Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von Henrik3107 » Mo 9. Okt 2017, 12:38

Was meinst du mit schleifen lassen müssen ist falsch? Wenn ich aus Q2 eher Q3 haben möchte, damit man später nichts mehr sieht, dann müsste ich nun mal mehr schleifen lassen - das mache ich nicht selber :)

Oder wir reden grade aneinander vorbei.

MarkL.
Architekt
Beiträge: 890
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von MarkL. » Mo 9. Okt 2017, 12:53

Eher aneinander vorbei. ich bezog das eher auf "das ist ein Mangel mach das weg" geht da nicht.

Ja dann solltest du jemand suchen der das dann schleift. Kostet aber relativ da aufwendig, denn FH wird das nimmer (kostenfrei) machen.
Selbst bei Q3 sind Abzeichnungen erlaubt.
hier mal ein Link:
https://www.knauf.de/wmv/?id=2551

Benutzeravatar
Chk
Ingenieur
Beiträge: 263
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 11:47
Wohnort: 371*

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von Chk » Mo 9. Okt 2017, 13:36

Okay, dann plane ich das mal mit ein...
KW47/16 WV
KW51/16 Notar
KW1/17 Finanzen
KW5/17 Architekt
KW17/17 VA
KW20/17 BA
KW22/17 Baugenehmigung
KW31/17 Bemusterung
KW33/17 AP
KW37/17 Tiefbau
KW42/17 Bodenplatte
KW47/17 Hausstellung
KW6/18 Hausübergabe

05.03.18 eingezogen! :box

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 9. Okt 2017, 14:12

Soweit ich diese Q-Stufen verstanden hab ist Q3 deshalb soviel mehr Aufwand und wird extra berechnet weil man das ja nicht dadurch herstellt dass man einfach Q2 ein bisschen genauer macht oder schön glatt schleift sondern es wird v.a. der vollflächige Bereich der Gipsplatten auch wo keine Fugen sind zusätzlich dünn abgezogen damit ihr ÜBERALL Spachtelmasse habt und somit nirgens auf die Gipskartonoberfläche malen müsst.

Bei Q4 ähnlich nur dass es nicht "dünn" abgezogen wird sondern die Schichtdicke auch in Mitten der Platten mind. 1mm dick ist.

Übrigens, auch bei Q4 wird Streiflichteinflüsse nicht ausgeschlossen :-)

Wenn Du eh in ein paar Jahren noch einmal renovieren willst (Kinder) dann zieh doch jetzt Q2 und streichen einfach durch.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von Henrik3107 » Mo 9. Okt 2017, 14:19

Danke für den link. Klingt für mich aber so wie wir es nun ja auch vorhaben. Q2 von Fingerhaus und dann werden wir darauf grundieren und Streichen. Es scheint 2 Lager zu geben, die die sagen das man unbedingt dann mind. Q3 braucht und selbst dann sollte noch Tapete drunter und die die sagen, dass man durchaus auf Q2 Streichen kann wenn man nicht zu pingelig ist und auch da gute Erfahrungen gemacht haben - habe das auch mitunter von Malerbetrieben selbst gehört.

Ein Versuch ist wert, das Haus setzt sich, die Kinder malen alles an - dann können wir später immer noch Tapete nachträglich drüber machen, ganz in Ruhe. Oder wieder dann neu streichen.

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2129
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von HB-NH2015 » Mo 9. Okt 2017, 14:55

Jupp. Denn Du drehst Dich im Kreis.
Machs einfach :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von Henrik3107 » Mo 9. Okt 2017, 16:47

haha ja.. ich werd dann mal berichten und Fotos zeigen. No risk, no fun ;)

Benutzeravatar
UweO
Geselle
Beiträge: 126
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 15:10
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von UweO » Mo 23. Okt 2017, 08:49

Wir haben uns, nach langer Überlegung, nun doch gegen das direkte Streichen entschieden.
Zumal ja bei einem neuen Haus mit Setzrissen zu rechnen ist, sieht man das direkt auf "nur" gestrichenen Wänden.
Wir werden nun Vlies-Tapete verwenden. die kann wenigstens die kleineren Risse überdecken. Die Risse an den Stoßkanten wären dann die einzigen, die man nacharbeiten müsste.
WOBEI: Den HWR werden wir nur streichen. Wer will schon Tapete im HWR???
https://vioblogrkn.blogspot.de/
VIO 200_S100 mit WiGa
Luft-Wasser-Wärmepumpe
Wohnraumbelüftung
Ansonsten Standard.

Architektengespräch 22.11.2016
Vorabzüge da 13.02.2017
Hausstellung 12.10.2017

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von Henrik3107 » Mo 23. Okt 2017, 10:34

Ja schauen wir mal wie in ein paar Jahren so die Erfahrungen sind. Wir gehen aktuell davon aus, dass wir alles nur streichen. Habe ja wie erwähnt eine Ecke im HWR gestrichen, wo nur verspachtelt und nicht mal geschliffen wurde und sehr viele Macken in den Wänden sind und dazu die falsche Farbe (Dispersion) und selbst das sieht schon okay aus, wie sind da nicht so penibel. Klar sieht man da ganz krass die Kanten, aber da wurde ja auch nicht geschliffen.

