Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Benutzeravatar
RedFury
Ingenieur
Beiträge: 299
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 15:16
Wohnort: 68xxx (Rhein-Neckar-Kreis)

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von RedFury » Fr 17. Mär 2017, 08:58

Ich habe es bei der Bemusterung auch so gemacht, alle Standarddosen dahin verteilt wo ich Strom haben wollte. Im Prinzip an jeder Wand eine. Während Schilling da war, bin ich erstmal durch und habe die Netzwerkkabel gelegt, anschließend die extra Dosen gebohrt und die Leitungen für die Spots gezogen. Wenn man nett fragt, stehen einem die Jungs auch mit Rat und Tat zu Seite.
Hätte ich allerdings die zusätzlichen Steckdosen von Schilling machen lassen wollen, hätten die sicher auch abgewunken wegen Zeitmangel. Man sollte sich also vorher gut überlegen was man machen kann und was nicht.
NEO343 mit Doppelgarage (6x9m), KFW40, LWZ304 Trend in PLZ 68xxx

Aktueller Status: eingezogen :mrgreen:

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2077
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 17. Mär 2017, 09:07

Wir haben von Schilling (an manchen Stellen auch auf deren Anraten) noch zusätzlich ausführen lassen:
- eine Handvoll Steckdosen, die meisten als Erweitung
- 2 Kabel nach aussen für spätere Aussenanlage, vorne mit Dauerstrom, hinten mit Kontrollschalter
- Erdung zum Netzwerkschrank
- Telefonkabel von Hausanschlüssen zum Netzwerkschrank

Wobei es auch sein kann dass die Erdung und das Telefonkabel im Standardumfang drin ist.
Werden wir bei der Rechnung dann sehen.

Wo sie ziemlich allergisch reagieren ist wenn man seine Netzwerkdosen direkt neben die von Schilling gesetzten Steck- oder SAT-Dosen setzt.
Denn die haben halt ihre feste Bestellung was an Rahmen gekauft wurde und das passt dann nicht mehr.
D.h. wenn man das vorhat sollte man das vorher absprechen.
An den paar Stellen wo uns das "passiert" ist haben wir uns dann schon irgendwie geeinigt. der 4er Rahmen an dieser Stelle kommt dann halt von mir selbst, dafür setzten die mir den 3er Rahmen an einer bauseitigen Stelle, usw.
Dann passts wieder.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

MarkL.
Architekt
Beiträge: 828
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von MarkL. » Fr 17. Mär 2017, 09:44

naja Netzwerkdosen haben (je nach Hersteller) auch nicht immer die passenden Einsätze zur Serie der Elektrik.
Dann passt auch der Rahmen nicht mehr dran =)

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2077
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von HB-NH2015 » Fr 17. Mär 2017, 09:52

Bei uns ist sowohl die Bemusterung als auch die Eigenleistung die gleiche Serie.
Hoff ich :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2727
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Fr 17. Mär 2017, 10:00

Die Zentralstücke müssten über alle gängigen Hersteller passen. Ich habe Sat-Twin-Dosen von Kathrein verbaut und da die Zentralstücke und Rahmen für unser Berker Q3 montiert. LAN-Twindosen habe ich von METZ Connect und auch entsprechend die Zentralstücke der Q3 Serie montiert. Die Rahmen passen dann natürlich auch :-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

CodeMasteR
Geselle
Beiträge: 133
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:29

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von CodeMasteR » Do 30. Mär 2017, 21:34

Wir haben auch die Netzwerkdosen direkt neben den Steckdosen gebohrt. Die Jungs von Schilling hatten uns dann lediglich darauf aufmerksam gemacht, dass wir dann entsprechend die 2-Rahmen selbst kaufen müssen (was wir eh vorhatten und bei 6 Stück nun wahrlich nicht die Welt, wenn man so an die anderen Kosten denkt die in 1000 Schritten sich bewegen :) ). Damit war das für sie i.O.
Wir bauten ein VIO 4xx im schönen Bayern

26.11.2015 Werkvertrag
25.04 Ausräumung Rücktrittsrecht
28/29.11 Bemusterung
01.02 Bodenplatte
09.03 Hausstellung
31.03 Estrich
01.06 Hausübergabe
21.06 eingezogen

bumo90
Azubi
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bumo90 » Mi 7. Mär 2018, 11:22

sagt mal ich habe eine doofe Frage.

Ich würde die Netzwerkkabel auch selbst ziehen, das auflegen usw ist ja kein Problem.

Meine Frage: Wann muss ich die Kabel ziehen? Also doch ziemlich kurz nach dem Stellen wenn die eh an der Eletrik dran sind oder?
Und ist es so einfach die Kabel durch die ganzen Wände im Haus zu zeihen vom Keller bis ins OG usw. Das stelle ich mit bei den ja fast fertig gelieferten Wänden schwer vor da so einfach die Kabel durch zu bekommen.

