Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von Friedel » So 5. Nov 2017, 22:13

Gibt's da nicht irgendeinen Vertrag wo man das ISG geschenkt bekommt und es nach Vertragsende behalten kann?
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2809
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von BigNose82 » So 5. Nov 2017, 22:18

Klar, der Wartungsvertrag für 200 €/Jahr :lol:
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von Friedel » So 5. Nov 2017, 22:25

Sogar 298,33 pro Jahr damit alle Jahre ne Wartung stattfindet.
Wenn man das ISG nach Kündigung des Vertrags behalten dürfte wär's vll sogar interessant. Dazu hab ich aber nix gefunden.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

TaErPet
Geselle
Beiträge: 182
Registriert: Mi 15. Feb 2017, 13:05
Wohnort: BAY

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von TaErPet » Mo 6. Nov 2017, 08:47

Ok, dann werden wir das wohl auch abbemustern. Unser Verkäufer hat das damals mit in den WV aufgenommen, weil er wohl meinte des braucht man dann später für die PV-Anlage oder so ( ganz sicher bin ich mir nicht mehr :roll: )
Medley 3.0 300B mit 2,15m Kniestock

05/17 Architektengespräch
07/17 Vorabzüge
11/17 Baugenehmigung
12/17 Bemusterung
01/18 Ausführungspläne
03/18 Erdarbeiten&Bodenplatte
04/18 Hausstellung
Aktuell Warten auf Türen

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von Friedel » Mo 6. Nov 2017, 09:37

Bei meinem letzten Beitrag hatte ich den Wartungsintervall vergessen.
Man muss wirklich jährlich 298 Euro zahlen damit alle ZWEI Jahre einer zur Wartung kommt. :noe
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

matzze2000
Geselle
Beiträge: 193
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:41

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von matzze2000 » Mo 6. Nov 2017, 09:45

Krass, dass das bei der LWZ so teuer ist. Die Hardware-Steuerzentrale inkl. App-Steuerung gibt es bei Viessmann (allerdings auch erst seit letzten Jahr) für 90€, bei eBay und co. sogar noch deutlich günstiger. Bei 400€ und mehr würde ich definitiv zum Raspi greifen, zumal das wahrscheinlich auch flexibler ist. Wenn es bei mir so weit ist und ich mich genauer damit beschäftigt habe kann ich bei Interesse auch gern mal eine Anleitung für die Viessmann erstellen.
Wir bauen ein Neo 311 in Sachsen mit Erdwärme.
Hausstellung am 21.02.!

MarkL.
Architekt
Beiträge: 857
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von MarkL. » Mo 6. Nov 2017, 14:30

Ja aber es ist bei Viessmann deutlich günstiger aber nicht so flexibel, wird aber genutzt für eine Fernwartung.
Die Inflexibilität entsteht durch die zwingenden Datentransfer über einen Viessmann Cloud-Server mit einer verschlüsselten Verbindung. Diese kann man soweit mir bekannt nicht anzapfen. Hinzukommt dass der Anschluss an die Vitotronnic 200 über die Optische Schnittstelle läuft. Hier gibt es scheinbar Selbstbausets oder es soll auch über das Kabel aus der Vitoconnect-Box gehen.

Über ein Bericht wäre ich dankbar, da ich zurzeit beim Ansteuern der Viessmann scheitere. (Anleitung sonst unter https://openv.wikispaces.com/)
Bin aber auch kein Tippefix :)

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1418
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von ThorstenR » Di 7. Nov 2017, 09:24

@Bernd: Danke! Was nimmt man denn besser, USB oder seriell... bei mir sind es dann etwa 4m von den Anschlüssen zum Serverschrank...
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

b54
-Moderator-
Beiträge: 3807
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von b54 » Di 7. Nov 2017, 10:21

Ich würde USB nehmen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Bernd
Stararchitekt
Beiträge: 1652
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 10:34
Wohnort: Niedersachsen

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von Bernd » Di 7. Nov 2017, 15:15

USB.
Aber da musst du sehen, wie du das Kabel raus bekommst.
Ich habe ein 5m langes Kabel quer durch die LWZ gelegt. Ich komme oben links bei den Rohren raus. Da ist dann auch gleich mein RaPi. Mit Netzwerk kannst du dann ja noch weitere Strecken überbrücken.
142m² Eigenplanung mit Pultdach, WiGa, Podesttreppe, Gallerie und im kompletten OG Dach = Decke
auf 4.998m² Grundstück
LWZ303 Integral, Kamin, KFW55
22.05.2012 aufgestellt
09.09.2012 eingezogen

Benutzeravatar
ThorstenR
Stararchitekt
Beiträge: 1418
Registriert: Do 5. Mär 2015, 08:54
Kontaktdaten:

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von ThorstenR » Di 7. Nov 2017, 22:04

Danke!
Wir bauten ein VIO 250 auf Bodenplatte mit zwei Erkern, LWZ 304, Somfy und KfW55
Hausstellung: 10.10.2016 -> Einzug: 28.01.2017 -> Erster im Neubaugebiet! ;)

Blog: http://vio250.tumblr.com/

fingerhut
Ingenieur
Beiträge: 439
Registriert: Mo 24. Mai 2010, 22:05

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von fingerhut » Mi 8. Nov 2017, 11:18

Bernd, wir könnten hier echt das große Geld machen, wenn wir vorprogrammierte FHEM PIs anbieten würden. Wieviel wäre es Euch das denn Wert?
Wir bauTen ein VIO100 mit WW-Keller in Berlin. Status: 2007 eingezogen. Konstante Umgestaltung zum Wohnkeller (fast komplett und an FBH angeschlossen) und permanenten Aussenbereichsentwicklung!

Benutzeravatar
Ecky78
Azubi
Beiträge: 75
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 23:40
Wohnort: Hasselroth

Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von Ecky78 » Do 9. Nov 2017, 09:28

Oder zumindest ein Image bereitstellen ... also, ich hätte schon Interesse, da ich das Thema zwar bisher verfolgt, mich abr aus Zeitgründen noch nicht an die Umsetzung rangetraut habe.

Gesendet von meinem SM-T800 mit Tapatalk
Vio300 BJ2011 mit LWZ 303i

b54
-Moderator-
Beiträge: 3807
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von b54 » Do 9. Nov 2017, 11:06

@fingerhut, das war hoffentlich ein Scherz ;)
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

MarkL.
Architekt
Beiträge: 857
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Computer-gestütztes Monitoring LWZ

Beitrag von MarkL. » Do 9. Nov 2017, 16:10

ach wieso? in der Bucht gehen doch auch vorgebaute und vorprogrammierte Homatic Pis über den Ladentisch ;)

Antworten