Erdarbeiten Preise

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Benutzeravatar
MaikundChristine
Azubi
Beiträge: 84
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 17:27

Erdarbeiten Preise

Beitrag von MaikundChristine » Mi 27. Jan 2016, 18:16

Servus zusammen,

mich würde mal interessieren wieviel Ihr ca für eure Erdarbeiten bezahlt habt. Leider ist die Kalkulation von Fingerhaus mit 10000€ nicht mehr aktuell wie mir scheint.
Also wir bauen mit Bodenplatte und gebuddelt wird eigentlich nicht mehr viel. Trotzdem liegen wir mit Kanal usw bei 21000 bei einem der günstigeren und den kenn ich auch noch.

Liebe Grüsse

b54
-Moderator-
Beiträge: 3804
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von b54 » Mi 27. Jan 2016, 18:43

Bei mir ist es auch noch nicht so weit, wobei ich nur 30 cm Mutterboden abschieben muss und dann eine Sauberkeitsschicht einbringen muss. Ich würde aber die Hausanschlusskosten separat sehen, da es eh schwer vergleichbar ist, aufgrund der verschiedenen Voraussetzungen und verschiedenen Deponiekosten etc. Ich habe bei mir mal ca. 10.000 € eingeplant, allerdings nur weil ein Freund von mir das macht (Es wird eher günstiger). Aber ich bin da eher außer Konkurrenz.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

djlongd
Azubi
Beiträge: 70
Registriert: So 4. Okt 2015, 20:40

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von djlongd » Mi 27. Jan 2016, 19:03

Also bei uns ist folgendes berechnet:

Erdaushub, ca. 30cm , Mutterboden seitlich lagern 800 €
Abfuhr Aushub ca. 100 m² 2800 €
Beifüllen, Frostschürzen, Sauberkeitsschicht, ca. 100 to. 2400 €
Aufschotterung Zuwegung und Terrasse, ca. 100 to. 2400 €
Regenwasserkanal, ca. 40 lfm 2000 €
Kanalanschluss inkl. Revisionsschacht 2500 €

Bei uns sind also 12.900 € angedacht. Das Grundstück hat eine Größe von 687 m². Wir bauen ohne Keller auf Bodenplatte. Das Grundstück eine sehr leichte Hanglage.
Wir bauen ein UNO S130 mit 1,30 Kniestock auf Bodenplatte.

Benutzeravatar
MaikundChristine
Azubi
Beiträge: 84
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 17:27

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von MaikundChristine » Mi 27. Jan 2016, 19:50

Servus,

also bei uns wird auch Mutterboden abgeschoben, dann kommt aber ein Gründungspolster von ca 1,00 Meter drauf, das Material dafür kostet schon 6000€. Bei uns ist fast eben, nur leicht nach hinten abfallend. Baustelleneinrichtung, Kapillarbrechende Schicht, Ringender usw steht bei mir noch alles. Wir sprechen hier schon von Bruttopreisen oder?

Grüsse

Benutzeravatar
da_dennis
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 21:33

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von da_dennis » Mi 27. Jan 2016, 22:39

Hallo.
Also bei uns, in der nähe von Ingolstadt kostet mich das ausheben und wegfahren 10,50€ pro m3 .

Bei meinem zuküftigen Nachbarn , der ca ein 75m2 Keller mit 2,50 m tiefe besitzt , wurden 453 m3 weggefahren. Der ca 20 cm Oberboden wurde seitlich gelagert.
Ich rechne bei meinem Keller + ca 60 meter RW und SW Leitung verlegen und anschließen ,mit 20.000€.Brutto
Das erhaltene Angebot liegt zwar nur bei 16.000€ aber da ist das anschließende verteilen vom Mutterboden um das Haus noch nicht dabei.

LG

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von Vio300 BaWü » Do 28. Jan 2016, 10:48

Wir haben einen Keller, keine Drainage (Weiße Wanne). Wir sind aktuell bei knapp 24.000€. Darin enthalten ist Aushub, Abtransport Erde, Kosten für Deponie, Verlegen der Rohre, Revisionsschacht, Einbau Zisterne (ohne Zisterne selbst), Anfüllen von Verdichtungsmaterial und die Schotterung für die Bodenplatte.

Der Erdbauer muss aber noch mal kommen und den Mutterboden verteilen und die Erde für den Carport ausheben.
Den Graben für den Versorger hat unser Versorger selbst gemacht.

Kommt immer auf die Region an. Hier in BaWü ist es ziemlich teuer.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

DOM99
Geselle
Beiträge: 135
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 18:53

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von DOM99 » Di 2. Feb 2016, 09:11

Hallo!
11,50 x 11,50 bis in eine Tiefe von 1,50m ausheben und schottern, überzähligen Boden anfahren, Mutterboden lagern, zusätzlich Einfahrt und Garage (ca. 80m²) angleichen, Mutterboden lagern, überflüssigen Boden abfahren = 22500€.
Wir haben hier oberirdisch Kohle liegen. Das ist schlecht für die Festigkeit des Bodens und treibt die Entsorgungskosten hoch... Die Versorger kommen noch extra...