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von Henrik3107 » Di 7. Nov 2017, 11:48

da gerade bei uns Verspachtelt wird, geht bald das Streichen und Grundieren los - nächste Woche. Ich habe dazu noch 2 Fragen, vielleicht hat ja jemand einen Tipp:

- ich werde wohl grundieren und 2 x Streichen und da gibt es verschiedene Optionen und ich habe auch mit Herstellern wie Caparol gesprochen. Da kam eigentlich heraus, dass ich auch auf Gipskarton ganz normal grundieren und dann mit Dispersionsfarbe streichen kann, also entgegen vielen Seiten im Internet wo auf Silikat-Dispersionsfarbe verwiesen wird. Dies ist wohl quatsch wenn man eine Lüftungsanlage hat, da genug Luftaustausch so oder so stattfindet.

ich schwanke nun zwischen:
- ganz normaler "billiger" Grundierung, wo 5l so 18 EUR kosten - also nicht das absolut billigste Zeug sondern schon was, was für Untergründe wie GKP geeignet ist -danach zweimal mit Dispersionsfarbe streichen

und

- weiß pigmentierter Tiefengrund, der recht teuer ist und habe ich bisher nur von Caparol gesehen und dann nur einmal Dispersionsfarbe drüber - hoffentlich

- von Alpine gibt es Gipskartonfarbe wo die Grundierung entfällt - die würde ich dennoch als "Grundierung" nutzen, quasi ähnlich wie weiß pigmentierter Tiefengrund und auch da dann noch einmal mit Dispersionsfarbe drüber.

Was meint ihr? Probieren geht im Zweifel vermutlich über studieren, kostet nur alles auch viel zeit, grade am Anfang...

matzze2000
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:41

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von matzze2000 » Di 7. Nov 2017, 12:09

Also wir haben ja bisher auch den Plan direkt zu streichen. Ich habe mich jetzt etwas auf STO eingeschossen, weil ich da bisher nur gutes gelesen habe. Ist recht teuer aber viele schwören da drauf. Wir haben auch einen Fachhändler hier in der Nähe, den wollte ich demnächst mal ansteuern und nachfragen was die so empfehlen. Mein Plan ist bisher auch die Grundierung von STO (StoPrim Plex, ab etwa 1,80/L) und dann eine Innenfarbe, wobei ich da noch etwas unentschlossen bin. Der gute Standard (ColorIn für ca. 3/L), etwas mit integriertem Schimmelschutz (ColorSilIn für ca. 4/L) oder die Variante Rapid, bei der eventuell sogar ein Anstrich genügt (5/L). Preise habe ich jetzt aus einem Onlineshop. Fahre eventuell am Donnerstag, wenn ich von der Baustelle komme mal dort im Stationären Handel vorbei und frage nach was die sagen. Ich kann gern berichten.
Wir bauen ein Neo 311 in Sachsen mit Erdwärme.
Hausstellung am 21.02.!

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von Henrik3107 » Di 7. Nov 2017, 12:13

hey, das wäre cool ja. Mir sagte man das man sich um Schimmel etc. keine Gedanken machen muss wenn meine Be- und Entlüftung hat, weiß nicht ob das jedes FH hat. Ohne muss man echt viel Lüften durch die Bauweise heutzutage und dann wäre sowas sicherlich nicht unvorteilhaft wenn es da etwas gibt.

Ping mich gern an oder poste es hier wieder.

Sto bekommt man nur online, nicht im stationären Handel oder? Dann müsste ich rasch bestellen. Die Grundierung in 20l Gebinde für 1,80/l ist ja sogar eher günstig, das wundert mich ja fast :)
Zuletzt geändert von Henrik3107 am Di 7. Nov 2017, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von BigNose82 » Di 7. Nov 2017, 12:14

Bei uns keine Grundierung. Zweimal auf das Knauf Scheetrock Finish gestrichen, fertig.
Schimmelgedanken, Atumungsaktivität etc. überflüssig.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

matzze2000
Geselle
Beiträge: 198
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 22:41

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von matzze2000 » Di 7. Nov 2017, 12:17

Das heißt aber dann auch, dass ihr vollflächig verspachtelt habt, richtig? Ich denke wenn man bei Q2 teilweise direkt auf den Gibskarton Streichen will ist die Grundierung wichtig, weil die Platte sonst die Farbe direkt aufsaugt und man dann entsprechend mehr benötigt oder noch öfter drüber muss.
Wir bauen ein Neo 311 in Sachsen mit Erdwärme.
Hausstellung am 21.02.!

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Hat jemand auf Q2 direkt gestrichen?

Beitrag von BigNose82 » Di 7. Nov 2017, 12:19

Hier und da schaute noch etwas Pappe durch. Sooo heftig saugt die Pappe ja nun auch nicht.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten