteil des neuen Tauschers, dass er selbst bei dieses starken Minusgraden nicht einfriehrt!
Ich habe bei mir gerade 80qm rein und raus eingestellt.
Meine 303i hat kein Vorheizregister! Der Tauscher wird also nur über das abstelllen der Zuluft aufgetaut.
Diese ist in den letzten Tagen eigentlich nicht ein mal passiert!
Eigentlich deswegen, weil es wohl manchmal ein paar "Messfehler" gibt, und die Steuerung, trotz gleichbleibender Lüfterdrehzahlen, ins Abtauen schaltet.
Die Drehzahlen bleiben aber bei allen Temperaturen gleich!
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Antworten