Wasser in der Dachdämmung

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
fingerhaus2005
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Jan 2012, 21:10

Re: Wasser in der Dachdämmung

Beitrag von fingerhaus2005 » Sa 17. Feb 2018, 12:30

Problem gelöst:
Ich hatte oben von einem Feuchtigkeitsproblem berichtet, in der Dämmung im Spitzboden, aber auch so dass die Fenster im Innenbereicht in den kalten Monaten ständig völlig kondensiert waren usw. usw.
Letztes Jahr habe ich eine zentr. Lüftungsanlage nachgerüstet, welche die Luftfeuchte bei ca 50-55% hält und seit dem sind die Probleme verschwunden.
Meine Meinung ist, dass solch ein Haus ohne Lüftungsanlage (zumindest mit einer ganzen Familie) nicht vernünftig funktioniert. Ich kann das also sehr empfehlen.

Viele Grüße, Richard

fingerhaus2005
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Jan 2012, 21:10

Re: Wasser in der Dachdämmung

Beitrag von fingerhaus2005 » Sa 17. Feb 2018, 12:40

.. ach so: die Anlage habe ich selbst eingebaut und sie belüftet nur das Dachgeschoss, was sich interessanterweise auf die Luftfeuchte bis in den Keller auswirkt!
D.h. die Anlage würde nicht den strengen Standards eines Lüftungsbauers standhalten, erfüllt aber völlig ihren Zweck. Die Heizkosten sind etwas (100-150 Euro im Jahr mehr) gestiegen, bei einer perfekt eingeregelten Anlage wäre das vielleicht etwas weniger. Dadurch waren die Investitionskosten (ich müsste nachschauen) unter 4000 Euro...

Antworten