Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Tina&Markus » Fr 25. Mai 2012, 22:14

Es tut sich wieder etwas! FingerHaus kommt nä. Woche in Form vom techn. Leiter samt unserem Kundendienstler vorbei! Wir haben wieder ein bisschen Hoffnung, dass unser Problem mit der feuchten Wand doch noch schnell gelöst wird!?
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2890
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Fremdbauer » Fr 25. Mai 2012, 22:43

über schnell oder nicht schnell würd ich mir keine Gedanken mehr machen, immerhin zieht sich das ganze ja schon eine Zeit. Wichtig ist vor allem denke ich mal das sie trocken wird, und das es dauerhaft ist. Auf einen Tag mehr oder weniger kommts dabei dann vermutlich auch nicht mehr an, wenn dafür eine dauerhafte, haltbare Lösung bei raus kommt und die Problemquellen richtig gefunden werden.

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Tina&Markus » Di 29. Mai 2012, 21:50

:roll: das mit "schnell" sollte eigentlich ewas mehr IRONISCH rüber kommen! ;)
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Christoph
Architekt
Beiträge: 813
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 08:47
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Christoph » Di 29. Mai 2012, 22:34

...kann ich irgendwie nachvollziehen, man will es einfach hinter sich bringen und Ruhe haben.

Viel Glück!

Christoph
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -

waterhouse1
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 17:25

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von waterhouse1 » Di 17. Jul 2012, 21:34

Dirk hat geschrieben:Hallo Waterhouse. schade das dein erster Beitrag direkt ein negativer ist. Was aber ja nichts an der Tatsache ändert an euren Problem. Hast du mal Bilder?

Benutzeravatar
Christoph
Architekt
Beiträge: 813
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 08:47
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Christoph » Mi 18. Jul 2012, 07:50

...?

Grüße
Christoph
Freie Planung, Erdwärme, Solar, Homeway, Carport, Keller, Kamin, ... schlüsselfertig.
- Mein kleiner Blog -

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Tina&Markus » Sa 28. Jul 2012, 23:05

Kleines Update:

http://belindas-home.blogspot.de/2012/0 ... edure.html

Gruß Markus & Tina
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Tina&Markus » Mo 30. Jul 2012, 21:33

:o aaaah, es ist doch wie verhext!! :devil

Heute war wieder ein Monteur von der Fa. Polygon zum nachmessen bei uns da. Die Werte links von der Haustüre sind OK und die Wand bzw. die Messpunkte gelten als trocken. Die Messpunkte rechts sind eigentlich auch OK, nur der letzte Messpunkt hat einen Feuchtigkeitswert von aktuell 55%! :x :what2
Das aktuelle Messprotokoll wollte der Polygon-Mitarbeiter uns noch mailen!

Somit sind wir wenigstens ein Trocknungsgerät (das von der linken Seite!) los. So langsam geht uns das Geräusch echt auf die Nerven ...

Wie sieht es denn bei den anderen Leidensgenossen aus?
Hat noch jemand hier im Forum das Problem einer nassen/feuchten Außenwand wo einfach nicht trocknet?

So langsam geht uns das ganze an die Substanz! Hat denn dieser Alptraum NIE ein Ende? :streit

Grüße Tina & Markus
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
flow
Ingenieur
Beiträge: 690
Registriert: So 21. Aug 2011, 05:07
Wohnort: Bayern

AW: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von flow » Di 31. Jul 2012, 08:41

Was macht ihr wenn die wann nicht mehr trocken wird. Irgendwann hat man doch keinen bock mehr? Gibt's da ne Frist für FH?

Gesendet von meinem HTC Sensation Z710e mit Tapatalk
Werksvertrag unterschrieben:: 6.9.11 wir bauten ein individuell geplantes vio 302 mit Wintergarten auf Bodenplatte und Split Wärme mit Lüftung.
Einzug: 22.11.2012
PV-->9,87kwp

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 203
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von wirbaueninbayern » Di 31. Jul 2012, 21:28

zu uns kommt FH in den nächsten Wochen, um eine - hoffentlich - abschließende Messung zu machen. Zur Beseitigung der optischen Mängel am Putz ist uns ein Anstrich vorgeschlagen worden, ich stelle mir aber eher einen neuen Verputz vor, ggf. mit finanziellem Ausgleich.

Gruß,
C.

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: AW: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Tina&Markus » Sa 4. Aug 2012, 16:17

flow hat geschrieben:Was macht ihr wenn die wann nicht mehr trocken wird. Irgendwann hat man doch keinen bock mehr? Gibt's da ne Frist für FH?
Bislang sind wir noch optimistisch gestimmt :aufgeben dass die Wand wieder trocken wird und bleibt!

BOCK = haben wir schon lange keinen mehr! Aber wen soll ich :guns ??
Wir müssen uns mit FH einigen und am gleichen Strang ziehen, sonst wird das ja nie was!?!?

LG TIna
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Tina&Markus » Sa 4. Aug 2012, 16:20

wirbaueninbayern hat geschrieben:zu uns kommt FH in den nächsten Wochen, um eine - hoffentlich - abschließende Messung zu machen. Zur Beseitigung der optischen Mängel am Putz ist uns ein Anstrich vorgeschlagen worden, ich stelle mir aber eher einen neuen Verputz vor, ggf. mit finanziellem Ausgleich.

Gruß,
C.
Uns wurde auch ein Anstrich vorgeschlagen! Da sind wir im Moment aber noch unsicher ob das überhaupt so geht. Bislang sieht unsere Wand wie ein "Schweizer Käse" aus. Löcher, Löcher und nochmals Löcher! Dazu gibt es noch verstopfte Löcher mit Acryl und Putz. :(

Finanzieller Ausgleich? Wie soll der denn aussehen? Gerne auch als PN.
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2227
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Eugen » Sa 4. Aug 2012, 16:25

Ich würde keinen Anstrich akzeptieren. Denkt dran, ihr schaut ein ganzes Leben lang drauf.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

wirbaueninbayern
Geselle
Beiträge: 203
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 18:52

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von wirbaueninbayern » Mi 8. Aug 2012, 20:02

Die Feuchtigkeitswerte scheinen bei uns nun in Ordnung zu sein. Über das weitere Vorgehen (Verputz/Anstrich) muss noch gesprochen werden.

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Tina&Markus » Di 14. Aug 2012, 16:29

So, gestern war nun der Montagetrupp von FH da. Eine Woche zuvor hat die Trocknungsfirma Polygon die Geräte abgebaut, da alle Messwerte OK waren.
FH hat jezt von außen das bodentiefe Fenster (der untere Teil) mit Schaum ausgespritzt (war zuvor ein Hohlkammerprofil!) und alle Löcher verschlossen. Dann Dämmung drauf, mit Folie alls wasserdicht verklebt und eine neue Fensterbank angebracht. Die Messlöcher im Putz und am Sockelputz zugemacht. Jetzt heißt es abwarten und nach der nä. Heizperiode wird FH erneut eine Feuchtigkeitsmessung durchführen.
WIR sind gespannt!
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Antworten