Klimaanlage nachrüsten

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Fr 27. Jul 2018, 19:07

Ich fürchte, da wirds keinen großen Zinnober geben. Das Fenster des Wäscheraums OG (siehe Grundrisse in meiner Signatur) etwas öffnen und abdichten. Die Inneneinheit dann vor die Tür und hoffen, dass die Physik passt und die kalte Luft ins EG fällt.
Die Außeneinheit dann auf die Fensterbank. Da ist sie durch den Dachüberstand gut geschützt.

Wenn nicht, dann kommt die Pana halt für den nächsten Sommer fest installiert ins EG... http://www.fingerhaus-forum.de/viewtopi ... 632#p98000
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Karle » Mo 30. Jul 2018, 16:45

Hi !

Ich habe mir das Thema auch nochmal angeschaut.

Ich würde am Liebsten so ein Klimagerät mit Deckenauslass ins OG in die Decke einbauen und dann die Klimaleitungen übers Dach raus nach unten führen.

Hat sowas schon mal jemand gemacht ?

Passen diese Klimageräte (ich habe gesehen die sind in der Regel 570x570 groß) zwischen die Deckensparren ?

Bieten diese Geräte die Möglichkeit die Dampfsperre wieder sauber anzubringen ?

Ist auf dem Dachboden nicht die Entlüftung für das Abwassersystem? Da könnte man doch das Kondensat einleiten ?

Muss der Strom eigentlich an die Innen- oder die Außeneinheit oder an beides ?

Welcher Hersteller für Klimaanlagen ist zu empfehlen ? Oder ist das grad egal ?

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Mo 30. Jul 2018, 17:25

Die Panasonic Etherea Serie mit den entsprechenden Außeneinheiten ist schon deluxe. Schau dir einfach mal von ein paar namhaften Herstellern die technischen Daten an und vergleiche. Wenn ich nicht auf die mobile Split hingewiesen worden wäre, wäre es eine Etherea Z Inneneinheit in Verbindung mit einem CU-Z9SKE Verdichter geworden.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Karle » Mo 30. Jul 2018, 18:01

ja die ist bspw. relativ interessant, was mich wundert ist, dass die Deckenkassetten doch zumindest bei Panasonic deutlich teuerer sind.

Wärst du mit den 2,5 kW hingekommen bzw. was wolltest du alles kühlen ?

Ich hätte als Anhaltswert für die Kühlleistung die Heizleistung meiner LWZ genommen ... oder ist das zuviel ?
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Mo 30. Jul 2018, 18:52

Ja, hast Recht, ist schon ziemlich knapp. Eine grobe Faustregel sagt 30-40 W pro Kubikmeter Raumvolumen. Wenn das Ding aber 24/7 läuft und die Lüftung über die Zeit beim Verteilen im Haus unterstützt, könnte das angegebene Gerät allerdings reichen. Ich wollte nie 16 °C erreichen :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
GERWildcat
Geselle
Beiträge: 197
Registriert: So 6. Aug 2017, 19:52

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von GERWildcat » Mo 30. Jul 2018, 19:22

Mehr als 2,5kW dauerleistung ist dann ja auch ein Problem mit der hauselektrik. Normale Sicherungen lösen da irgendwann aus.
KW 30/2017 Werkvertrag
KW 36/2017 Grundstück gekauft
KW 46/2017 Planungsgespräch
KW 09/2018 Vorabzüge die Erste
KW 11/2018 Vorabzüge die Zweite
KW 15/2018 Bauantrag eingereicht
KW 30/2018 Bemusterung
KW 40/2018 Bodenplatte
KW 46/2018 Haus... hoffentlich

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Mo 30. Jul 2018, 19:47

Na, psst! Es geht um die Kühlleistung ;-)
Die 3 kW holt die Pana aus einigen 100 W elektrisch.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von MarkL. » Mo 30. Jul 2018, 21:23

30 W x Kubikmeter?
Wären ja ca 9 kW bei uns 😳
Hatte auch eher an 2 x 2,5 kW oder so gedacht wenn man die fest installiert.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Di 31. Jul 2018, 07:45

Wirf doch mal einen Blick in die Wärmebedarfsrechnung zu eurem Haus. Da steht irgendwo was zum sommerlichen Wärmeeintrag. Dann hast du schonmal einen Anhaltspunkt. Dann noch die inneren Einträge (E-Geräte, Personen, Lagerfeuer, etc) überschlagen und fertig.

Bin mir gerade nicht sicher, ob der Wärmeeintrag von außen bei idealer oder keiner Verschattung gerechnet ist. Da sommerlicher Wärmeschutz aber ein großes Thema ist, würde ich jetzt eher darauf tippen, dass auf eine funktionierende Verschattung gerechnet wurde...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2216
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Eugen » Di 31. Jul 2018, 07:49

Wir kühlen mit 2,5 kW das ganze EG.

Gesendet von meinem Redmi Note 4 mit Tapatalk

Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 256
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Shadow85 » Di 31. Jul 2018, 07:50

Bin gespannt über die ersten Erfahrungsberichte :)

Bei dem derzeitigen Wetter macht man sich schon Gedanken über eine Klima.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Di 31. Jul 2018, 07:53

Unsere ist jetzt weniger als 15 km Luftlinie von uns entfernt. Ich hoffe, dass die Kiste heute noch geliefert wird...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1721
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Bernd » Di 31. Jul 2018, 16:23

Dann hängt ja eine Inneneinheit z.B. im Flur oben?!
Hat da mal jemand sich Gedanken drüber gemacht, die kühle Luft dann direkt in die Schlafräume zu leiten?
Ob das jetzt direkt über die Lüftungsanlage läuft, oder über extra Lüftungskanäle, ist erst mal zweitrangig.

Hintergrund ist dieser.
Ich habe ein Pultdach. Im OG ist komplett Dach=Decke.
Da könnte ich die Außeneinheit aufs Dach, also über die untere Dachhälfte und unter die obere Dachhälfte setzten.
Dann gehe ich mit den Kälteleitungen einfach gerade durch die Außenwand, und komme so an das Innenteil, was dann ja an dieser "Außenwand" hängen würde.
Diese Stelle wäre dann genau zwischen den drei Schlafräumen im OG. Da würde dann nur noch ein kurzes Stück Lüftungskanal fehlen, und ich könnte die kühle Luft direkt in die Räume leiten.

Oder doch einfach so ins Haus bzw in den Flur pumpen, und einfach die Türen zu den Schlafzimmern auf machen?
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1721
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Bernd » Di 31. Jul 2018, 17:28

Hier mal ein Bild, damit man sich das besser vorstellen kann.
GOPR4487_1396017465590_low.JPG
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Mi 1. Aug 2018, 06:30

Ich habe unser Gerät gestern direkt vom DHL Zentrallager abgeholt. Sonst wäre es vermutlich erst am Do geliefert worden (heute Avisierung, morgen Lieferung...). Das war mit die Tour bis Hagen wert :-)
Habe es ausgepackt und fünf Minuten später schnurrte es im EG. Die Verbindungsleitung einfach durch die angelehnte WiGa-Tür und Vollgas. Eine halbe Stunde später fühlte es sich bereits wie an der Kasse einer gut klimatisieren Tankstelle an -> Test bestanden.

Dann hoch zum geplanten, finalen Aufstellort. Ist ganz ähnlich wie bei dir Bernd. Zentraler Flur mit rechts und links abgehenden Türen in die Zimmer und offenes Treppenhaus - du hast es ja bestimmt schonmal gesehen :-)

Auch von diesem Aufstellort aus merkt man deutlich eine Veränderung im EG. Oben ist das Gerät allerdings nur eine knappe halbe Stunde gelaufen, weil alles noch behelfsmäßig fixiert war.
Der nächste Schritt ist, eine 10 mm Plexiglasplatte in der Größe des Fensterrahmens zu besorgen und die Verbindungsleitung da durch zu legen.

Bernd, ich würde sagen, dass der Platz bei dir nicht besser gewählt sein kann. Sogar aus Richtung der Treppe noch blickgeschützt. Wie sich die Lüftung über die Zeit auf die Verteilung der Kälte auswirkt, kann ich noch nicht sagen... Werde später wieder berichten.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten