Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 686
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mi 19. Jul 2017, 13:38

Bei euch sieht es ja das genauso aus wie es bei uns aussah. Ich finde es schon sehr erschreckend das Ihr das selbe Schadensbild habt. Bei uns handelt es sich um ein Materialfehler seitend des Herstellers IVT. Das System des Herstellers macht auch nicht den besten Eindruck, dies haben bisher mehrere verschiedene Wasserinstallateure uns bestätigt. Ich drücke euch die Daumen dass ihr eventuell die Möglichkeit habt den Estrich zu trocknen. Aber wenn bei euch auch so viel Wasser gelaufen ist gehe ich davon aus dass er denselben Weg gehen müsst wie wir.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 311
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von caphiwe » Mi 19. Jul 2017, 13:49

Weiß jemand ob FH das System heute auch noch so verbaut? Würd gern auf das "Glücksspiel" verzichten...

b54
-Moderator-
Beiträge: 3807
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von b54 » Mi 19. Jul 2017, 14:08

Die Pressfittings habe ich mir nicht so genau angeschaut muss ich sagen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 686
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mi 19. Jul 2017, 14:11

Diese sind aber nee Katastrophe. Unsere Leckage wurde nun repariert. Wir haben nach wie vor ein Druckverlust. Wenn der Estrich draussen ist, wird man nochmals nee Leckage Ortung durchführen um zu schauen was los ist.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Casi » Mi 19. Jul 2017, 14:13

Also muss der Estrich definitiv raus? Komplett??
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Sebastian
Geselle
Beiträge: 118
Registriert: Di 7. Jun 2011, 15:17
Wohnort: Unterfranken

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Sebastian » Mi 19. Jul 2017, 14:16

Bei uns weiß ich das noch nicht... Leckage wurde heute repariert, vorerst kein Druckverlust mehr...
Wir bauen ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten, Gas + Solar.
http://www.bautagebuch-vio200.blogspot.com

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 686
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mi 19. Jul 2017, 14:17

Anhydritestrich ist mit einem hohen Gipsanteil versehen und das ist auch das Problem. Sobald er längere Zeit mit Wasser in Kontakt kommt, wird er instabil. Daher wird der Estrich im EG morgen komplett bei uns raus gerissen.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

JonasBeye
Ingenieur
Beiträge: 748
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von JonasBeye » Mi 19. Jul 2017, 14:29

Wenn man das so sieht wird einem ja Angst und Bange...drücke da jedem die Daumen, hatte den Spass jetzt auch schon 2 mal in der Mietwohnung....Hoffe FH reagiert da bei zukünftigen Häuser...
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Casi » Mi 19. Jul 2017, 14:30

swix112 hat geschrieben:Anhydritestrich ist mit einem hohen Gipsanteil versehen und das ist auch das Problem. Sobald er längere Zeit mit Wasser in Kontakt kommt, wird er instabil. Daher wird der Estrich im EG morgen komplett bei uns raus gerissen.

Oh, Mann! Ich hatte noch gedacht und gehofft, dass es bei Euch mit der Estrichtrocknung klappen könnte. Das ist echt eine Riesenschei...! Habt Ihr jetzt eine Zwischenunterkunft und wie sieht der Zeitplan dafür jetzt aus?
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 686
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mi 19. Jul 2017, 14:33

Wir sind seit 1,5 Wochen in unserer Zwischenunterkunft. Und hoffen das es schnellstmöglich vorwärts geht. Man rechnet mit 10 Wochen.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

MarkL.
Architekt
Beiträge: 859
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von MarkL. » Mi 19. Jul 2017, 14:40

Gut sind ja auch viele Arbeiten zu erledigen.
Werden dann auch alle Leitungen neu verlegt die unter dem Estrich liegt wie Lüftung, Wasserleitungen etc.?

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 686
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mi 19. Jul 2017, 14:46

Lüftung wird erneuert, Wasserleitung schaut man erst an wenn der Estrich draussen ist und dann wird dies entschieden.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Benutzeravatar
RedFury
Ingenieur
Beiträge: 299
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 15:16
Wohnort: 68xxx (Rhein-Neckar-Kreis)

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von RedFury » Mi 19. Jul 2017, 14:47

@Swix112, wer übernimmt denn dann die Kosten für den neuen Boden? FH?
NEO343 mit Doppelgarage (6x9m), KFW40, LWZ304 Trend in PLZ 68xxx

Aktueller Status: eingezogen :mrgreen:

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 686
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mi 19. Jul 2017, 14:51

Fingerhaus übernimmt nach aktuellem Stand gar nichts!!! Gewährleistung seit 6 monaten abgelaufen....
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

MarkL.
Architekt
Beiträge: 859
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von MarkL. » Mi 19. Jul 2017, 14:53

Juhu dann quasi zurück auf Anfang Rohbau.
Ihr Armen...

Antworten