Filter für die LWZ

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Solar
Geselle
Beiträge: 100
Registriert: Di 22. Sep 2015, 10:59

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Solar » Mi 7. Sep 2016, 10:23

Danke für das Bild des Filters. War der bereits bei der Montage des Frischluffturms dabei oder habt ihr den nachträglich installiert? Ich denke, es ist kein Problem, einen solchen Filter nachzurüsten (welchen Typ habt ihr denn bzw. wo gekauft?), jedoch stellt sich für mich die Frage, warum Fingerhaus generell einen solchen nicht verbaut. Zumindest war das die Aussage von Fingerhaus. Das werde ich nochmals genauer dort hinterfragen.

Karl, danke für die Infos. Ich vermute dann mal, dass wohl ab einem bestimmten Zeitpunkt keine Filter mehr seitens Fingerhaus verbaut wurden. Allerdings stellt sich mir auch hier die Frage, was im Falle einer Störung/Defekts während der Garantiezeit passiert. Wenn Stiebel-Eltron einen Filter vorschreibt und keiner verbaut ist, wird man dort (so befürchte ich) auf wenig Kulanz treffen, wenn der Defekt mit dem fehlen des Filters in Zusammenhang gebracht wird.

Wilma
Architekt
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Wilma » Mi 7. Sep 2016, 10:57

Der Filter war auf jeden dabei, ob ihn die Heizungs-Subs installiert haben, oder Stiebel-Eltron bei Inbetriebnahme, weiß ich nicht mehr.

Ich habe übrigens die Isolation der Lüftungsrohre im unbeheizten Kellerraum nachgefordert.
Gehörte zur Anlagenanforderung des Hersteller.

Den Kegelfilter für den Ansaugturm nähe ich mir selbst, aus G4 Filtermatte.
20 * 1m Rolle für 79€. Aus der schneide ich mir sämtliche Filter zurecht.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Wilma
Architekt
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Wilma » Mi 7. Sep 2016, 11:03

Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Solar
Geselle
Beiträge: 100
Registriert: Di 22. Sep 2015, 10:59

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Solar » Mi 7. Sep 2016, 12:29

Danke für die aufschlussreichen Infos.
Wir haben einen anderen Ansaugturm. Typ weiß ich leider nicht. War aber auf jeden Fall der, welcher aktuell in der Bemusterungsausstellung zu sehen ist.
Das mit den isolierten Lüftungsrohren ist auch interessant. Steht das irgendwo, dass das zu Anlagenanforderung des Herstellers gehört?

Wilma
Architekt
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Wilma » Mi 7. Sep 2016, 17:55

Das stand so in der Montageanleitung der LWZ.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Solar
Geselle
Beiträge: 100
Registriert: Di 22. Sep 2015, 10:59

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Solar » Do 8. Sep 2016, 07:38

In der Montageanleitung steht, dass die Ab- und Zuluftrohre wärmegedämmt sein müssen. Ok, das ist bei uns auch der Fall. Ich dachte, du meinst die Rohre, die von der Lüftungsanlage in die einzelnen Räume geführt wird. Das habe ich dann falsch verstanden.
Hat noch jemand Infos zu den Filterklassen? M5 oder F7? Ich vermute mal, dass beides geht.

Wilma
Architekt
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Wilma » Do 8. Sep 2016, 17:40

KWL Filterklassen

Bei uns war schon immer G4 verbaut, bin auch dabei geblieben.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von CarstenK » Do 29. Sep 2016, 11:06

Filter habe ich jetzt von Swirl gekauft....komplett inklusive der Kassette.
Viele Händler bieten leider nur das Vlies an; ich wollte jedoch die komplette Einheit zum tauschen haben; war auch nicht wesentlich teurer.

Jeweils Zuluft und Abluftfilter; im Schnitt EUR 12.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Wilma
Architekt
Beiträge: 1150
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Wilma » Do 29. Sep 2016, 17:52

Ich wechsle die quartalsweise, wären ja 48,-€ im Jahr. Hülfeee... :)

Da schneide ich mir lieber für ein paar Cent die Matten von der Rolle.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von CarstenK » Do 29. Sep 2016, 18:20

Wir haben die bislang noch nie komplett gewechselt, sondern alle 3 Monate ausgesaugt. Jetz wollen wir sie 1-2mal jährlich komplett austauschen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Bernd » Fr 30. Sep 2016, 08:57

CarstenK hat geschrieben:...bislang noch nie komplett gewechselt, sondern alle 3 Monate ausgesaugt...
Hatten wir früher auch immer gemacht.
Aber wenn man sich das mal genau überlegt, dass man beim "Aussaugen" auch nicht alles raus bekommt, und teilweise den Dreck auch noch weiter in den Filter hinein zieht, wechseln wir sie immer komplett.
Und wenn man sich ne große Rolle kauft, und die Filtertüten auch noch selber baut, kostet jeder Wechseln auch fast nichts.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 82
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Beitrag von Ecky78 » Fr 30. Sep 2016, 15:00

Welche Stärke (Dicke) verwendet ihr da? Wir hatten hier noch etwas Material in 10mm im Schrank, das hab ich letztes Wochenende beim Filterwechsel aufgebraucht. Beim recherchieren im Netz habe ich unter dem Stichwort LWZ303/304 aber auch Empfehlungen für 15 und sogar 20mm gefunden, wobei letzteres vielleicht doch etwas viel für die Filterkassetten sein dürfte. Was verbaut Stiebel ab Werk?


gesendet mit Tapatalk
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1751
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Bernd » Fr 30. Sep 2016, 16:30

Also wir haben G4 mit 20mm Dicke für die Kassetten wie auch die Kegel benutzt.
Ich meine, dass die originalen in den Kassetten auch 20mm dick waren.
Je dicker, je mehr wird raus gefiltert. ;-)
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Wave
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Jan 2017, 13:29

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Wave » Di 3. Jan 2017, 13:37

Hallo zusammen,

ich habe je 1 Rolle für die Kegelfilter und die Rechteckfilter, komme aber nicht mehr dazu die selber zurechtzuschneiden.

Für Kegelfilter
Grobstaubfilter G2 150 g/m² 40 m x 2,00 m; Stärke: 10 mm - hochwertige Kunstfaser weiß

Für Rechteckfilter
Grobstaubfilter G4 220 g/m² 20 m x 2,00 m; Stärke: 22 mm - hochwertige Kunstfaser, weiß

Es ist jeweils nur ein minimaler Teil abgeschnitten.
Bei Interesse, Abholort ist im Raum KA/HD.

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 82
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Ecky78 » Di 3. Jan 2017, 17:17

Bernd hat geschrieben:Also wir haben G4 mit 20mm Dicke für die Kassetten wie auch die Kegel benutzt.
Ich meine, dass die originalen in den Kassetten auch 20mm dick waren.
Prima, danke ... wir haben hier noch Reste einer Filtermatte bekommen, ich vermute G4 mit 15mm. Die sind jetzt aufgebraucht, dann werd' ich mal die 20er ins Auge fassen.
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

Antworten