FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Matze320d
Ingenieur
Beiträge: 660
Registriert: Do 3. Nov 2011, 23:30
Wohnort: Stutensee

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von Matze320d » So 23. Aug 2015, 00:38

Wenn du natürlich einen schweren kronleuchter aufhängen willst brauchst du wirklich nen balken. auch leuchten mit einem schweren glasschirm würd ich nicht an kippdübel oder rigips-dübel aufhängen.

Acardia
Geselle
Beiträge: 211
Registriert: Do 20. Feb 2014, 14:49

FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von Acardia » So 23. Aug 2015, 19:49

Wenn man bei uns in die Kabelauslässe schaut kann man rechts und links davon einen Balken sehen. Man muss also nicht lange danach suchen! Das Aufhängen der Lampen mit normalen 35 er Schrauben war somit kein Problem, spezielle Schrauben und Dübel waren nicht nötig - kein wackeln :-)
Wir bauen ein Neo 243 auf Bodenplatte mit Split-Luft/Wasser-Wärmepumpe Vitocal 222-S & Wohnlüftungs-System Vitovent 300-f
Blog: http://unserneo.blogspot.de/

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von CarstenK » So 23. Aug 2015, 23:11

Wir werden für die Deckenlampen nun Spaxschrauben in 35x4 kaufen....die sollten auf jeden Fall passen, die Fischerdübel kommen die Tage.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Björn und Sabrina
Ingenieur
Beiträge: 346
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 16:53

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von Björn und Sabrina » Sa 14. Nov 2015, 13:25

Hallo

Wir wollen gern einen kleinen Spiegelschrank am Kamin im OG befestigen. Dieser ist dort ja mit gipskarton verschalt. Die Frage ist, ist da auch eine Spanplatte drunter wie bei allen Wänden, oder ist es wirklich nur der gipskarton? Wir finden dazu leider nirgends eine info...
Es wohnt sich toll seit 03/2014 :)

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von SJS » Sa 14. Nov 2015, 16:42

Das geht leider nicht - auf dem Kamin ist nur Gipskarton (wegen Brandschutz) und anbohren des Kamins ist nicht erlaubt und auch nicht ratsam. Normale Gipskartondübel halten nicht, da kein Hohlraum dahinter - der Rigips ist "press" mit dem Kamin verklebt.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Björn und Sabrina
Ingenieur
Beiträge: 346
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 16:53

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von Björn und Sabrina » Mo 16. Nov 2015, 10:46

echt jetzt? Da ist doch ein Hohlraum dazwischen in dem noch Dämmwolle steckt? Also der Umfang vom Kamin ist im OG ja deutlich größer als im EG...
Wobei ich auch bezweifle dass mit GK-Dübeln der Schrank hält :( so ein mist.
Es wohnt sich toll seit 03/2014 :)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3835
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von b54 » Mo 16. Nov 2015, 11:00

Wie schwer ist denn der Schrank, es gibt ja auch diese Regips Dübel. Damit habe ich bei uns einige Regale aufgehangen und die halten sehr gut. Nachteil, die kann man nur einmal reinschrauben, danach muss man spachteln, wenn man sie wieder rausdreht.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von SJS » Mo 16. Nov 2015, 20:00

Auch wenn da ein kleiner Hohlraum ist...der Rigips ist dort nur mit ein paar "Batzen" Mörtel an den Kamin geklebt. Man müsste also genau die Hohlräume treffen und mit Schwenkdübeln o.ä. arbeiten...ich würds nicht machen...im schlimmsten Fall fällt der Schrank mitsamt Platte ab!

Hast Du keine Möglichkeit, den Schrank in irgendeiner Form auf den Boden zu stellen (mit einem Unterbau)?
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Björn und Sabrina
Ingenieur
Beiträge: 346
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 16:53

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von Björn und Sabrina » Di 17. Nov 2015, 13:17

Ne wenn das so ist müssen wir den Schrank wohl an ne andre Wand hängen... Schade.
Danke für eure Tipps.
Aufstellen geht leider nicht.
Es wohnt sich toll seit 03/2014 :)

Björn und Sabrina
Ingenieur
Beiträge: 346
Registriert: Mi 19. Dez 2012, 16:53

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von Björn und Sabrina » Mi 18. Nov 2015, 15:11

Die Antwort habe ich heute von Fingerhaus bekommen...
"Um den Kamin ist eine Holzständerwand angebracht. Ein Schrank kann gemäß der Information „Befestigungsmöglichkeiten im Innen- und Außenbereich“, die Sie in der Informationsbroschüre „Hauspflege“ finden, befestigt werden. "

Das würde ja heissen dass die GK Platten nicht direkt auf den Beton aufgeklebt sind?! aaah wie verwirrend.
Es wohnt sich toll seit 03/2014 :)

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von DerSascha » Mi 18. Nov 2015, 15:28

Die GK Platten sind auch nicht direkt auf dem Beton aufgeklebt - da ist ein Ständerwerk außenrum - zumindest bei uns!
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von SJS » Mi 18. Nov 2015, 19:13

Moment...ich glaube Ihr habt Recht. Die GKP sind bei uns nur an der Brennstelle am Kamin direkt aufgeklebt. Im OG sitzt da natürlich noch eine Ständerwand, die aber auch mit Steinwolle (keine Glaswolle) hinterfüllt wurde. Dann müsste ja sogar eine Spanplatte hinter der GKP sein...und es gehen ganz normale Schrauben.

Sorry für die Verwirrung! Ich glaube ich werde alt :-)
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

amarillo
Azubi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 10:32

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von amarillo » Mi 25. Nov 2015, 11:01

Hi,

im OG ist um den Kamin ne Ständerwand mit Spanplatte und Gipskarton, Dahinter noch Steinwolle. Also kannste anschrauben was du willst...

amarillo
Azubi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 10:32

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von amarillo » Mi 25. Nov 2015, 11:10

...und im EG habe ich selbst auch eine Ständerwand um den Kamin gebaut um die hässlichen silbernen Klappen hinter schicken weißen zu verstecken :)

Benutzeravatar
DerSascha
Ingenieur
Beiträge: 564
Registriert: Fr 10. Okt 2014, 10:40

Re: FH-Beschreibung zum Thema Befestigungen

Beitrag von DerSascha » Do 14. Jan 2016, 12:10

Ich muss den Thread nochmal hochholen ;-)

Ich bin gerade etwas verwirrt, weil einmal von Gipskartondübeln und einmal von diesen "Kippdübeln" gesprochen wird!??!?
Ich habe jetzt diese hier bestellt: http://www.amazon.de/gp/product/B008TSE8Q2

Die sollten doch für Lampen oder Gardinenstange im Deckenbereich langen, oder?
Noch eine Frage zur Verstärkung im Bereich der Dunstabzugshaube: Da reichen dann wieder normale "SPAX" oder?
Wir bauten ein Medley 310A mit Wintergarten, Wohnkeller, Somfy, LWZ 304 SOL und Kamin
Baublog: projekt-traumhaus.com
Impressionen: Instagram
gestellt am 20.10.2015, eingezogen am 16.01.2016

Antworten