Oder wo habe ich da den Denkfehler?

Oder sind die Wände nach dem Stellen noch komplett offen?

Danke.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht

b54
-Moderator-
Beiträge: 3795
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von b54 » Mi 7. Mär 2018, 11:25

Die Decken sind nach dem Stellen offen durch die werden erstmal die Kabel gelegt, für die anderen Stockwerke werden dann entsprechend Öffnungen gemacht, in die Wände kann man das Kabel dann sehr gut mit einer Einziehhilfe einziehen, ansonsten helfen die Leute von Schilling dann einem meistens auch gerne. In der Regel wird spätestens am 2. Richttag mit den Kabelarbeiten begonnen, manchmal sogar schon am ersten Tag. Man hat dann so 1,5 Tage in der Regel bis die Decken zugemacht werden.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Warten auf Pflastern
Unser Haus

bumo90
Azubi
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bumo90 » Mi 7. Mär 2018, 11:32

ok also muss ich das machen am Tag nach dem Stellen oder höhsten dem Tag noch danach. richtig?

in der Zeit muss ich die kabel überall hinziehen und dort wo sie hin sollen ein Loch bohren in die Wand und das kabel da durchziehen sodass ich es da dann später anschließen kann.

Wie hab ich mir so eine Einziehhilfe vorzustellen?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2727
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Mi 7. Mär 2018, 11:56

Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2727
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Mi 7. Mär 2018, 12:00

Ach so... Nimm nicht sowas wie eine Kati-Blitz. Die sind aus Fiberglas und in alle Richtungen flexibel. Das Werkzeug aus dem Link besteht aus extrem steifen Flachstahl, der nur in zwei Richtungen biegsam ist. Damit kannst du gezielt über längere Strecken schieben. Die Kati-Blitze sind eher was für Leerrohre.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Vollautomatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

bumo90
Azubi
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bumo90 » Mi 7. Mär 2018, 12:09

soweit bin ich ja noch gar nicht. Aber ok da weiß ich Bescheid. Will nur gern Bescheid wissen wie das dann wann zu machen ist um auch leute und Urlaub planen zu können.

Jetzt hab ich das auch verstanden. Man geht von Keller über einen Durchbruch, der da ist, mit allen Kabeln ins EG und dort bis zur Decke und da die offen ist kommt man da in alle Räume und dann immer an der Stelle wo man hin muss von der Decke runter wo die Dose hin soll über einen Zugdraht. Wenn man die Kabel da hängen hat machen das auch die von Schilling eventuell mit. Loch für Dose natürlich vorher bohren

Un der Rest vom EG ins OG durch ein Loch und dort zur Decke und das gleiche Spiel und wieder an der Stelle von decke runter wo die Dose hin soll...
Vorher Loch bohren und das Kabel raus fummeln....

Wie macht ihr das mit den Sat kabeln ist doch das gleiche oder aber 3 Stück sind doch eh mit dabei, richtig? Ich werde SAT über eine Schüssel auf dem Dach machen.
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht

MarkL.
Architekt
Beiträge: 828
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von MarkL. » Mi 7. Mär 2018, 12:18

Im Standard sind i.d.R. eine direkt Verlegung der Sat-Kabel angedacht. (Dach -> Zimmer)
Du kannst dir auch 4 Kabel (bei zusätzlich DVB-T oder sonstigem Empfänger 5) vom Dach in den HWR gegen Aufpreis legen lassen. Dann da ein Multiswitch und dann genauso verfahren wie beim Netzwerk. Bitte aber an die Potenzial-Ausgleiche/Erdungen und ggf. Überspannung denken. Dafür gibt's auch extra solche "Blöcke".

bumo90
Azubi
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Mär 2018, 09:29

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von bumo90 » Mi 7. Mär 2018, 12:24

aber das reicht mir doch direkt von Dach zu Zimmer. Nur das ich halt eins mehr bräuchte. Und dann mein SAT TV einfach anschleißen an die Dose.

Ich wüsste nicht direkt warum ich das erst in den HWR legen sollte und dann wieder in die zimmer.

oder macht ihr das nur mit zuästzlichen Kabel für weitere Anschlüsse?
Neo 131 Keller KFW 40 LWZ 304 Trend 9 KwP PV 8600l Zisterne

10/2017 Werkvertrag
01/2018 Architektengespräch
02/2018 Planungsprotokoll unterschrieben
04/2018 Vorabzug
06/2018 Bauantrag eingereicht

MarkL.
Architekt
Beiträge: 828
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von MarkL. » Mi 7. Mär 2018, 12:29

Das macht man wenn man mehr als 4 Anschlüsse haben will.
i.d.R. gibt's nur max. 4er LNB. Wenn du 5 Dosen haben willst brauchst du n anderen LNB der dann über n Multi Switch läuft.
Alternativ könnte man später auch auf ein IP-Sat umstellen wenn die die Koax schon mal vom Dach in den HWR laufen.

Antworten