Bauleiter

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 379
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: Bauleiter

Beitrag von sandy_sunny » Fr 17. Dez 2010, 14:46

Würden uns freuen wenn unser Bauleiter für Haus und Keller der gleiche wäre. Ist aber definitiv nicht so. Wir haben zwei Bauleiter, wobei wir den anderen Bauleiter fürs Haus noch nie gesehen und gehört haben, wir sind also noch gespannt :-)
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1764
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Bauleiter

Beitrag von robinson » Fr 17. Dez 2010, 20:13

Bei der Abnahme des Kellers werdet ihr ihn spätestens kennenlernen :-). Das Aufmaß macht ja dann der Bauleiter fürs Haus von FH.

Dass man für den Keller oder die Bodenplatte einen anderen Bauleiter hat, ist auch ganz normal. War bei uns auch so. Macht aber nix. Ging bei uns völlig problemlos, da unsere Bodenplatte quasi auch von einem mit FH "befreundeten" Tief-, Keller- und Bodenplatten-Bauunternehmen kam...

Gruß
Jochen
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

mistef
Geselle
Beiträge: 186
Registriert: Mo 28. Dez 2009, 19:33

Re: Bauleiter

Beitrag von mistef » So 19. Dez 2010, 10:32

An dieser Stelle sei lediglich anzumerken, dass der bestellte Bauleiter nicht neutral ist, sondern (fast) ausschließlich zugunsten der errichtenden Firma/Firmen argumentiert. Die Hoffnung stirbt allerdings zuletzt.

Wenn Mängel festgestellt werden, lasst euch diese schriftlich bestätigen. Zieht notfalls einen unabhängigen SV hinzu um nicht mit Kleinstbeträgen abgespeist zu werden.

WOZU braucht man einen Bauleiter, wenn dieser nur aha, ja, ok sagt und bei dem nächsten Treffen keine Antworten parat hat? Da kann man sich auch sofort die zuständigen Leute an die Strippe holen und verbindliche Aussagen einholen.

WOZU braucht man einen Bauleiter, der erst nach Aufforderung ins Haus kommt? Unserer Ansicht nach hat dieser nach erfolgtem Gewerk (Sanitär, Elektro, Spachtelung.... usw) unaufgefordert zur Baustelle zu kommen, bevor die Handwerker das Haus verlassen. Konkret: Es wurden ständig nach angeblicher Fertigstellung unsaubere Arbeiten festgestellt....von der Wahrheit musste man sich natürlich Tage später zunächst selbst überzeugen, bevor nachgearbeitet wurde...

Wenn dann noch Täuschungsversuche und Unwahrheiten weitergegeben werden, geht einem das Messer in der Tasche auf. Wir waren schon kurz davor, das Schloss auszuwechseln!
Medley 300 Pult mit KG

sandy_sunny
Ingenieur
Beiträge: 379
Registriert: Sa 19. Dez 2009, 22:24

Re: Bauleiter

Beitrag von sandy_sunny » So 19. Dez 2010, 14:12

Oh das hört sich ja jetzt nicht so positiv an...
Fände es ja super wenn Ihr ein bisschen weitergeben könntet was genau bei Euch schief gelaufen ist und auf was wir besonders achten sollten. Wenn nicht öffentlich dann vielleicht per PM???
Wäre super!

Und unsere Daumen sind gedrückt das es positiver weiter geht!!!
Wir bauen ein Flair 220 mit Keller in Baden-Württemberg
http://finger-traumhaus.blogspot.com/

Benutzeravatar
tfezer
Ingenieur
Beiträge: 383
Registriert: Di 8. Dez 2009, 13:25
Wohnort: Haubersbronn /BaWü
Kontaktdaten:

Re: Bauleiter

Beitrag von tfezer » Fr 18. Mär 2011, 08:46

Unser Bauleiter (Herr M.)ist nich mehr bei FH was nun?
Gruß

Tobi



_________________
Wir bauen ein Medley 300 als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 1m mit Keller, LWZ303 + Solar
http://fezers.blogspot.com/

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 852
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: Bauleiter

Beitrag von SJS » Fr 18. Mär 2011, 09:26

Was für eine Antwort erwartest Du denn von der Community?

Ich denke nicht, dass wir Dir einen Bauleiter stellen können. In erster Linie hat FH dieses Problem zu lösen und nicht Du - d.h. Kontakt mit FH herstellen (ich würde hier, falls die Kundenbetreung nicht weiterhilft, an die Geschäftsleitung gehen), Sachlage schildern, Lösungsvorschläge unterbreiten lassen. Das kann doch nur im Interesse von FH sein, da ohne Bauleiter keine wirkliche Koordination der Arbeiten vor Ort mehr vorhanden ist und sich damit Qualitätsmängel ergeben können, deren Beseitigung FH Geld kosten wird.

