Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
Benutzeravatar
Sebastian
Geselle
Beiträge: 118
Registriert: Di 7. Jun 2011, 15:17
Wohnort: Unterfranken

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Sebastian » Mo 17. Jul 2017, 13:46

Kein Außenwasserhahn vorhanden!
Wir bauen ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten, Gas + Solar.
http://www.bautagebuch-vio200.blogspot.com

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 677
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mo 17. Jul 2017, 14:02

Also bei uns kann man separat den Wasserhahn zu dem Außenwasserhahn abdrehen.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Casi » Mo 17. Jul 2017, 14:21

Das ist ja interessant. Bei uns kann man nur den Hauptwasserhahn zudrehen. Das wars, kein separater Hahn für außen.

Aber wenn die Wasseruhr sich dreht, obwohl kein Wasser läuft dann wird es aber Zeit, dass sich FH rührt. Dann muss es ja eine undichte Verpressung sein. Hatte DOM99 auch nach 9 Monaten wohnen.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 677
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mo 17. Jul 2017, 14:27

Vielleicht liegt es daran weil wir einen Gartenwasserzähler haben und vielleicht haben wir deshalb eine separates Absperrventil für den Strang an dem Außenwasserhahn.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Casi » Mo 17. Jul 2017, 14:54

Sebastian, bitte halte uns mal auf dem Laufenden. Dieses Thema beschäftigt mich immer mehr. Es scheint ja nicht das Problem der Fensterabdichtung zu sein, wenn die Wasseruhr fleißig läuft.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Sebastian
Geselle
Beiträge: 118
Registriert: Di 7. Jun 2011, 15:17
Wohnort: Unterfranken

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Sebastian » Mo 17. Jul 2017, 15:02

Gewährleistung durch FH abgelaufen am 12.07.17...da ich mich erst heute gemeldet habe ist die Frist abgelaufen wurde mir mitgeteilt....hab also jetzt die Gebäudeversicherung kontaktiert, die eine sofort Leckageortung beauftragt hat...jetzt warte ich auf deren Anruf :huepf :huepf :huepf
Wir bauen ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten, Gas + Solar.
http://www.bautagebuch-vio200.blogspot.com

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 278
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von MrWitchblade » Mo 17. Jul 2017, 15:30

da hat FH ja nochmal glück gehabt... und lustigerweise wird als erstes mal geschaut ob die Frist abgelaufen ist... wow... ich glaube ich werde mich nochmal schlau machen wie ich feuchtesensoren in die wand bauen kann.. habe ja zum glück noch 1Monat bis das Haus kommt... also das ist schon sehr beunruhigend...

edit..: kenne mich leider nicht aus, vielleicht wisst ihr da mehr.. der Fehler scheint ja in der Gewährleistungsfrist entstanden zu sein (kann mir nicht vorstellen das innerhalb von 5 Tagen Moos wächst) fällt das dann nicht auch noch unter die Gewährleistung? oder zählt da das "Meldedatum"...

Wilma
Architekt
Beiträge: 1088
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Wilma » Mo 17. Jul 2017, 15:35

Casi hat geschrieben:... Ich habe nämlich erst mit dem Hausbau realisiert, dass man das Wasser von dem Außenwasserhahn gar nicht separat abdrehen kann...das gefällt mir überhaupt nicht...
Mir auch nicht. :devil
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2204
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von BigNose82 » Mo 17. Jul 2017, 15:39

Den Bereich der Bodenplatte/Kellerdecke würd ich da eher ausstatten. Da müsste sich ein Großteil sammeln.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
LCN vorbereitet
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Ingenieur
Beiträge: 674
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von MarkL. » Mo 17. Jul 2017, 15:40

Der Außenwasserhahn ist extra in die den Wasserkreis eingebaut damit kein stehendes Wasser gibt. Ein separates Absperrventil würde dieser Logik widersprechen...

Klingt nach Leckage in der Wasserleitung. Hilft wohl nur Wasser abdrehen und warten... wenn schon 50m³ zusätzlich durch sind, ist ja schon ordentlich Wasser reingeflossen...

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von stevenprice » Mo 17. Jul 2017, 15:42

Sebastian hat geschrieben:Gewährleistung durch FH abgelaufen am 12.07.17...da ich mich erst heute gemeldet habe ist die Frist abgelaufen wurde mir mitgeteilt....hab also jetzt die Gebäudeversicherung kontaktiert, die eine sofort Leckageortung beauftragt hat...jetzt warte ich auf deren Anruf :huepf :huepf :huepf
Das ist ja nicht gerade kulant. Zumal der Schaden wie schon angemerkt davor entstanden sein dürfte.
Vielleicht solltest du den Vorgang noch mal über die GF eskalieren?
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
Sebastian
Geselle
Beiträge: 118
Registriert: Di 7. Jun 2011, 15:17
Wohnort: Unterfranken

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von Sebastian » Mo 17. Jul 2017, 16:26

stevenprice hat geschrieben:
Sebastian hat geschrieben:Gewährleistung durch FH abgelaufen am 12.07.17...da ich mich erst heute gemeldet habe ist die Frist abgelaufen wurde mir mitgeteilt....hab also jetzt die Gebäudeversicherung kontaktiert, die eine sofort Leckageortung beauftragt hat...jetzt warte ich auf deren Anruf :huepf :huepf :huepf
Das ist ja nicht gerade kulant. Zumal der Schaden wie schon angemerkt davor entstanden sein dürfte.
Vielleicht solltest du den Vorgang noch mal über die GF eskalieren?
Darauf wird es hinauslaufen, ja!

Im ersten Schritt hat die Gebäudeversicherung jetzt eine Leckageortung beauftragt, die kommen am Mittwoch morgens und dann sehen wir weiter....aber das sind zwei schlaflose Nächte für uns :shock:
Wir bauen ein Vio 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten, Gas + Solar.
http://www.bautagebuch-vio200.blogspot.com

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von stevenprice » Mo 17. Jul 2017, 16:28

Das glaube ich. Ich drücke die Daumen, dass es nicht allzu schlimm ist!
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 677
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von swix112 » Mo 17. Jul 2017, 16:30

Ich drücke euch die Daumen dass es nicht so dramatisch wird wie bei uns oder dem ein oder anderen hier im Forum.
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 278
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Außenwand feucht, Ursache unbekannt

Beitrag von MrWitchblade » Mo 17. Jul 2017, 16:53

Wenn es beruhigt (mich würde es beruhigen) wenn heute Nacht alle geduscht sind, alle Zähne geputzt würde ich den Hauptwasserhahn zudrehen und an einem Wasserhahn den Druck entspannen. So dürfte es zumindest nicht schlimmer werden... Wenn schon 50 qm³ Wasser bereits in die Wand gelaufen sind, ist das natürlich nur Placebo...

Antworten