Seite 4 von 6

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 13:20
von Henrik3107
Nein, wir haben dann auch "nur" Q2 - ich muss es testen. Kann mir aber nicht vorstellen, dass man nach Grundierung + 2 mal streichen noch sieht wo darunter reiner Gipskarton war und wo verspachtelt wurde. Falls doch muss wohl Tapete drüber oder noch jemand alles verspachteln. Muss ich gucken.

Sto Tiefengrund gefällt mir, muss ich wohl mal schnell bestellen. Wandfarbe unsicher - bisher gute erfahren mit der "verpöhnten" Baumarkt Farbe gemacht, Polarweiß bisher überall und immer genutzt und immer sehr zufrieden gewesen. Aber wenn man nichts anderes kennt kann man auch nicht gut vergleichen.

Zu Sto: Selbst das ColorIN ist ja billiger als das Polarweiß - das wundert mich doch arg - kann mir nicht vorstellen, dass es NICHT besser ist? Oder was wären da noch die Unterschiede?

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 13:45
von matzze2000
Ich meinte BigNose mit dem vollflächig verspachteln, weil er schrieb, dass er direkt auf den Knauf gestrichen hat.
Bezüglich Polarweiß und ColorIn: Das ColorIn hat nur Deckungsklasse 2, Polarweiß und ColorSilIn und Rapid haben Klasse 1. Wie genau das in der Praxis aussieht steht dann aber sicher wieder auf einem anderen Blatt ;)

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 13:56
von Henrik3107
sprich 1 ist besser als 2... hmmm.. ist echt tricky sich da zu entscheiden. Als Laie kennt man sich einfach nicht aus. vielleicht nur das pimplex von Sto als Grundierung und trotzdem Polarweiß. Aber vielleicht ist ja auch die Grundierung gar nicht so toll - nur weil Sto drauf steht...

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 14:31
von matzze2000
Ja, letztlich kann man sich da als Laie nur beraten lassen und im Internet informieren und drauf vertrauen. Polarweiss ist sicher auch top, ist ja auch nicht grade günstig. Ich habe nur im Hinterkopf behalten, dass jedes mal wenn es um das Thema Wand-Farben ging in meinem Bekanntenkreis und in Internetdiskussionen sto als (Semi-)Professionelle Farbe gefallen ist.
Weil es bei dir ja grade akut ist, bei der Suche habe ich grade gesehen, dass es für Polarweiss grade ein Angebot gibt - falls du einen Hellweg oder Bauhaus (Tiefpreisgarantie) in der Nähe hast: https://www.mydealz.de/deals/hellweg-sc ... -l-1067361

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 14:45
von GERWildcat
Also mein Onkel ist Malermeister und hat ne eigene Firma. Er schwört seit Jahrzehnten auf die Preis-Leistung von Brillux. Bei dem Preis muss die Leistung dann ja schon recht gut sein.

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 14:48
von Henrik3107
Ja, das Angebot kenne ich - danke trotzdem :) Hier im Forum gibt es ja auch ein paar Suchergebnisse wenn es um Polarweiß geht - eigentlich alles positiv. Kenne die Farbe vom Streichen auf Tapete, habe sie jetzt ja auch in der HWR Heizungsecke verarbeitet und eigentlich alles gut - also das Streichen klappte gut, deckt gut und sieht unter den Umständen im HWR eigentlich auch gut aus von der Struktur usw.. Ist nur trotz Angebot ja sogar teurer als Sto Colorin - das wundert mich etwas.

Aber ich denke ich gehe dann auf Polarweiß - bleibt nur der Tiefengrund. Pigmentiert ist sehr teuer und da ich davon ausgehe eh 2x zu Streichen muss es auch kein pigmentierter sein. hier habe ich dann die Wahl zwischen dem normalen Baumarkt Tiefengrund oder Sto PrimPlex was im großen Gebinde sogar deutlich günstiger sein dürfte - hier gehe ich denke ich auf das Sto Produkt, das kann ja nicht wirklich schlecht sein und ist ja auch "nur" der Tiefengrund und demnach nichts sichtbares im direkten Vergleich wie es bei der Farbe selbst ja der Fall ist.

Ich berichte dann gerne und kann Fotos usw... machen - vielleicht hilft es hier ja dem ein oder anderen in Zukunft.

Edit: Polarweiß ist Brillux wenn ich es noch richtig im Kopf habe.

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Di 7. Nov 2017, 15:06
von Henrik3107
oh - das verlinkte Angebot kannte ich doch noch nicht, 34,99 ist schon total gut - dann gibt es wohl 12% Rabatt nochmal wenn man damit zu Bauhaus gibt - damit kosten 11l unter 31 EUR - das ist echt wahnsinnig gut und dann wird das wohl meine Wahl werden. Brauche sicher 10 Eimer für zweimal streichen - habe es noch nicht ausgerechnet - bin nicht sicher ob man übrig gebliebene Eimer wieder zurück geben kann - geht in Baumärkten ja erfahrungsgemäß ganz gut.

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Do 9. Nov 2017, 11:53
von Henrik3107
hab das Angebot gekauft und pro 11l Eimer 30,xx EUR bezahlt, das ist ein Wahnsinnspreis. Nach Gesprächen mit den Malern die heute das Verspachteln abschließen tendiere ich jetzt doch sogar eher zum STO Rapid Color Ultramatt. Das klingt alles sehr gut was man dazu findet. Es ist natürlich teurer wenn ich auch damit 2x streiche, sollte das aber sogar mit einem Durchgang klappen, dann wäre es sogar insgesamt vermutlich billiger. Aber auf das Geld kommt es mir da grad nicht an, ich will das beste Produkt für meinen Fall.

Eine Frage zum STO Rapid Ultramatt - das soll ja sehr dick sein und eine Verdünnung ist möglich. Ist eine Verdünnung quasi Pflicht und ist es vielleicht sogar ungünstig wenn man nicht verdünnt oder ist es auch nicht schlimm? Finde es eher praktischer wenn man nicht verdünnen muss.

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:50
von matzze2000
Also ich war gestern im lokalen sto Handel und habe dort mal nachgefragt was die empfehlen. Dort wurde mir gesagt, dass bei Grundieren und zwei mal Streichen das normale ColorIn absolut ausreichend wäre. Das SilIn wurde vorwiegend für Nassräume empfohlen. Beim Rapid wollte man sich nicht festlegen ob ein Durchgang wirklich reicht - könnte, muss aber nicht.
Ich hatte ja vorher schon mal online bei farbenbote.de nach Preisen geschaut. Die Preise die mir im Lokalen Geschäft genannt wurden kommen da erwartungsgemäß nicht ganz ran, aber dass der Unterschied so krass ist hätte ich nicht gedacht: beim ColorIn 60€ vs. 44€ und beim SilIn sogar 80€ vs. 61€ (jeweils das 15L Gebinde). Ich werde also wohl dort online kaufen und mich dort online auch noch mal beraten lassen. Denn man kennt das ja: Frage zwei Experten und höre 3 Meinungen ;)

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 09:57
von Henrik3107
ja, ich hatte ja die Sto Grundierung gekauft online und dann wird es von Sto selber geliefert und die Preise sind echt krass auseinander. Heute kaufe ich vielleicht einen Eimer Sto Rapid Ultramatt im lokalen Sto Handel - zwar teurer aber dann hab ich es direkt und muss nicht mehrmals durch Sto "Spedition" liefern lassen.

Ich weiß nur nicht wie gesagt ob das Rapid Ultramatt verdünnt werden muss und ob man da was falsch machen kann. Ich mache lieber den Eimer auf, rühre um und lege los :)

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 13:05
von Dr. Bob
Wir haben auch alles mit StoPrim Plex grundiert und dann mit StoColor Sil Comfort gestrichen, bzw. gesprüht (ich hab emir kostenlos einen Sprüher von Wagner leihen). Die Farbe habe ich direkt bei Sto gekauft.
Das Ergebnis ist an sich durchweg super, bis auf ein paar Stellen, an denen ich (mein Fehler) blöd gesprüht habe oder im extremen Streiflicht.

Wir haben für 650qm Wand- und Deckenfläche insgesamt 1200€ für Farbe und Grundierung bezahlt, incl abgetönter Farben für die Kniestöcke und einzelne Wände

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Fr 10. Nov 2017, 13:15
von wosch87
Ich greife mal die Ursprungs-Frage auf:
Ich war neulich bei einem Kumpel (kein Fingerhaus) und habe mir seine Gipskartonwände nach dem Streichen angeschaut. Ich muss sagen, dass war wirklich der Hammer wie glatt und einheitlich das ausschaut! Im Gang war das Licht sehr ungleichmäßig, aber auch da hat die Wand echt super ausgesehen.

Ich habe dann natürlich gleich nach den Details gefragt und musste feststellen, dass der sich da weitaus weniger Gedanken gemacht hat als ich (und einige andere hier im Thread) :D

Er wusste nicht einmal, dass nach Q2 gespachtelt wurde (es wurden nur die Stöße verspachtelt, also definitiv kein Q3) und er hat mit der billigsten Obi-Farbe (!) gestrichen. Grundierung war ebd. Farbe nur verdünnt. Er hat auch tatsächlich nur einmal gestrichen.

Ich denke (ok, ich hoffe :D) also, dass man da bei guter Spachtel- und Schleifarbeit tatsächlich nicht viel falsch machen kann und auch mit den günstigeren Farben gute Ergebnisse erzielen kann. Auch wenn ich zugebe, dass ich schon eine Farbe mit guten Testergebnissen verwenden werde, so mutig bin ich dann doch nicht :D

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Mo 13. Nov 2017, 00:57
von Henrik3107
soo.. ich habe paar Maler-Spezifische fragen da ich früher beim Streichen mir nie Gedanken gemacht habe bzw. es da in irgendwelchen Mietwohnungen immer auf Tapete war.

Ich habe den ersten Raum jetzt grundiert und einmal gestrichen und folgendes fällt auf:

- ich muss 2x streichen, wie ich es ja vor hatte, gehofft aber das einmal reicht. Man sieht Unterschiede oben in den Ecken wo ich erst mit ner kleinen Rolle gestrichen habe - da ist viel mehr Farbe als darunter wo es mit der großen Rolle weiter ging. Man sieht zumindest auf einem Foto mit LED Strahler der seitlich auf die Wand fällt doch sehr deutlich wo unten drunter der Spachtel war, quasi die 20-30cm breite Spachtelbahn zwischen den Gipskartonplatten. Das sieht gar nicht gut aus. Dazu sieht man recht oft die Tacker-Klammern entlang der Platten, teilweise abstehend nach draussen oder als delle nach Innen. Das ist leider gar nicht schön. Bin gespannt wie es nach dem zweiten Anstrich aussieht, glaube aber nicht das diese Problemchen dann weg sind.

Konkrete Fragen:
- wie geht ihr in den Ecken vor, habe jeweils mit ner 10cm breiten rolle quasi entlang der Innenfuge dann einen streifen auf decke und wand gestrichen und danach dann den erst vom Raum mit großer Walze und Teleskopstange.

- was für einen Pinsel brauche ich für ecken in der Fenster Nische wo eine kleine rolle nicht ran kommt? Hatte irgendeinen aber der zieht ein ganz anderes Muster mit sich als ne rolle

- wie kann ich die Farbwanne und walzen frisch halten? Im Haus bekomme ich die nicht gereinigt und immer ins auto ist blöd. Folie soll ja gehen, auch Mülltüten? muss die Wanne auch frisch gehalten werden oder ist das egal?

- Die Farbe steht ja grad im Haus wo 40° geheizt werden, die Eimer auf einer Platte, nicht direkt auf dem Boden aber man merkt schon das es warm ist.. vor allem für mich beim streichen wenn in dem räum Fenster zu ist (abgeklebt und sollte ja eh zu sein)

- in einer Nische geht das Papier vom Gipskarton etwas ab, womit klebe ich das am besten fest?

- in einem Raum will ich einen weißen Rand um eine Farbige wand haben, oben links und rechts, also eine scharfe Kante. Es gibt ja Anleitungen wie das geht, da wird aber nie drauf eingegangen was man machen muss wenn man die Farbe zweifach streichen will, also man den Streifen nicht direkt abziehen kann wenn grade gestrichen wurde... hat da jemand einen Tipp?

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Mo 13. Nov 2017, 13:53
von GERWildcat
Du streichst während der Estrichtrocknung? Dann mal viel Glück dass die Farbe an der Wand bleibt.

Zu den restlichen Fragen: Schau dir mal bei Youtube ein Maler-Tutorial an, da ist das meiste abgedeckt. Den Rest kannst du dann nochmal im Detail nachfragen

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Verfasst: Mo 13. Nov 2017, 13:56
von Henrik3107
ja klar streiche ich jetzt und ist von FH sogar "vorgegeben". Montag kommen die Fliesenleger und da sollen die Bäder fertig sein. Verspachtelt wurde ja auch während der Trocknung.