Erfahrungen Partnerbau

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 330
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von caphiwe » Do 17. Aug 2017, 19:57

aber die 10m gilt nur für leerrohre der versorger so wie ich das lese Entwässerung unbegrenzt. Das sollte ja Entsorgung und keine Versorgung sein ;-)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von stevenprice » Do 17. Aug 2017, 20:11

Joa :-). Wir haben im Endeffekt keine 400 Euro bezahlt. Da fange ich jetzt nicht an wegen dem einen Rohr zu diskutieren ;-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Fump
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 06:47

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von Fump » Do 17. Aug 2017, 20:49

Wie schon geschrieben.
Bagger habe ich nicht bezahlt, ist ja in der BUL so ausgewiesen das es inklusive ist.
Sand habe ich gezahlt, weil ich die Auslegung nicht eindeutig fand.

b54
-Moderator-
Beiträge: 3837
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von b54 » Fr 18. Aug 2017, 07:46

In der Regel hängt sich Fingerhaus, da an den Tiefbauer dran, da es einfach günstiger ist, wenn der Bagger schon vor Ort ist. Strenggenommen müssten Sie sonst halt selber dafür sorgen.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 330
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von caphiwe » Fr 18. Aug 2017, 08:34

stevenprice hat geschrieben:Joa :-). Wir haben im Endeffekt keine 400 Euro bezahlt. Da fange ich jetzt nicht an wegen dem einen Rohr zu diskutieren ;-)
Ich würd keine 10,00 selbst zahlen wenn das eine eindeutige FH-Leistung ist :-) dazu bin ich zu sehr Schwabe & FH hat uns auch nix geschenkt. Das sind ja 8 Steckdosen... FH verdient schon genug an jedem Extra

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von BigNose82 » Fr 18. Aug 2017, 08:39

Jep so sehe ich das in diesem Fall auch und ärgere mich dass ich das überlesen habe... kann man jetzt wohl nichts mehr machen :-(
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von stevenprice » Fr 18. Aug 2017, 08:50

Da hast du grundsätzlich ja auch Recht :-). Ist es aber doch bei den Leerrohren nur für max. 10 Meter. Habe gerade mal geschaut, 340 Euro haben wir bezahlt. Für in Summe 15 Meter mehr Leitungslänge als in der BUL aufgeführt und 3 x 3 Meter zusätzliche 100er Leerrohre in Richtung geplanter Garage. Willst du dich jetzt mit der Stoppuhr daneben stellen und nachher minutengenau ausrechnen was wie lange gedauert hat? Ein bisschen Vertrauen muss schon da sein. Davon mal abgesehen bin ich fest davon überzeugt, dass man an anderer Stelle drauf zahlt, wenn man zu kleinlich wird. ;-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von BigNose82 » Fr 18. Aug 2017, 09:03

Bei uns geht es nicht um Leerrohre. Es geht um die Minigräben für die Entwässerungsleitungen unter der Bodenplatte. Wenn ich "307,43 €" an Kranmehrkosten zahlen soll, sollen die gefälligst auch wie beschrieben die Gräben werfen und verschließen.
Natürlich gehen solche Positionen im Rauschen unter, es ärgert mich jetzt, eineinhalb Jahre später, trotzdem.
Bauseits bauseits bauseits, man soll Sachen liefern, die FH einen feuchten Kehricht angehen (Dokumentation Ringerder z.B.), da kann man ja wohl erwarten, dass es zumindest eine Gutschrift gibt.
Naja, zu spät.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von stevenprice » Fr 18. Aug 2017, 09:08

Ich kann ja nur für unseren Fall sprechen. In deinem Fall würde ich mich auch ärgern, BigNose. Aber nicht mehr nach eineinhalb Jahren und bei rund 100 Euro ;-)
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von BigNose82 » Fr 18. Aug 2017, 09:13

Das wird in ein paar Stunden oder Tagen wieder weg sein, aber jetzt aktuell... ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von Casi » Fr 18. Aug 2017, 09:22

Die €100 hast Du doch schon lange mit Deiner optimierten LWZ eingespart ;) ...nicht ärgern! :D
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Fump
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 06:47

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von Fump » Fr 18. Aug 2017, 09:44

Eventuell verstehe ich gerade wieder Bambus.
Aber die Minibagger-Kosten beliefen sich bei uns auf
6 x 87 EUR Stundenlohn + Baggermiete.
Also grob 520€, die ich bezahlt hätte wenn ich nicht extra nochmal die BUL zitiert hätte..
Mir ist auch ein Rätsel warum ich die Dichtheitsprüfng zahlen durfte.
Dauernt hört man, ja das ist eben Bauseits...
Zumal viele Punkte beim Werkvertrag anders suggeriert werden.
Wie zb. das tolle Kamin Paket.

Gruß Fump

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 758
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von JonasBeye » Fr 18. Aug 2017, 09:48

Ich finde die Diskussion gut, ansonsten wäre das bei uns auch untergegangen....Habe gleich heute morgen den Bauleiter angerufen und gesagt, dass unser Tiefbauer gerne bereit ist den Bagger etc zu stellen, diesen aber natürlich auch berechnet. Wohin soll denn die Rechnung gehen? Naja er war etwas verdutzt und muss das nun erst einmal abklären....
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von Chk » Fr 18. Aug 2017, 09:58

Definitiv ist die Diskussion gut und wichtig! Gerade für die Bauherren (wie mich), die demnächst mit dem Tiefbau beschäftigt sind und vor den gleichen Diskussionen stehen werden.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von BigNose82 » Fr 18. Aug 2017, 10:30

Wurde eben darauf aufmerksam gemacht, dass ich den Streitwert vergessen habe zu erwähnen. Bei uns waren es um die 150 € für Mann und Maschine.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten