Terrassenabdichtung (auf Keller)

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Antworten
Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 431
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Terrassenabdichtung (auf Keller)

Beitrag von Neo2017 » Di 9. Okt 2018, 12:44

Hallo zusammen,

vielleicht gibt es hier ja irgendjemand mit einer ähnlichen Situation.
Wir haben mit Keller gebaut und unsere Terrasse befindet sich auf einem Teil des Kellers (über einer Garage).

Die Herstellung eines Gefälles und des gedämmten Aufbaus sind natürlich Bauherrenleistung.
Nun wollte ich mich darum kümmern und habe mir Angebote von Fachfirmen für die Abdichtung geholt.

Da wir zur Terrasse hin eine 3 Meter PSK Türe haben, befindet sich außen natürlich auch diese Alu-Fensterbank. Die Fensterbank hat von der Kellerdecke einen Abstand von 15-18 cm. Da auch noch (mit Gefälle) gedämmt werden muss, bleibt nicht mehr viel Platz unter der Fensterbank. Dadurch besteht die Gefahr, dass Wasser von der Terrasse unter die Fensterbank laufen kann
Die Fachfirmen sagen jetzt, die Fensterbank muss weg, damit die Abdichtung sauber (und Normgerecht) darunter angeschlossen werden kann. Keine Firma wollte eine Garantie auf die Abdichtung geben, wenn die Fensterbank dran bleibt, da die Abdichtungsbahnen nicht weit genug nach oben gezogen werden können und dort nicht abgedichtet werden kann.

FingerHaus sagt aber, wenn wir die Fensterbank einmal abgenommen haben, verlieren wir die Gewährleistung auf die FingerHaus Abdichtung in diesem Bereich. Auch die Schienen der Raffstores lassen sich beim neuen Wandaufbau nicht zerstörungsfrei abnehmen. Diese müssten weg, um die Fensterbank abzunehmen.

Ich hoffe mir kann dazu jemand Auskunft geben.

Bild
---Neo 212 in BaWü---

Antworten