Aquarium / Bodenbelastung

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
tiamat
Azubi
Beiträge: 69
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 13:54
Wohnort: Fronhausen/Lahn

Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von tiamat » Mi 13. Mär 2013, 22:36

Hallo,

wir planen uns eventuell ein Meerwasseraquarium zuzulegen und haben bei Fingerhaus mal angefragt, ob der Bodenaufbau das Gewicht trägt (wäre ca. 800 kg/qm).
Antwort: der Boden hat eine Verkehrslast von 150kg/qm, es werden Bedenken gegen die Aufstellung angemeldet, da der Estrich eventuell eingedrückt werden könnte (Dämmung und FBH wären dann auch hinüber).

Welche Aquarien habt ihr denn problemlos aufgestellt? Welche Erfahrungen habt ihr mit starker Belastung der Bodens gemacht?

Gruß,
Timo
Es ist ein VIO 302 mit Bodenplatte und LWZ!
Bilderlink: http://picasaweb.google.de/106524723726 ... directlink
Wer Interesse hat, kann gerne zu einem Erfahrungsaustausch oder Besichtigung vorbei kommen!

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von wirbaueninbayern » Do 14. Mär 2013, 04:17

zwar kein aquarium aber: kaminofen olsberg mayon wiegt etwa 220kg, abgetragen auf einer fläche von 1/3 qm. somit würde die aussage fh schonmal nicht passen.

Benutzeravatar
JORO1410
Geselle
Beiträge: 162
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 01:25
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von JORO1410 » Do 14. Mär 2013, 12:02

Liegen denn unter dem Kaminofen auch Fbh-Schlangen ?
Ansonsten wäre ja " nur " die Gefahr einer Setzung, oder?
Spielt die Wahl des Bodenbelags da auch noch eine Rolle?
Schöne Grüße aus Mittelhessen
Melanie und Jochen

Wir bauen ein Aveo 5xx
ForumsInfo:Dein Haus-Dein Blog-Hessen-Baublog Avemus Domus Aveo
Status: Eingezogen
Unser Baublog: http://avemusdomusaveo.wordpress.com/

Benutzeravatar
sailing-mike
Azubi
Beiträge: 83
Registriert: Do 16. Dez 2010, 03:57
Wohnort: Cuxhaven
Kontaktdaten:

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von sailing-mike » Do 14. Mär 2013, 14:07

Wir haben ein Aquarium mit 240 Liter. Mit Schrank und Aquarium selbst sind wir etwa bei 300 kg, auf einer Fläche 1,4x0,4m. Wir haben keine Probleme. Wir hatten auch den BL vorher gefragt und der meinte auch es gebe kein Problem bei der Größe.
Grüsse Mike
... Eingezogen ...

Wir haben ein Vio 301 als Effizienzhaus 55 mit LWZ 303 (kontrollierte Be- und Entlüftung) auf Bodenplatte in Niedersachsen
http://www.mbplus.jimdo.com/unser-haus/

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 204
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von wirbaueninbayern » Do 14. Mär 2013, 21:28

JORO1410 hat geschrieben:Liegen denn unter dem Kaminofen auch Fbh-Schlangen ?
Ansonsten wäre ja " nur " die Gefahr einer Setzung, oder?
Spielt die Wahl des Bodenbelags da auch noch eine Rolle?
ja, darunter liegt die fbh durchgehend.

De_Michi
Praktikant
Beiträge: 18
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 10:09

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von De_Michi » Fr 18. Jul 2014, 23:04

Hallo zusammen,

Möchte diesen Thread nochmal weiterführen. Hat hier irgendjemand ein größeres Aquarium aufgestellt?

Das Thema Ofen habe ich bei FH schon angebracht, worauf mir entgegnet wurde in der Region wäre der Estrich natürlich verstärkt. Eigentlich wird jäheste ziemlich oft Estrich mit Fußbodenheizung verbaut und ich kann mir einfach nicht vorstellen dass man da schon nicht einmal ein Aquarium aufstellen kann. Ein normales Aquarium 100x60x60 (also nicht so groß) liegt bei 360l, also sagen wir mal mit Gewicht vom Becken und Inhalt ca 400kg auf eine Fläche von 0,6m2. Das wäre dann eine Belastung von 666kg/m2, also schon das 4 fache der zulässigen Belastung. :what2

Da kann doch was nicht stimmen oder?

Gruß
Michael
Wir bauen ein Vio300 mit Keller Kfw70

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von CarstenK » Fr 18. Jul 2014, 23:12

Ich selbst habe seit Jahren größere. Aquarien...im Zweifelsfall eine Platte zur Lastverteilung unterlegen. Ein normaler Aquarienschrank steht nur punktuell auf dem Boden,somit tritt die Belastung in der Regel an 4 bis 5 Punkten auf. Wenn Du z.B. eine Schreinerplatte unterlegst, verteilt sich der Druck. Auswirkungen auf die Fußbodenheizung kann ich nicht beurteilen.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

De_Michi
Praktikant
Beiträge: 18
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 10:09

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von De_Michi » Sa 19. Jul 2014, 09:30

Hallo Carsten,

Wie groß sind denn deine Aquarien und hast du auch schwimmenden Estrich?

Gruß
Michael
Wir bauen ein Vio300 mit Keller Kfw70

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von CarstenK » Sa 19. Jul 2014, 09:45

Unser Hausvist bisher erst in Planung....ich hatte allerdings noch nie FBH. Hab Becken zwischen 300 und 800 Litern schon auf Holzdielen etc. Stehen gehabt. Ins neue Haus kommt nur ein kleines Becken von 130x 50cm.....die meisten Leute vergessen, was zum Beispiel ein volles Bücherregal wiegt. Ich halte eine vollflächige Auflage für sehr wichtig.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Benutzeravatar
Karle
Ingenieur
Beiträge: 427
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von Karle » Sa 19. Jul 2014, 11:06

Hi!

Uns hat der Architekt beim Planungsgespräch bspw. nach Wasserbett usw. gefragt. Ich denke hier sind je nach Lage evtl. auch besondere Vorkehrungen notwendig.

Ansonsten habe ich es bisher bei Aquarien (allerdings auch ohne FBH) so gemacht, dass ich die Last über eine Platte unterm Schrank (bspw. Multiplex) besser verteilt habe. Probleme gab es bisher nie.

Gruß

Karl
Wir bauten ein Neo mit LWZ, Erker und Keller im Kraichgau

Status: eingezogen

lehmbauer
Geselle
Beiträge: 111
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 16:42

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von lehmbauer » So 20. Jul 2014, 15:14

De_Michi hat geschrieben:Hallo zusammen,

......... Ein normales Aquarium 100x60x60 (also nicht so groß) liegt bei 360l, also sagen wir mal mit Gewicht vom Becken und Inhalt ca 400kg auf eine Fläche von 0,6m2. Das wäre dann eine Belastung von 666kg/m2, also schon das 4 fache der zulässigen Belastung. :what2

Da kann doch was nicht stimmen oder?

Gruß
Michael
kannst Du nochmal nachrechnen!?

De_Michi
Praktikant
Beiträge: 18
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 10:09

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von De_Michi » So 20. Jul 2014, 17:40

Wieso? Hab ich mich vertan? Auf was für eine Belastung kommst du denn bei den Angaben?
Wir bauen ein Vio300 mit Keller Kfw70

lehmbauer
Geselle
Beiträge: 111
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 16:42

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von lehmbauer » Mo 21. Jul 2014, 15:43

De_Michi hat geschrieben:Wieso? Hab ich mich vertan? Auf was für eine Belastung kommst du denn bei den Angaben?
Erledigt,
mach nen Haken dran.

De_Michi
Praktikant
Beiträge: 18
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 10:09

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von De_Michi » Fr 25. Jul 2014, 09:02

Die 150kg/m2 sind die Vorschrift aus der DIN. Ich kann nur jedem raten sich an den Außenwänden wo man eventuell mal etwas schwereres hinstellt sich die Dämmung verstärken zu lassen.

Sonst keiner vielleicht ein Aquarium größer als ca. 120l?
Wir bauen ein Vio300 mit Keller Kfw70

CarstenK
Stararchitekt
Beiträge: 1490
Registriert: Fr 24. Jan 2014, 01:00
Wohnort: Raum Dachau-Augsburg

Re: Aquarium / Bodenbelastung

Beitrag von CarstenK » Fr 25. Jul 2014, 10:52

Nun, man sollte die Kirche im Dorf lassen....hat mal jemand nachgerechnet, was eine grosse Bücherwand wiegt?

Vorsicht ist nur bei FBH geboten; hier weiss ich nicht wie empfindlich die Heizschlangen sind.
Medley 220 auf Bodenplatte, 160cm Kniestock, Wintergarten, Carport, LWZ 304, Kamin.

Baustand: komplett fertig!

Antworten