Falls Du selbst Mehraufwand hast, würde ich das aufschreiben und FH in Rechnung stellen. Ist doch ganz einfach: FH hat als Vertragspartner den vereinbarten Leistungsumfang zu bringen, Du nimmst die Leistung nach Fertigstellung ab. Gibts Mängel, kannst Du das bei der Bauabnahme angeben und eine entsprechende Summe einbehalten.

Ich hätte mir bei der Sachlage schon längst einen Bausachverständigen geholt...zur Unterstützung und neutraler Dokumentation des Bauverlaufes - als Laie bleiben viele Mängel auch unentdeckt.
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
tfezer
Ingenieur
Beiträge: 383
Registriert: Di 8. Dez 2009, 13:25
Wohnort: Haubersbronn /BaWü
Kontaktdaten:

Re: Bauleiter

Beitrag von tfezer » Fr 18. Mär 2011, 12:14

SJS hat geschrieben:Was für eine Antwort erwartest Du denn von der Community?

Ich denke nicht, dass wir Dir einen Bauleiter stellen können. In erster Linie hat FH dieses Problem zu lösen und nicht Du - d.h. Kontakt mit FH herstellen (ich würde hier, falls die Kundenbetreung nicht weiterhilft, an die Geschäftsleitung gehen), Sachlage schildern, Lösungsvorschläge unterbreiten lassen. Das kann doch nur im Interesse von FH sein, da ohne Bauleiter keine wirkliche Koordination der Arbeiten vor Ort mehr vorhanden ist und sich damit Qualitätsmängel ergeben können, deren Beseitigung FH Geld kosten wird.

Falls Du selbst Mehraufwand hast, würde ich das aufschreiben und FH in Rechnung stellen. Ist doch ganz einfach: FH hat als Vertragspartner den vereinbarten Leistungsumfang zu bringen, Du nimmst die Leistung nach Fertigstellung ab. Gibts Mängel, kannst Du das bei der Bauabnahme angeben und eine entsprechende Summe einbehalten.

Ich hätte mir bei der Sachlage schon längst einen Bausachverständigen geholt...zur Unterstützung und neutraler Dokumentation des Bauverlaufes - als Laie bleiben viele Mängel auch unentdeckt.
Ich habe es gestern Abend (20 Uhr) von unser Bemusterin telefonisch erfahren, da noch das eine und andere zu klären war und ist, dabei hat sie es erwähnt. Ich wollte dies hier kurz mitteilen wenn jemand hier im Forum den gleichen Bauleiter hatte wird er ihn nicht mehr erreichen.

Bausachverständiger ist bei uns nicht notwendig, da ich selber in der Baubranche tätig bin und wir uns mit FH immer gut einigen konnten und für beide Seiten die Lösung erträglich war.
Gruß

Tobi



_________________
Wir bauen ein Medley 300 als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 1m mit Keller, LWZ303 + Solar
http://fezers.blogspot.com/

Pfeifer
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Do 21. Jan 2010, 21:01

Re: Bauleiter

Beitrag von Pfeifer » Mo 21. Mär 2011, 22:51

Hallo Tobi,
da wir ja auch Mr. M hatten kann ich Dir nur beipflichten. Hätte unser Stelltrupp nicht reagiert, hätten wir jetzt auch die 2. Bodenplatte kaputt (er wollte die mit Salz auftauen lassen) auch bei uns häuften sich die Fehler die der Kerl machte. Ich bin heilfroh dass wir einen Gutachter haben. Allerdings haben bei uns die Gewerke gut zusammen gerabeitet. Es sind die Gipserarbeiten zwar mieserabel ausgeführt, aber da konnte er ja nix dafür. Wir haben nach unserem Super- Gau mit der 1. Bodenplatte FH ziemlich eingeheizt. Unser Verkäufer hat uns hierbei geholfen. Alle unseren Sonderkosten wurden anstandslos übernommen (bis jetzt jedefalls, noch durften wir nix davon von der Rechnung abziehen, haben es aber schriftlich und einen Gutachter damals ja auch schon) Ihr solltet doch auch bald Endabnahme haben, oder ? Dann ist der Ärger wohl halbwegs vorbei. :TR Wir haben am Freitag Abnahme und sind auf Mr. M. den 2. gespannt. Bislang kam er auch nicht wirklich engangiert rüber...

Ich kann jedem nur raten einen Gutachter mit drüber sehen zu lassen. Als Laie kann man nicht wissen was alles nicht gut läuft. Unserer hat knapp 800€ für eine nicht ständige aber doch eine Betreuung dann wenn`s ankam verlangt. Das war die beste Investition bei der ganzen Baugeschichte bislang.
Wir bauen ein Medley 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten & HWR

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2228
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Bauleiter

Beitrag von Eugen » Di 22. Mär 2011, 11:57

Schreibt doch die Namen aus. Meine Güte davon wird die Welt nicht untegehen. Wir hatten auch einen Hr. M(üller) und der war top.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Connor
Ingenieur
Beiträge: 360
Registriert: Do 6. Aug 2009, 13:33

Re: Bauleiter

Beitrag von Connor » Di 22. Mär 2011, 12:16

Ganz ehrlich: Ich würde auch nicht wollen, dass jemand im Internet ungefragt mit meinem Namen hantiert, selbst wenn es im positiven Sinne ist. Schließlich sind die Jungs nicht anwesend und nicht Teil der Debatte. Deshalb wäre sowas unfair.

