Knackendes Laminat

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 862
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Knackendes Laminat

Beitrag von SJS » Sa 2. Aug 2014, 12:31

Wir haben das Laminat auch komplett in Eigenleistung verlegt - da knackt überhaupt nichts. Ich habe vor dem Verlegen aber auch alle Knubbel etc. mit einer Spachtel entfernt und habe alle Ränder an den Wänden "begradigt", also dort wo der Estrich an den Randdämmstreifen stößt. Dort steigt der Estrich oft gering an und es gibt eine kleine Kante, die nach oben etwas übersteht, das kann man auch gut mit einer stabilen Spachtel wegstoßen.

Danach alles nochmal sorgsam abgesaugt, damit keine Steinchen etc. über bleiben (die können sich dann durch die Trittschalldämmung drücken und unten am Laminat "kratzen". Im Anschluss die PE-Folie direkt auf den Estrich (Stöße dabei sauber verklebt, dazu gibts spezielles, extra dünnes silbernes Klebeband), darauf die Trittschalldämmung (Stöße auch mit dem Klebeband verklebt) und dann das Laminat mit ca. 1cm Abstand zu dem Wänden verlegt. Null Probleme bisher.

Knackendes oder knarzendes Laminat würde ich nicht akzeptieren, das ist ein Qualitätsmangel, der seitens FH zu beheben ist wenn es im Lieferumfang war. Im schlimmsten Fall alles nochmal neu, aber auch den Weg würde ich gehen da man sich sonst ein Leben lang darüber ärgert!
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

orcitork
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Do 19. Okt 2017, 15:33

Re: Knackendes Laminat

Beitrag von orcitork » Fr 13. Jul 2018, 13:04

ich hab genau die gleichen Probleme. Komischerweise erst seit Februar / März diesen Jahres. Verlegt haben wir selbst im ganzen DG (ausser Badezimmer) den Designboden inkl. Trittschall von der Fa. Meister. Wandabstände haben wir eingehalten. Und das merkwürdigste ist, das liegt jetzt seit Juni 2016. Warum das teilweise extreme Knirschen jetzt erst auftritt, will mir nicht in den Kopf. Klingt bei jedem Tritt fast als würd man darunder Sandkörner oder zu zertreten. Würd's am liebsten raus reißen und verbrennen und Fliesen legen. Kein Plan was das auf einmal ist und wie ich das beheben kann :(

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2117
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Knackendes Laminat

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 13. Jul 2018, 13:11

Wie habt ihr den Estrich behandelt bevor ihr den Boden schwimmend gelegt habt?
Habt ihr den abgeschliffen?

Hört sich ja an als würde man etwas körniges zertreten, vielleicht löst sich etwas auf dem Estrich.

Das war ein Grund warum wir den Estrich auch in den Räumen abgeschliffen haben wo schwimmend verlegt wurde.
Ebenso haben wir den Boden grundiert um den Staub "zu binden".
Ob das bei uns was gebracht hat oder nur Placebo kann ich natürlich nicht sagen.
Auch nicht warum das bei Euch nach 2 Jahren auf einmal anfängt :-(
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

MarkL.
Architekt
Beiträge: 874
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Knackendes Laminat

Beitrag von MarkL. » Fr 13. Jul 2018, 14:27

Der Designboden von Meister ist ja auch eine schwimmende Verlegung wie bei Laminat.
Ist es ein Knirschen vom Holz her oder von Teilen? Könnt ihr an der gewissen Stelle den Boden nochmal aufheben oder ist was verklebt?

Antworten