Klimaanlage nachrüsten

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2232
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Eugen » Sa 4. Jul 2015, 16:27

Da die Temperaturen aktuell nicht zum Aushalten sind wäre eine Split Klima wohl ziemlich optimal. Nur wie geht man das am besten an? Bei einem Steinhaus stelle ich es mir leichter vor als in einem Holzständerhaus. Frage mich wie es mit dem Durchbruch ist?
Betrieb wäre durch die PV Anlage sogar kostenlos :)
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Sa 4. Jul 2015, 17:43

Hallo Eugen,

ist ja witzig...gerade gestern habe ich hier mitgeteilt, eine Klima einzubauen....und bei mir ist die PV auch ein gewichtiger Grund, da der Betrieb der Klima bei uns damit kostenlos ist :-)

Ich habe mir ein Multisplit bestellt, ein Außengerät und im Schlafzimmer und Wohnzimmer kommen dann jeweils die Wand-Innengeräte. Aufgrund der top Isolierung des Hauses habe ich welche mit je 2kW Kühlleistung, die werden locker ausreichen. Den Wanddurchbruch mache ich wie folgt: 68mm Loch in die innere Wand (Standard-Dosenbohrer), dann mit etwas Gefälle nach außen die Bohrung in die äußere Wand (das Gefälle ist für den Kondensatablauf notwendig). Zwischen die beiden Bohrungen wird ein 60-65mm-Rohr geschoben und abgedichtet (vor allem innen muss das akribisch gemacht sein, da hier die Damfsperre durchbohrt ist). Hohlräume werden mit Glaswolle o.ä. gestopft und außen kommt dann noch ein Kabelkanal an die Wand.

Letztendlich ist es viel einfacher als in einem gemauerten Haus, da keine Kernlochbohrung notwendig ist - das geht bei uns alles mit dem Akkuschrauber :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Sa 4. Jul 2015, 17:50

Achso, nochwas:

Ich mach gerne ein paar Bilder vom Einbau, wenn Du möchtest. Ich habe mich übrigens nach einiger Recherche und Gesprächen mit zwei Klimatechnikern für Panasonic entschieden, die bieten aktuell das beste P/L-Verhältnis und haben bei den etwas "besseren" Serien die Inverter in Energieeffizienzklasse A++. Einbau mache ich selbst, lediglich beim Evakuieren lass ich da noch den Nachbarn draufschauen (der ist Klimatechniker). Ist alles keine hohe Kunst, mittlerweile gibt's sogar die sog. Quick-Connect-Lösungen, da kann man alles selbst machen (sind bereits vorevakuiert, allerdings gibt's nur einen einzigen Versuch beim Zusammenschrauben).
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2116
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Rohaja » Sa 4. Jul 2015, 18:51

Ist ja irgendwie witzig :D. Oben macht die Sonne die Panels bulle heiß und deshalb kann mans drinnen wieder kühl machen, moderne Technik :D.
Dieser Tage hätte ich es auch gerne kühler, allerdings mag ich Klimaanlagenluft eigentlich nicht und hab mir vermutlich schon wieder von der im Auto ne Erkältung weggeholt.
Hmm... wir haben keine PV, dafür aber keine Dampfsperre :D. Aufs Flachdach könnte man die Klimaanlage sogar draufstellen und seitlich die Schläuche führen, aber naja, warten wir mal ab, wohnen ja erst seit Januar hier und es sind ja hoffentlich nur ein paar Tage.
Wie viel qm schafft eigentlich son Teil?
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

flowere
Ingenieur
Beiträge: 437
Registriert: Do 6. Sep 2012, 06:34

Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von flowere » Sa 4. Jul 2015, 19:33

So ganz kostenlos aber ja auch nicht... Man "verliert" die Einspeisevergütung. Aber günstiger als ohne PV ist es natürlich ;-)

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2232
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Eugen » Sa 4. Jul 2015, 20:23

flowere hat geschrieben:So ganz kostenlos aber ja auch nicht... Man "verliert" die Einspeisevergütung. Aber günstiger als ohne PV ist es natürlich ;-)
Ja schon, aber ich bekomme auch noch eine Vergütung für den Eigenverbrauch. :D

@SJS
Bilder wären super.
Hast du mal ne Hausnummer was es ca. kostet?
Hast du auch vielleicht einen Preis wenn es der Fachmann macht?
Die Wandgeräte sind natürlich optisch nicht der Brüller, von LG gibt schöne Lösungen.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Sa 4. Jul 2015, 20:55

@Eugen:

Kostenpunkt ca. 1800€ für die Geräte, dazu kommen noch die Kältemittelleitungen, Wandkonsole fürs Außengerät und Kleinkram, also rund 2200€ fürs Material. Einbau vom Fachmann dürfte so um die 500-1000€ liegen. Allerdings machen die das nicht so gerne, wenn man dort nicht auch gleich die Geräte zum überhöhten Preis abnimmt...Alternativ gibt's bei Ebay mittlerweile Angebote für die reine Inbetriebnahme (Montage muss man selbst machen)...ich vermute aber, dass dort 20 Jahre Zuchthaus zu Besuch kommen :-)