Darüber hinaus möchte ich mal eine Lanze brechen: Ich bin bisher sehr zufrieden mit unserem Bauleiter. Er schaut einem in die Augen, ist hilfsbereit, gestaltet Dinge für den Bauherren einfacher und erkennt eigenständig wenn was den falschen Weg geht. Das wird dann korrigiert, selbst wenn es FH Geld kostet und ich das Problem vielleicht gar nicht erkennen würde. Es dreht sich alles darum, ein vernünftiges Haus abzuliefern. Schließlich bringt´s dem Bauleiter ja auch nichts, wenn Fingerhaus ein von ihm aufgestelltes Haus hinterher acht mal nacharbeiten muss. Zumindest macht es uns bisher den Eindruck, als würde so verfahren werden. Bisher sind wir also hochzufrieden!
Wir bauen ein Medley 400 auf Bodenplatte, freigeplant mit Anbau und 1,60m Kniestock, 25° Dachneigung, Garage, Erdwärme & Kamin in NRW, Nähe Dortmund

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1764
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: Bauleiter

Beitrag von robinson » Di 22. Mär 2011, 16:46

Connor hat geschrieben:Ganz ehrlich: Ich würde auch nicht wollen, dass jemand im Internet ungefragt mit meinem Namen hantiert, selbst wenn es im positiven Sinne ist. Schließlich sind die Jungs nicht anwesend und nicht Teil der Debatte. Deshalb wäre sowas unfair.

Darüber hinaus möchte ich mal eine Lanze brechen: Ich bin bisher sehr zufrieden mit unserem Bauleiter. Er schaut einem in die Augen, ist hilfsbereit, gestaltet Dinge für den Bauherren einfacher und erkennt eigenständig wenn was den falschen Weg geht. Das wird dann korrigiert, selbst wenn es FH Geld kostet und ich das Problem vielleicht gar nicht erkennen würde. Es dreht sich alles darum, ein vernünftiges Haus abzuliefern. Schließlich bringt´s dem Bauleiter ja auch nichts, wenn Fingerhaus ein von ihm aufgestelltes Haus hinterher acht mal nacharbeiten muss. Zumindest macht es uns bisher den Eindruck, als würde so verfahren werden. Bisher sind wir also hochzufrieden!
kann ich nur unterschreiben!
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Tammo
Geselle
Beiträge: 127
Registriert: So 28. Feb 2010, 17:07

Re: Bauleiter

Beitrag von Tammo » Di 22. Mär 2011, 20:31

Auch wir können bis jetzt sagen, dass wir sehr zufrieden sind mit unserem BL. Wir fühlen uns bei ihm sehr gut aufgehoben und jede Frage wird beantwortet :)

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2228
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: Bauleiter

Beitrag von Eugen » Di 22. Mär 2011, 21:24

Das Problem ist doch wenn man Hr./Fr. X schreibt, kann doch keiner was mit anfangen. Ihr sollt ja nicht schreiben Hr./Fr. XYZ ist scheiße. In dem o.g. soll er doch informieren das Hr. M. nicht mehr Bauleiter ist. Aber wer ist Hr. M. Gibt ev. mehr als einen bei FH.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
tfezer
Ingenieur
Beiträge: 383
Registriert: Di 8. Dez 2009, 13:25
Wohnort: Haubersbronn /BaWü
Kontaktdaten:

Re: Bauleiter

Beitrag von tfezer » Di 22. Mär 2011, 22:07

Herr A. M. hat einen bayrischen Akzent
Gruß

Tobi



_________________
Wir bauen ein Medley 300 als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 1m mit Keller, LWZ303 + Solar
http://fezers.blogspot.com/

Pfeifer
Geselle
Beiträge: 105
Registriert: Do 21. Jan 2010, 21:01

Re: Bauleiter

Beitrag von Pfeifer » Mo 2. Mai 2011, 21:59

Wir hatten Herrn A.M. ja auch und können Dir nur von Herzen zustimmen Tobi. Ohne derart kompetenten Stelltrupp hätten wir richtig Stress am Bein-und zwar erst in ein paar Jahren und dann hätte natürlich wieder keiner mehr nachvollziehen können, dass das Pfusch am Bau gewesen ist.
Herr Nicht-Müller hat soviel Quatsch angewiesen...
Aber warum hast Du noch keinen neuen Bauleiter ? Herr (ebenfalls) M. sollte auf der bekannten Handynummer längst als Nachfolger aktiv sein.
Grüsse
P.
Wir bauen ein Medley 200 auf Bodenplatte mit Wintergarten & HWR

Antworten