Klimaanlage nachrüsten

Kosten, Einzug, Nachbarn, Grillen.....
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3391
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von BigNose82 » Fr 10. Aug 2018, 06:33

BigNose82 hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 09:32
Sind es denn normale Kupferrohre oder doch irgend so ein Wellrohrgedöns?
Solar hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 11:40
Einfach ausgedrückt handelt es sich lediglich um flexible Kältemittelrohre oder -schläuche (je nach Anwendung). Kupferrohre sind zwar auch (mehr oder weniger) "beweglich", aber die sollte man nicht ständig hin und her biegen bzw. biegt man die nur einmal wieder zurück. :D
Falls noch jemand mit dem Gedanken spielt sich so ein Gerät zu kaufen... Das Heißgasrohr ist leider tatsächlich ein Edelstahl-Wellrohr um das noch ein zusätzlicher Geflechtschirm gezogen wurde. Die Kapillarrohre sind aus Kupfer, anscheinend gibt es kein Expansionsventil. Das würde auch erklären, warum die Verbindungsleitung bei allen Geräten gleich lang ist und auch nicht ohne weiteres verlängert werden kann. Dann sind da noch zwei elektrische Leitungen und der Kondensatschlauch. Alles liegt in einer schweren PVC Ummantelung.

Flexibel ist das ganze irgendwie schon, aber auch widerspenstig. Wir schieben das Gerät für den Betrieb in Position und danach wieder zurück zur Wand. Bin gespannt wie lange das hält...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
MZimmermann
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Do 16. Aug 2018, 11:40

Re: Klimaanlage nachrüsten

Beitrag von MZimmermann » Do 16. Aug 2018, 13:54

Aber ist das nicht super umständlich für euch es jedes mal in Position zu bringen? Sollte im Idealfall nicht einfach ein Knopfdruck reichen? Sorry, frage extra so provokant. ;)

Antworten