Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Antworten
Lobot
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 15:44

Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Lobot » Do 28. Sep 2017, 10:55

Guten Morgen zusammen!

Bei uns geht es demnächst mit den Spachtelarbeiten in Eigenleistung los.

Wir haben den neuen Kingfire Kamin (ähnlich dem Plewa) bekommen und es stellt sich mir die Frage, wie man die Kamin am besten verkleidet.

Wand soll später glatt werden, also nicht verputzt oder verklinkert werden.

Kann ich die Seiten einfach mit Gipskartonplatten und Ansetzbinder verkleiden und dann einfach wie gehabt spachteln? Sollte die Front dann auch mit Gipskarton verkleidet werden, oder reicht es, den Beton zu spachteln?

Wie habt ihr das so gelöst?

Gruß, Martin

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von b54 » Do 28. Sep 2017, 11:05

Wird der Kamin nicht schon fertig verkleidet ? Oder fällt das, wenn man AP1 selber macht weg ?
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Lobot
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 15:44

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Lobot » Do 28. Sep 2017, 12:40

Hi, der Kamin im EG wird bei AP1 nicht mit verkleidet. Den Spalt zwischen Kamin und Rückwand mit der Dämmung dazwischen muss man selbst verkleiden.

Nur im OG wird ist der Schornstein bei uns mit zwei Wandelement in der Ecke eingepackt.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von b54 » Do 28. Sep 2017, 15:41

Wenn Gipskarton benötigst Du auf jeden Fall den brandhemmenden. Es wundert mich nur, da wir auch einen Kamin haben, allerdings ein anderes Modell, aber er wurde im EG und DG komplett verkleidet.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Neo2017 » Do 28. Sep 2017, 22:12

@Lobot: Kannst du mal ein Foto davon hier posten? Würde das gerne mal sehen wie das unverkleidet aussieht.
---Neo 212 in BaWü---

Benjima
Praktikant
Beiträge: 13
Registriert: Do 28. Sep 2017, 19:26

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Benjima » Sa 24. Feb 2018, 13:38

Servus,

ich hänge mich mal dran. Wir planen auch den Kingfire. Wir haben den Kamin etwas im Raum stehen. Sprich wir müssen den bis zur Wand auch verkleiden, bzw verkleiden lassen. Weis nicht, ob das Fingerhaus macht.

Hat das jemand schon mal gemacht / machen lassen.

Haben uns das so vorgestellt, dass dort eine Art Nische hinkommt, wo wir dann das Holz einlagern können. Zur Inspiration ein paar Bilder ...
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2018-02-24 um 12.36.48.png
Bildschirmfoto 2018-02-24 um 12.37.00.png
F752CD1C-BEEF-41D8-9E4F-83190573E94C.JPG
Bildschirmfoto 2018-02-24 um 12.34.11.png

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Neo2017 » Do 28. Jun 2018, 15:08

Kann jemand noch was zu der Kaminverkleidung sagen?
Gipsplatten soll mal laut Schiedel ja nicht nehmen, weil die 85 °C dauerhaft aushalten müssen. Gipsplatten zerbröseln dann anscheinend. Hab auch noch keinen Kleber gefunden der diese Temperatur aushält.
---Neo 212 in BaWü---

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 752
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von JonasBeye » Do 28. Jun 2018, 15:47

bei uns wurde der nur verputzt mehr nicht...
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Lobot
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 15:44

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Lobot » Do 28. Jun 2018, 16:28

Wir haben ihn nach Anweisungen des Bauleiters mit Feuerschutzplatten verkleidet.
Vorher Betonkontakt und dann vollflächig geklebt.

Aber Schiedel selbst empfiehlt tatsächlich zementgebundene Platten für die Verkleidung.

Gruß, Martin

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Neo2017 » Do 28. Jun 2018, 18:33

@Jonas: Dann wäre aber ein Spalt zwischen Kamin und Wand, dahinter ist ja eine Spezialdämmung die man dann sieht.

@Lobot: Was habt ihr für einen Kleber genommen? Ansetzgips (Perlfix) oder Fliesenkleber (wenn ja welcher, Flexkleber oder normal)?
---Neo 212 in BaWü---

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Neo2017 » Do 28. Jun 2018, 18:38

Hier mal ein Foto wie es jetzt aussieht:
IMG_0931.JPG
Die Platte die davonsteht ist eine Zementgebundene von Fermacell. Leider ist die Platte total krumm und kann so nicht angeklebt werden.
Brauche deshalb eine andere Lösung. Habe jetzt 6 Wochen auf die Platte gewartet. So lange kann ich nicht nochmal warten, da nächste Woche gefliest werden soll
---Neo 212 in BaWü---

Lobot
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Mo 13. Feb 2017, 15:44

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Lobot » So 1. Jul 2018, 20:52

Neo2017 hat geschrieben:
Do 28. Jun 2018, 18:33
@Lobot: Was habt ihr für einen Kleber genommen? Ansetzgips (Perlfix) oder Fliesenkleber (wenn ja welcher, Flexkleber oder normal)?
Hallo,

Wir haben Perlfix mit 10/12er Zahnkelle verwendet.

Gruß, Martin

Neo2017
Ingenieur
Beiträge: 363
Registriert: Fr 20. Jan 2017, 19:59
Wohnort: BaWü

Re: Verkleidung Plewa Unitherm / Schiedel Kingfire

Beitrag von Neo2017 » So 1. Jul 2018, 21:23

Hallo Martin,
danke dir, wir haben es jetzt auch mit Perlfix angeklebt. Habe nochmal bei FingerHaus telefonisch angefragt, aber leider kam der versprochene Rückruf noch nicht
---Neo 212 in BaWü---

Antworten