Seite 1 von 1

160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Di 13. Feb 2018, 21:24
von mrmikro
Hallo zusammen,

demnächst ist es bei uns auch soweit und ich mache mir gerade Gedanken über die 160mm Dämmung im Treppenhaus bzw. im Flur vom KG! (Unsere Haustür ist auch im KG)
Laut Fingerhaus soll hier eine 160mm Holzständerwand erstellt werden.
Wie habt Ihr das gelöst? Hat jemand evtl. Fotos?

Ich hätte jetzt einfach mal Konstruktionsvollholz 160x80 oder 160x60 für den Aufbau verwendet und dazwischen die Dämmung gedrückt!
Denke ich richtig? :denk :denk
Oder geht das auch einfacher und billiger? (Das Holz ist ganz schön teuer :shock: )

Vielen Dank schon mal im Voraus

:hallo

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Mi 14. Feb 2018, 22:32
von Neo2017
Bei uns steht das auch in 2-3 Wochen an. Deshalb schließe ich mich mal hier an.
Hatte auch schon darüber nachgedacht ob man das mit zwei parallelen Metallständerwänden machen kann und dazwischen dann die Dämmung.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 01:50
von GERWildcat
Naja, wenn da eh die Betonwand als tragende Wand dahinter ist braucht man ja nicht zwingend KVH nehmen. Muss sich ja nur selbst tragen.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 09:14
von Dr. Bob
Ich kann nur sagen, wie´s bei uns ist - wir haben das von FH machen lassen, aber ich hab zugesehen: es sind tatsächlich 160mm Kontruktionshölzer mit Dämmung, wobei (das hab ich nicht gesehen) die irgendwas gemacht haben, dass die Dämmung noch hinterlüftet ist mit 2cm Abstand zur Kellerwand. So ist es auch bei einer Schemazeichnung, die wir bei der Bemusterung bekommen haben.
Auf die Konstruktion kam dann Rigips.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 14:34
von Neo2017
Wurde da auch eine Dampfsperrfolie noch hinter den Rigipsplatten verbaut?
Unser Bauleiter hat gemeint FH nimmt dafür Konstruktionsholz, da sie sowieso mit Holz arbeiten und das selbst herstellen können. Man kann aber auch Metallständerwände nehmen. Nur wie das damit genau aussehen soll mit 160 mm Dämmung weiß ich noch nicht.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 15:39
von Dr. Bob
Ja, incl. Dampfsperre, die bis zum Beton gezogen und dort verklebt wurde.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 15:56
von Wilma
Neo2017 hat geschrieben:
Do 15. Feb 2018, 14:34
Wurde da auch eine Dampfsperrfolie noch hinter den Rigipsplatten verbaut?
Unser Bauleiter hat gemeint FH nimmt dafür Konstruktionsholz, da sie sowieso mit Holz arbeiten und das selbst herstellen können. Man kann aber auch Metallständerwände nehmen. Nur wie das damit genau aussehen soll mit 160 mm Dämmung weiß ich noch nicht.
Es gibt immerhin 150er CW-Profile. :)

Man könnte sicher auch 50er Profile als Vorwand mit 110 Abstand bauen. Aber ob das wirklich so viel günstiger wird?

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 16:02
von BigNose82
Die 150er passen doch perfekt zu der Dämmung. Wenns günstiger als mit Holz ist, würde ich die auf jeden Fall nehmen. So bekommst du den Abstand zur Wand einfacher hin.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 16:24
von MarkL.
Würde da nicht auch Holzplatte/Rigips + Folie + Rigips falls man da mal was montieren will?

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 17:05
von Dr. Bob
Ja klar, hab ich oben vergessen. Ich habe in den Kellervorraum einen Feuerlöscher montiert - wie im Rest vom Haus einfach mit ner Spax in die Wand.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 17:18
von Neo2017
Also dann Holz- oder Metallständer mit Dämmung, darauf OSB Platten, dann Dampfsperrfolie und darauf die Rigipsplatten, richtig? Muss ich mal nachmessen ob dafür der Platz zwischen Wand und Kellertreppe ausreicht. Sollte ja auch noch ein bisschen Luft zwischen Dämmung und Betonwand sein.

Re: 160mm Dämmung im Keller

Verfasst: Do 15. Feb 2018, 17:26
von Dr. Bob
Genau. Und ja, die Dämmung soll hinterlüftet sein - in unseren Plänen wie gesagt 2cm