Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Benutzeravatar
Eckonism
Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Eckonism » Fr 19. Mai 2017, 10:02

Hallo,

eine Frage an alle die eine kontrollierte Wohnraumlüftung haben und auf Bodenplatte gebaut haben, wo wird bei Euch die Außenluft angesaugt? Uns wurde vom Berater gesagt das die Außenluft über einen Ansaug-Pilz im Garten und ein Rohr im Erdreich angesaugt wird. Das bereitet mir ein wenig Bauchschmerzen, was ist dabei mit auftretendem Kondenswasser innerhalb des Rohres? Und wo würde man einen solchen Ansaug-Pilz am besten positionieren? Muss der geschützt werden?

Danke schon mal!
in Ausführung:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Casi » Fr 19. Mai 2017, 10:18

Bei dem Hausbau mit Bodenplatte werden doch die Ansaug- und Ablaufstutzen direkt in die Hauswand integriert und jeweils ein Gitter davor gemacht. Ein Ansaugturm oder Pilz wird doch nur bei Hausbau mit Keller verwendet oder bin ich da nicht auf der Höhe?
Wir haben eine Zehnder-Anlage und da sind die Ansaug- und Abluftstutzen direkt in den Wänden nahe der Geschossdecke eingebracht.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von MrWitchblade » Fr 19. Mai 2017, 10:24

Wir bauen auch mit Bodenplatte und kontrollierter Be- und Entlüftung. Bei uns ist es so wie Casi beschrieben hat. Wichtig ist, das die An- bzw Absaugung über Eck steht, so das sie nicht die eigene Abluft wieder ansaugt. Wobei das angeblich auch mit genügend Abstand oder mit einer anderen Trennung an einer geraden gehen soll. Bei uns ist es über Eck.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von BigNose82 » Fr 19. Mai 2017, 10:29

Im Ansaugtrakt bildet sich kein Kondenswasser.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Casi » Fr 19. Mai 2017, 10:30

Schau mal hier:

viewtopic.php?f=7&t=3691&start=480

So sieht es aus, wenn es über Eck ist, wie Mr. Witchblade erwähnte.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Eckonism
Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Eckonism » Fr 19. Mai 2017, 10:30

Warum haben dann im Erdreich geführte Ansaugungen einen Kondensat-Ablauf?
in Ausführung:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

Benutzeravatar
Eckonism
Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Eckonism » Fr 19. Mai 2017, 10:35

Casi hat geschrieben:Schau mal hier:

viewtopic.php?f=7&t=3691&start=480

So sieht es aus, wenn es über Eck ist, wie Mr. Witchblade erwähnte.
Ja so kenne ich das auch, bei uns ist aber leider der Technikraum nicht über Eck geplant, somit meinte unser Berater das wir eine erdgeführte Ansaugung mit Saug-Pilz brauchen.

Sowas hier:

Bild
in Ausführung:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

Benutzeravatar
Casi
Stararchitekt
Beiträge: 1562
Registriert: Di 26. Jan 2016, 15:21
Wohnort: Velbert NRW

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Casi » Fr 19. Mai 2017, 10:36

Jetzt verstehe ich, warum sich da Kondenswasser bilden könnte. So einen Horror muss man doch anders lösen können.
Vio 221 in Neviges, KFW 40 Plus, Erdwärme, Zehnder 350D

Bauantrag: 20.09. Bemusterung: 26.-27.10. Ausführungspläne: 15.12. Baugenehmigung 02.02. Bodenplatte:10.03., Hausstellung: 06.04.2017
!!Eingezogen am 30.07.2017!!