Gruß

Breuly
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: So 17. Jan 2016, 10:08

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von Breuly » Di 2. Feb 2016, 10:27

Wenn ich das hier so lese, muss ich mich echt fragen, was sich unserer Berater dabei gedacht hat. Er hat unsere Erdarbeiten auf 4000€ beziffert. Grundstück ohne Hanglage und auf Bodenplatte.
Planen ein VIO 302 mit KN 1,30m im grünen Herzen von D.

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von Vio300 BaWü » Di 2. Feb 2016, 10:45

Die haben keine Ahnung, das ist der Grund.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3804
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von b54 » Di 2. Feb 2016, 11:57

Vielleicht sollte man Fingerhaus mal darauf hinweisen, das im Allgemeinen die Erdarbeiten zu optimistisch bewertet werden, weil wenn ein Interessent kommt, ist nicht gesagt, das sich dieser auch im Internet schlau macht, und schon ist der erste Unmut da, den man leicht verhindern könnte. Das Problem sehe ich nur darin, das geht alles vom Budget vom Haus ab, dann könnte der eine oder andere vielleicht auf die Idee kommen, ich warte noch.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

Benutzeravatar
Vio300 BaWü
Stararchitekt
Beiträge: 1482
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 10:26

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von Vio300 BaWü » Di 2. Feb 2016, 12:15

Die Verkäufer können das gar nicht wissen. Ist ja fast von Stadt zu Stadt unterschiedlich. Der eine beschwert sich, dass der Berater sie zu hoch ansetzt, der andere dann dass sie zu niedrig sind. Man sollte sich einfach selbst informieren. Man kann sich nicht immer bei allem auf andere verlassen. Gerade wenn die Erdarbeiten nicht Bestandteil des Vertrages sind. Meine Meinung.

Hier im Umkreis variiert das innerhalb von 30km schon in 4stelligen Beträgen.
Vio322 mit WiGa, Somfy und Keller

Haus steht!

b54
-Moderator-
Beiträge: 3804
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von b54 » Di 2. Feb 2016, 12:26

Ja aber die Werte die man oft hört sind schon abenteuerlich gering.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

MKP
Praktikant
Beiträge: 17
Registriert: Di 29. Jul 2014, 09:56

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von MKP » Di 2. Feb 2016, 13:13

Breuly hat geschrieben:Wenn ich das hier so lese, muss ich mich echt fragen, was sich unserer Berater dabei gedacht hat. Er hat unsere Erdarbeiten auf 4000€ beziffert. Grundstück ohne Hanglage und auf Bodenplatte.
Wir sind mit 3.000 EUR hingekommen, Bodenarbeiten, Wiederverfüllung und Garagenfundamente. Es kommt immer auf das Grundstück und vor allem auf die örtlichen Tiefbauer an, deswegen ist eine pauschale Aussage sehr schwierig.

Benutzeravatar
Cuba
Geselle
Beiträge: 111
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 23:29

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von Cuba » Di 2. Feb 2016, 13:23

Uns wurden von Anfang an keine €/Beträge genannt. Der Berater sagte, dass es sehr unterschiedlich ist. Man soll sich frühzeitig Angebote einholen.

Unser Grunstück (523qm) wurde vom Verkäufer schon fertig verkauft. Aushub (3m tief), verfüllt + Verdichtet. Baugrube (nach Absprache mit Fingerhaus) bereits vorhanden. Trotzdem kommen da noch ca. 15.000,00€ an Kosten für den Tiefbauer auf uns zu.

Da sollte man sich wirklich nicht auf die €/Beträge verlassen die vom Berater genannt werden.
Vio311 S130/LWZ 304 Trend
-----------------------------
WV 19.06., Ausr. Rücktrittrecht 06.09., Architektengespräch 04.11., Planungsprotokoll 03.12., Vorabzug 10.02., Bauantrag eingereicht 21.03., Bemusterung 18.04.- 19.04., Baustellengespräch 28.04.

ElJo
Geselle
Beiträge: 210
Registriert: Di 29. Sep 2015, 11:49

Re: Erdarbeiten Preise

Beitrag von ElJo » Do 4. Feb 2016, 17:04

Ohha wenn ich das so lese da bekomm ich Bammel. Wir haben ja ein Komplettangebot für unseren Keller über eine Firma mit der unser Verkäufer sehr gerne zusammen arbeitet, in diesem Angebot sind auch die Erdarbeitskosten drin mit Wiederauffüllen und Schottern der Plätze wo dann mal gepflastert wird und die Stellplätze hin kommen. Und dann haben wir eben noch eine Summe in den Nebenkosten drin mit der dann der Garten angelegt wird, da eben auch begradigen und stützen. Ich hoffe echt das wir da mit hin kommen und nicht am Ende drauf zahlen müssen.
Medley 302C mit Keller, LWZ 304, Kamin und 1,60 Kniestock.
Status: Hausstelltermin am 28.09.

http://ellehausbau.blogspot.de/

Antworten