Filter für die LWZ

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Filter für die LWZ

Beitrag von Rohaja » So 1. Nov 2015, 00:04

Hallo, habe leider über die Suche nicht das passende gefunden.
Wo besorgt ihr Filter für eure LWZ?
Wir haben eine Tecalor baugleich mit der LWZ 304 Trend.
Insbesondere der Lamellenfilter mit Papprahmen müsste wohl mal neu, geht nicht mehr ganz sauber zu machen...
Ich denke mal hier hat bestimmt jemand Tipps, wo die Filter günstig zu haben sind und für welche man selber Matten zurechtschneiden kann etc.?
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

neo111
Ingenieur
Beiträge: 454
Registriert: Di 16. Apr 2013, 18:27

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von neo111 » So 1. Nov 2015, 13:18

Es gibt doch genug im Netz ?

Benutzeravatar
bokomoso
Ingenieur
Beiträge: 507
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 15:21
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von bokomoso » Mo 2. Nov 2015, 21:58

Vielleicht soll die Frage auch lauten, welche Filter benötigt werden.

Für Zu- und Abluftfilter in der LWZ habe ich nach "Filtermatten G3 20mm" gegoogelt. "Kegelfilter" für die Abluft in den Wohnräumen habe ich bei einem gefundenen Shop (dürfen wir hier nun Werbelinks posten?) gleich mitbestellt. Den notwendigen Durchmesser musst Du mal bei Deinen vorhandenen Filtern nachprüfen.

Dass man Lamellenfilter tauschen kann / muss ist mir noch neu. Damit hab ich mich noch nicht beschäftigt.
VIO 211 mit Nutzkeller, Erker, LWZ 303i, Kaminofen
Stelltermin am 17.10.13, eingezogen am 25.01.14

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Rohaja » Mo 2. Nov 2015, 23:27

Ehrlich gesagt habe ich keinen Überblick, was da getauscht werden muss. Die Einweisung war mir zu schnell um mir das alles zu merken. Mein Mann kann sich sowas eher merken und daher hab ich ihm das überlassen.
Klar wir dürfen Links posten es geht nur drum dass hier keiner kommt und nur Werbung machen will denke ich.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1764
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von robinson » Di 3. Nov 2015, 15:56

Luftladen.de

Da bestelle ich Meterware, die ich dann zuschneide...

Sehr preiswert und einfach.

MFG
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Rohaja » Di 3. Nov 2015, 18:39

Danke dir
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Wilma
Architekt
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Wilma » Di 3. Nov 2015, 19:44

Rollenware gibt es bei ebay um einiges preiswerter als bei luftladen.de

G4, 1m breit, 20 Meter Rolle für unter 70€. Reicht ein paar Jahre.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 407
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Karle » Mi 23. Dez 2015, 12:32

Hi !

Ich habe mir jetzt auch die Filterhütchen für die KWL und die Filtermatten für die LWZ bestellt, da ich bald die erste Filterwartung machen will.

Tauscht ihr die Filter jedes mal komplett aus oder kann man manche davon (bspw. durch absaugen) auch mehrmals verwenden ?

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1567
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Bernd » Mi 23. Dez 2015, 13:23

Nachdem ich auf die selbstgenähten Filterhütchen umgestiegen bin, tausche ich die alle 3-4 Monate aus.
Wenn du dir mal anschaust, was da für ein Dreck/Staub in den Filtern ist, überlegst du dir das zweimal, ob du die öfter benutzt. ;-)
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von CarstenK » Mi 23. Dez 2015, 13:27

Wir waren auch überrascht, was da alles an Staub rausgekommen ist....von den kegelförmigen Filtern haben wir einige Packungen kostenlos bekommen. Wir werden die 2x benutzen und dann entsorgen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3572
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von b54 » Mi 23. Dez 2015, 13:57

Hat einer von euch einen Wartungsvertrag abgeschlossen ? Wie siehts dann mit der Garantie aus ? Oder bleibt das davon unberührt ?
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von CarstenK » Mi 23. Dez 2015, 14:08

Ich gehe davon aus, das normaler Verschleiss von der Wartung ausgenommen ist. Wartung findet nur 1x jährlich statt; so lange würde ich die Filter nicht verstopfen lassen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 407
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von Karle » Mi 23. Dez 2015, 18:23

So habe die Filter heute mal gewechselt. Die in der LWZ gingen ja noch, aber die Kegelfilter waren doch erstaunlich voll mit Staub.

Werde die nun 1 x pro Quartal tauschen. Das sollte genügen.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

Benutzeravatar
bokomoso
Ingenieur
Beiträge: 507
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 15:21
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von bokomoso » Mi 23. Dez 2015, 22:07

Die Filtermatten der LWZ sauge ich alle drei Monate ab. Einen Wechsel führe ich einmal jährlich durch. Das ist lt. LWZ-Anleitung auch die maximale Spanne. Die Schmutz- / Staubansammlung finde nicht bemerkenswert viel. Für den Wechsel hab ich Meterware zum Zuschneiden.

Die Kegelfilter für die Abluft sauge ich einmal monatlich ab. Austausch durch fertige Filter mache ich einmal jährlich. Die sehen ziemlich grau aus, sind aber immer noch gut durchlässig. Herstellervorgaben zum Wechsel sind mir keine bekannt.

Hab einen Wartungsvertrag für die LWZ. Verschleissmaterialien wie Filter sind explizit nicht inbegriffen.
VIO 211 mit Nutzkeller, Erker, LWZ 303i, Kaminofen
Stelltermin am 17.10.13, eingezogen am 25.01.14

Benutzeravatar
bokomoso
Ingenieur
Beiträge: 507
Registriert: Mo 30. Jul 2012, 15:21
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Filter für die LWZ

Beitrag von bokomoso » Mi 30. Dez 2015, 21:50

bokomoso hat geschrieben:Die Kegelfilter für die Abluft sauge ich einmal monatlich ab. Austausch durch fertige Filter mache ich einmal jährlich.
Wie ich eben FH-"Wartungsanleitung" für Lüftungsanlagen gelesen, ist das mit dem monatlichen Absaugen und jährlichen Austausch genauso empfohlen.
VIO 211 mit Nutzkeller, Erker, LWZ 303i, Kaminofen
Stelltermin am 17.10.13, eingezogen am 25.01.14

Antworten