Erfahrungen Partnerbau

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Benutzeravatar
UweO
Geselle
Beiträge: 125
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 15:10
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von UweO » Mo 14. Aug 2017, 13:38

Hallo Gemeinde,

Wir sind die 1%! Heute mal wieder ein Erlebnis mit unserem Bauleiter von Partnerbau gehabt.
Sein Standardsatz lautet: Aber das steht doch in meinem Protokoll.
Der Knüller war der Satz zu unserem Erdbauer: ist doch egal, wenn das mehr kostet. Der Bauherr zahlt doch eh.
Der übernimmt keinerlei Verantwortung. Ich musste mich bisher um alles selber kümmern. Von wegen Koordination durch Bauleiter...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
https://vioblogrkn.blogspot.de/
VIO 200_S100 mit WiGa
Luft-Wasser-Wärmepumpe
Wohnraumbelüftung
Ansonsten Standard.

Architektengespräch 22.11.2016
Vorabzüge da 13.02.2017
Hausstellung 12.10.2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von stevenprice » Mo 14. Aug 2017, 18:43

Das ist natürlich schade :-(. Unser Partnerbau Bauleiter (Herr Fink......) hat die Koordination mit Tiefbauer und Vermesser komplett übernommen.
Im Zweifelsfall würde ich bei FH Beschwerde führen...
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 758
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von JonasBeye » Mo 14. Aug 2017, 18:55

Wir müssen uns auch um viel selber kümmern und die Kommunikation ist schwerfällig.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Maikaeferchen
Azubi
Beiträge: 53
Registriert: Mo 8. Aug 2016, 18:23

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von Maikaeferchen » Mo 14. Aug 2017, 19:39

Bei uns war es auch etwas kompliziert, weil es einen Wechsel der Bauleiter während der Zeit zwischen Bemusterung (Baustellengespräch) und Erstellen der Bodenplatte gab. Die beiden Bauleiter waren vom Charakter her ziemlich unterscheidlich... daran mussten wir uns erstmal gewöhnen :roll: Alles in allem hat es aber gut geklappt und die Jungs von Partnerbau die bei uns gearbeitet haben waren alle super.

Wann geht's denn bei euch los Uwe?
Juni 2016 Werkvertrag
November 2016 Planungsgespräch
Januar 2017 Vorabzüge
Februar 2017 Bauantrag
März 2017 Baugenehmigung
April 2017 Bemusterung
Juli 2017 Bodenplatte
28.08.17 Hausstellung
09.11.17 Hausübergabe :)

Benutzeravatar
UweO
Geselle
Beiträge: 125
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 15:10
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von UweO » Mo 14. Aug 2017, 21:44

Maikaeferchen hat geschrieben:Bei uns war es auch etwas kompliziert, weil es einen Wechsel der Bauleiter während der Zeit zwischen Bemusterung (Baustellengespräch) und Erstellen der Bodenplatte gab. Die beiden Bauleiter waren vom Charakter her ziemlich unterscheidlich... daran mussten wir uns erstmal gewöhnen :roll: Alles in allem hat es aber gut geklappt und die Jungs von Partnerbau die bei uns gearbeitet haben waren alle super.

Wann geht's denn bei euch los Uwe?
Wir haben auch Herr Finke....
Das erste Gespräch war schon unverschämt. Ist durch das Protokoll durch wie nur etwas, Fragen wurden abgebügelt, ein Graus.
Dann hatte er von Anfang an was gegen unseren Erdbauer.
Und so zog sich das durch. Das Grundstück neben uns wird ebenfalls durch Partnerbau betreut.
Herr F. war nicht bereit das in Einheit zu bringen, obwohl ja auch die Erdarbeiten vom gleichen Erdbauer erledigt werden.
Am Mittwoch kommt die Platte, leider bin ich zu dem Zeitpunkt nicht im Lande. Er sagte es sei kein Problem. Uns würde ja eh keiner brauchen. Dafür gäbe es ja Profis.
Und so weiter.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
https://vioblogrkn.blogspot.de/
VIO 200_S100 mit WiGa
Luft-Wasser-Wärmepumpe
Wohnraumbelüftung
Ansonsten Standard.

Architektengespräch 22.11.2016
Vorabzüge da 13.02.2017
Hausstellung 12.10.2017

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von stevenprice » Mo 14. Aug 2017, 21:56

Ein wenig speziell ist der Gute schon und an den Umgangston auf dem Bau muss man sich glaube ich erst ein wenig gewöhnen. Er und unser Tiefbauer hatten sich zunächst auch ein wenig in den Haaren. Er hat sich nach dem ersten Termin aber um die komplette Koordination gekümmert und sich auch mehrfach ohne Aufforderung gemeldet um einen Zwischenstatus zu geben. Die Fertigstellung der Bodenplatte hat sich bei uns wegen schlechtem Wetter und hohem Krankenstand über 2 Wochen gezogen. Um was musst/müsst ihr euch denn selbst kümmern?
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von BigNose82 » Mo 14. Aug 2017, 21:58

Sicher, dass es in diesem Kontext sinvoll ist, Klarnamen zu verwenden? I.d.R wird man ständig darauf hingewiesen in solchen Fällen den offiziellen Weg zu gehen und über die Vorgesetzten Klärung zu erreichen. Aus dem bisher Geschriebenen geht das aber nicht hervor und der Herr von Partnerbau wird öffentlich an den Pranger gestellt.

Edit: Annähernd Klarnamen...
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Fump
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 14. Aug 2017, 06:47

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von Fump » Do 17. Aug 2017, 18:33

Ich würde unsere Abwicklung der Bodenplatte durch
Partnerbau mit gut bewerten.
Unser Bauleiter Herr T. war sehr nett und hat sich auch gekümmert.
Seine Erreichbarkeit und Auskunftsbsreitschaft war ausgezeichnet.
Das Vorgespräch war absolut in Ordnung.

Der einzige Punkt wo ich etwas irritiert war,
die Bereitstellung des Baggers zum ausheben der Gräben,
für Rohre in der Bodenplatte.
Da hieß es erst einmal, *Bitte Bagger bereitstellen*.
Da es mir mein Erdbauer aber auch nicht umsonst macht, hab ich da mal auf die BuL verwiesen. Und siehe da, die Kosten für Bagger und Fahrer wurden übernommen.
Mann könnte fast den Eindruck bekommen.... Versuchen wir mal.
Aber ich will hier auch nichts unterstellen.
Jedenfalls kennen die Jungs die BuL auswendig.

Was ich aber mal wieder bezeichnend fand,
*das ist Bauherrensache*.
Wenn ich jedesmal 5Cent dafür bekommen würde...

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 758
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von JonasBeye » Do 17. Aug 2017, 19:09

Das mit dem Bereitstellen von Bagger und Sand für die Rohre will Partnerbau von uns auch. Das muss ich auch noch abklären das bis 2m aus der Bodenplatte in der BuL inklusive ist.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3149
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von BigNose82 » Do 17. Aug 2017, 19:14

Das ist total hirnrissig, incl. ist das Verlegen der Rohre. Bagger und Dichtheitsprüfung ist bauseits (unser Unwort der Jahre 2015/16).
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 758
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von JonasBeye » Do 17. Aug 2017, 19:17

O-Ton Partnerbau:
Am ersten Tag Minibagger und Sand für die Rohre Bodenplatte zur Verfügung stellen.

Ich dachte das sei inkl. Kann mich aber natürlich irren. In der BuL steht ja das FH die Rohre bis 2m aus der Bodenplatte raus legt.
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von Friedel » Do 17. Aug 2017, 19:20

Es ist auch in inklusive. Wenn sie das so wollen sollen sie es auch bezahlen.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von stevenprice » Do 17. Aug 2017, 19:20

Bei uns wurden die Kosten für den Bagger geteilt. Wir hatten aber auch längere Leitungslängen (10 Meter sind in Summe inklusive) und 3 zusätzliche Leerrohre.
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

caphiwe
Ingenieur
Beiträge: 330
Registriert: So 30. Okt 2016, 10:32

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von caphiwe » Do 17. Aug 2017, 19:42

ist doch ganz klar geregelt: aushub ist fh bzw. dann partnerbau leistung. nix mit bauseitig...(zumindest nach bul 316 exklusiv)
Dateianhänge
_20170817_194053.JPG

stevenprice
-Moderator-
Beiträge: 1183
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 13:31

Re: Erfahrungen Partnerbau

Beitrag von stevenprice » Do 17. Aug 2017, 19:48

Korrekt. Aber nur max. 10 Meter.
Bei uns war es ca. das doppelte + zusätzliche Leerrohre.
Dateianhänge
CapturFiles_8.png
Wir bauen ein VIO 300 mit Wintergarten und LWZ 304 Trend
Status: Eingezogen 12/17
Unseren Zeitplan findet ihr hier
Blog: http://www.myvioismyhome.wordpress.com

Antworten