Carsten & Sandra

Benutzeravatar
Eckonism
Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Eckonism » Fr 19. Mai 2017, 10:38

Eben.....ich denke da an kalte Außenluft die durch wärmeres Erdreich geführt wird....oder andersrum....gibt immer Kondenswasser! So will ich das auf jedenfall nicht eingebaut bekommen! Vorteil ist natürlich das die Luft im Winter vom Boden leicht angewärmt wird und im Sommer gekühlt.
Zuletzt geändert von Eckonism am Fr 19. Mai 2017, 10:40, insgesamt 1-mal geändert.
in Ausführung:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von b54 » Fr 19. Mai 2017, 10:39

Das basiert jetzt nur auf Hörensagen, aber ich meine gehört zu haben, das ca. 2 - 2,5 mtr Abstand zwischen ein und Auslass sein soll auf einer geraden Wand, weiß ob das bei euch zutreffen könnte, dann könnte man sich das sparen, die Frage ist, ob das aussieht.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Eckonism
Geselle
Beiträge: 178
Registriert: Do 30. Mär 2017, 11:21

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Eckonism » Fr 19. Mai 2017, 10:41

Unsere Wand im Technikraum ist ca. 3,70m geplant, aber die LWWP mit Innenaufstellung braucht ja auch noch Zu- und Abluft.
in Ausführung:
- 13,55m x 9,55m Satteldach und Anbau 11,40m x 6,30m
- 2 Vollgeschosse 280m²
- KfW 40 plus
- auf Bodenplatte

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von MrWitchblade » Fr 19. Mai 2017, 10:43

vielleicht kann man was über einen Anbau zwischen den beiden Rohren lösen? also so eine Art Trennwand / Blech / Anbau was auch immer? irgendwas das die Luft keinen "Schluss" bilden kann...

MrWitchblade
Ingenieur
Beiträge: 314
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 00:58

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von MrWitchblade » Fr 19. Mai 2017, 10:47

aus der Installationsanleitung der LWZ:

https://www.stiebel-eltron.de/content/d ... a95add.pdf

4.2 Luftführung Vermeiden Sie einen Kurzschluss der Luftströme. Die Lufteintritts- und Luftaustrittsöffnungen in den Außenwänden sollten über Eck angebracht werden. Bei Anordnung der Lufteintritts- und Luftaustrittsöffnungen an derselben Gebäudeseite muss ein Mindestabstand von 2 m zwischen den Öffnungen eingehalten werden. Sofern dies nicht möglich ist, stellen sie eine Trennung der Luftvolumenströme her, z. B. durch eine Trennwand oder Bepflanzung zwischen der Ansaug- und Ausblasöffnung.

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2986
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von BigNose82 » Fr 19. Mai 2017, 10:52

Eckonism hat geschrieben:Warum haben dann im Erdreich geführte Ansaugungen einen Kondensat-Ablauf?
Ja Mist, zu kurz gedacht... Wir haben auch einen Turm, aber direkt am Haus, DA kondensiert nix ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Benutzeravatar
Michael83
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 10:33

Re: Kontrollierte Wohnraumlüftung Ansaugung?!?

Beitrag von Michael83 » Fr 9. Feb 2018, 11:07

Hallo zusammen,

der externe Ansaug-Pilz scheint mir die bessere Wahl zu sein. Wir haben das Lüftungsgitter an der Außenfassade, und dadurch zwei wirklich sehr hässliche Schmutzstreifen an der Seite, wo die frische Luft angesaugt wird:
IMG_6485.JPG
zuerst hat sich nur ein Streifen gebildet. Dann hat FH nachträglich eine Abtropfnase installiert, und VERSUCHT den Streifen zu reinigen. Hat leider nicht geklappt und mir wurde gesagt, dass es nicht besser geht. Seit diesem Winter hat sich ein zweiter Streifen gebildet. *Ironie an" Die Abtropfnase scheint ja wunderbar zu funktionieren! *Ironie aus"
Die Antwort von Fingerhaus auf meine erneute Reklamation:
die Laufspuren an der Fassade durch die Ab- Zuluft Gitter sind Staub und Schmutzablagerungen auf diesen Gittern die sich nicht vermeiden lassen und sich durch einfaches Reinigen beseitigen lassen.
Auch die Laufspuren lassen sich mit eine Hochdruckreiniger beseitigen.
Durch die Blume gesagt: Besser putzen, dann geht das auch weg!
:evil: Was glauben die, was ich schon alles versucht habe??? Selbst mit dem Dampfstrahlgerät wurde es nicht besser.

Also Finger weg vom fassadenseitigen Ansaugstutzen!

Viele Grüße
Medley 500A, 1,30m Kniestock, WiGa, Vitocal 222S+ KWL Vitovent 300 F

Antworten