Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Joe1
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:17

Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von Joe1 » Do 4. Jan 2018, 12:35

Hey ihr Lieben,
Wir sind kurz davor,unser Neo 311 zu bekommen. Die Hausstellung ist geplant für die KW 13.
Nun ist es so,dass das Grundsttbereuts abgesteckt ist,aber unser Tiefbauer noch nicht anfangen möchte,da es zu nass ist. Wir müssen dann auch vor März noch den Keller bauen (Eigenleistung).
Ich mache mir langsam Sorgen,die Zeit läuft uns davon.
Wie war das bei euch? Wie lange hat es gedauert?

Für viele Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3143
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von BigNose82 » Do 4. Jan 2018, 12:43

Erstmal ein paar Gegenfragen :-)
Wie lange hast du für den Kellerbau geplant? Was hat dein Tiefbauer gesagt, wie lange er benötigen wird? Jetzt steht ja nur die Grobabsteckung. Kann es beim Vermesser nach getaner Arbeit des Tiefbauers auch noch zu Verzögerungen kommen? Wenn du ihn z.B. anrufst und er dir sagt "jaja, ich komme nächste Woche mal rum..."

Die wenigsten hier haben ihre Keller in Eigenleistung hochgezogen.

Baust du ihn wirklich selber, oder hast du ihn einfach nur fremdvergeben?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Dr. Bob
Ingenieur
Beiträge: 504
Registriert: Do 9. Nov 2017, 12:28
Wohnort: Pfalz

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von Dr. Bob » Do 4. Jan 2018, 12:47

Bei uns hat es von Absteckung bis Beginn 4 Tage gedauert, der Aushub 2 Tage und die Erstellung des Gründungspolsters mit Geotextil noch einmal einen Tag.
VIO450 mit 176qm Wohnfläche (190qm beheizte Fläche), voll Unterkellert
Beginn: 12/2016
Einzug 06/2017

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3143
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von BigNose82 » Do 4. Jan 2018, 12:47

Verschoben!
In dieses Forum passt das Thema besser als in "Dein Haus" :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

MarkL.
Architekt
Beiträge: 898
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von MarkL. » Do 4. Jan 2018, 13:30

Naja die Grobabsteckung ist bei der ganzen Geschichte zwar der Anfang aber oft auch das einfachste und schnellste.
Bei uns war die Grob Absteckung viel früher (>1 Monat).

Von daher ist eher die Sachen die BigNose abfragt sinniger.
Obs noch passt kannst du ja Rückwärts rechnen.

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 383
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von Neo2017 » Do 4. Jan 2018, 19:47

Das könnte schon etwas knapp werden, je nachdem wie der Keller gestellt wird und natürlich ist das Wetterabhängig.
Bei uns soll das Haus in KW09 kommen und der Keller steht schon seit Anfang Dezember. Trotzdem sind noch einige Restarbeiten wie Perimeterdämmung, Drainage und Grube verfüllen offen. Die Arbeiten sind vom Wetter abhängig da viele Materialien wie Kleber und Abdichtung nur bei Temperaturen über 5°C verarbeitet werden können und Regnen darf es auch nicht.
---Neo 212 in BaWü---

Joe1
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:17

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von Joe1 » Do 4. Jan 2018, 22:44

Ja,das habe ich befürchtet.
Also den Keller bauen wir selber,haben aber Hilfe von Freunden die Maurer sind. Der Vermesser für die Feinabsteckung kann sehr schnell da sein. Die Tiefbauarbeiten gehen relativ schnell(angeblich).
Okay,aber dann hab ich eine grobe Richtung und kann mich drauf einstellen. Ändern kann ich es eh nicht ... Ist ja sehr Wetterabhängig.
Herzlichen Dank!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3143
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von BigNose82 » Fr 5. Jan 2018, 07:20

Das hört sich alles irgendwie sehr verwaschen an.
Ihr müsst doch einen klaren Zeitplan haben, wie lange der Kellerbau dauert, was ihr an Puffer für schlechtes Wetter und andere Unwägbarkeiten einplant, wann ihr allerspätestens anfangen müsst, falls alle Stricke gerissen und ihr alles auf die letzte Karte setzt. Wenn mans mal auf die Spitze treiben will -> Stichwort Gantt Chart oder allgemein Projektplanung.
Ich hoffe, dass deine Kollegen nicht abends beim Grillen und Bierchen sowas in der Art gesagt haben wie "kein Thema, den Keller mauern wir mal eben nach Feierabend hoch"

Ihr müsst also in KW 8 fertig sein ("Wir müssen dann auch vor März noch den Keller bauen") und habt aktuell eine Wiese in der ein paar Neongelb oder Neonorange angesprühte Holzpinne stecken.
Gesetzt den Fall, dass am kommenden Montag der Tiefbauer beginnt und bis Freitag fertig ist, könnt ihr in KW 3 so richtig loslegen. Wenn ihr das volle Programm der FH-Kellerleistung durchzieht, müsst ihr also in sechs Wochen
- Abwasser/Leerrohre verlegen
- ggf. Streifen- oder andere Fundamente buddeln/bewehren/gießen
- Kellersohle schalen/bewehren
- Potentialausgleichserder einbringen
- Kellersohle gießen/aushärten
- Wände mauern/schalen/gießen
- Decke bewehren/schalen/gießen/aushärten
- Keller abdichten (Verarbeitungstemperaturen von z.B. Dickbeschichtung können euch Tage oder Wochen zurückwerfen. Diese Kleinigkeit hat bei uns alleine mehr als eine Woche Stillstand erzeugt)
- ggf. Perimeterdämmung/Drainagematten anbringen
- ggf. Ringerder verlegen
- ggf. Drainage verlegen
- Arbeitsraum verfüllen

Und das ist sicher nicht alles, sondern nur die großen Meilensteine und deine Kollegen müssen parat stehen. Also, wie ist euer Zeitplan? Darüber hast du uns nach wie vor nichts gesagt, außer dass alle schnell da sein können und schnell fertig sind. Soweit die Theorie...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Joe1
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:17

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von Joe1 » Fr 5. Jan 2018, 19:00

Habe keinen Zeitplan.
Genau deshalb frag ich ja nach Erfahrungen wie es so bei anderen war.
Haben rosane Holzpinne stecken. Der Puffer ist von jetzt bis März. Bin zuversichtlich dass wir es in dieser Zeit schaffen. Laut Fingerhaus Zeitplanung ist in kw6 Baubeginn.
In sechs Wochen sind diese Punkte locker durchzuziehen. Vorausgesetzt das Wetter stimmt.

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 328
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von caphiwe » Fr 5. Jan 2018, 20:17

ich drück mal die Daumen..kw 1 ist ja schonmal vorbei ;-)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3143
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von BigNose82 » Fr 5. Jan 2018, 20:22

Also in KW 6 soll das Haus gestellt werden?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Joe1
Azubi
Beiträge: 31
Registriert: Di 14. Feb 2017, 19:17

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von Joe1 » Fr 5. Jan 2018, 20:34

Vielen Dank!
Nein,der Keller. Das Haus kommt ja in Kw13.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3143
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von BigNose82 » Fr 5. Jan 2018, 22:05

Ah jo, steht ja auch im Eingangspost, hatte ich irgendwie verwechselt. Immerhin bleibt so der Thread aktiv. Aber es gibt glaube ich niemanden hier, der seinen Keller wortwörtlich in Eigenleistung gebaut hat.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

wosch87
Geselle
Beiträge: 248
Registriert: So 29. Okt 2017, 11:03

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von wosch87 » Fr 5. Jan 2018, 22:40

Joe1 hat geschrieben:
Fr 5. Jan 2018, 19:00
Habe keinen Zeitplan.
...
In sechs Wochen sind diese Punkte locker durchzuziehen. Vorausgesetzt das Wetter stimmt.
Sorry, wenn das jetzt zynisch klingt und ich auch nicht wirklich weiterhelfen kann, aber wenn ich das so lese muss ich mich schon fragen: Entweder Du weißt, dass ihr das alles rechtzeitig schafft (dann ist alles gut), oder Du hast keinen Plan?!

Ich habe keine Ahnung wie lange es dauert einen Keller selbst zu mauern, aber es hängen ja auch noch andere Arbeiten mit dran, die uU sehr zeitintensiv sein können, auch wenn sie von Fachkräften in Vollzeit ausgeführt werden...

An Deiner stelle würde ich mich nicht um Erfahrungen kümmern, sondern alle Parteien um ihre jeweiligen Zeitschienen und Verfügbarkeiten bitten und dann einfach mal aufaddieren. Ich persönlich finde nur, dass der März gleich da ist und noch echt viel ansteht...

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass das Wetter mitspielt und alles soweit klappt!

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 256
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Dauer Absteckung bis Hausstellung (mit Keller)

Beitrag von Shadow85 » Mo 8. Jan 2018, 08:19

Das klingt wirklich alles sehr knapp?

Ich wünsche Dir, dass alles hinhaut und Du es schaffst, aber mein Haus kommt in KW8 und die Bodenplatte war in KW50 fertig.
Die haben echt immer ordentlich Puffer eingebaut, so dass alles absolut hinhaut.

Bei wir war Grobabsteckung in ca. KW46
Bodenarbeiten KW47
Feinabsteckung KW49
Bodenplatte KW50

Und das aber nur für eine "lumpige" Bodenplatte. Der Keller macht da ja deutlich mehr Arbeit.

Ich würde auf jeden Fall nochmal mit FingerHaus telefonieren und den Zeitplan abklären - es gibt nichts schlimmeres als ungeplante Bauverzögerungen durch Versäumnisse des Bauherren. Den im schlimmsten Fall können Kosten nachberechnet werden.

Antworten