Die LG Geräte hatte ich erst auch in der Auswahl, aber die sind wesentlich lauter, sind von der Luftfilterung schlechter und stehen auch deutlich von der Wand ab (auf den LG Bildern sehen die auch nur frontal aus wie ein Bilderrahmen). Design ist eben nicht alles :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 653
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Matze320d » Sa 4. Jul 2015, 21:26

wäre es nicht einfacher das außengerät auf höhe des spitzbodens ins haus zu führen und dann durch die decke? die decke müsste doch einfacher abzudichten sein wie die außenfasade. zumindest stell ich es mir einfacher vor. außen fällt das gerät auch nicht so auf nur der leitungsweg wird länger.

gruß matze

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » Sa 4. Jul 2015, 22:55

Außenwand ist viel einfacher, da dort die Dampfsperre zwischen GKP und Spanplatte fixiert ist. In der OG-Decke zum Spitzboden liegt die Dampfsperre hinter einer Isolierebene (von unten gesehen) und die warme Luft will ja ständig nach oben durch die Dampfsperre raus...da stelle ich mir eine Abdichtung wesentlich schwerer vor als in einer quasi "unbelasteten" Außenwand.
Das Außengerät in Spitzbodenhöhe oder aufm Dach ist auch nicht gerade ideal, da sollte man schon drankommen. Leitungslänge ist sekundär, die meisten Außengeräte lassen mindestens 15m, viele sogar 20m oder mehr pro Innengerät zu. Ein höher als die Innengeräte montiertes Außengerät ist auch nicht ganz unproblematisch, da müssen dann auch noch Ölsammelbögen in die Kältemittelleitung rein :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Der-snert
Stararchitekt
Beiträge: 1508
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 20:46
Wohnort: 10 KM von der weltbesten Frittenbude entfernt!

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Der-snert » So 5. Jul 2015, 08:35

blöde unwissende frage: kann man nicht die lüftungsanlage (in unserem falle comfoair350) entsprechend aufrüsten?
so etwas hier?
http://www.zehnder-comfosystems.ch/Kuhl ... c,283.html
*wir wohnen im einen frei geplanten ex Vio302*
Astrid, Raphael, die Jungs und der Krähkäfer!

ANNZZ!!!

:-)

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 439
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von fingerhut » So 5. Jul 2015, 10:27

Mal eine ganz blöde Frage: Kann man die Lüftungsleitungen der LWZ nicht dafür nutzen?
Wir bauTen ein VIO100 mit WW-Keller in Berlin. Status: 2007 eingezogen. Konstante Umgestaltung zum Wohnkeller (fast komplett und an FBH angeschlossen) und permanenten Aussenbereichsentwicklung!

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von SJS » So 5. Jul 2015, 11:25

Für die Zehnder scheint das oben verlinkte Teil tatsächlich so etwas wie eine Klimaanlage zum Nachrüsten zu sein...

@fingerhut: dann benötigt man auch eine "zentrale" Klima vom Hersteller wie oben im Link - ich weiß aber nicht, ob es sowas für die LWZ gibt.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2116
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Rohaja » So 5. Jul 2015, 11:29

Den Gedanken finde ich auch gut. Schließlich hat man mit einer LWZ ja schon überall Be- und Entlüftungen, warum diese nicht im Sommer zum Kühlen nutzen? Und Zu- und Abluft am Haus sind ja auch schon da.
Mir missfällt die Vorstellung, irgendwelche Kästen aufm Dach und Schläuche an den Außenwänden zu haben.

Wir hätten bei der Auswahl unserer WP auch eine mit "Kühlung" haben können, aber mit erheblichen Mehrkosten und Zusatzteilen, Ausdehnungsgefäß und sowas (habs nicht mehr ganz im Kopf), dafür wäre nichtmal Platz gewesen und dann wärs auch kein Effekt einer Klimaanlage gewesen.
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1765
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von robinson » So 5. Jul 2015, 13:33

Cool wäre es wenn man ein schlichtes Monoblockgerät im HWR an die zentralen Stränge der Zu- und Abluft anschließen könnte.

Das wäre preislich und vom Effekt her sicherlich für viele Interessant...

Schade
, das Stiebel da nichts anbietet...
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
Rohaja
Stararchitekt
Beiträge: 2116
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 00:21
Wohnort: Niederrhein

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von Rohaja » So 5. Jul 2015, 13:34

robinson hat geschrieben:Cool wäre es wenn man ein schlichtes Monoblockgerät im HWR an die zentralen Stränge der Zu- und Abluft anschließen könnte.

Das wäre preislich und vom Effekt her sicherlich für viele Interessant...

Schade
, das Stiebel da nichts anbietet...
Exakt :) Das würde ich auch kaufen :)
Wir wohnen in einem Fertighaus mit zwei Vollgeschossen und Flachdach am Niederrhein (nicht FH).

Antworten