Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2984
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Do 16. Mär 2017, 16:08

marco1983hg hat geschrieben:abgesehen davon dass ich das selbst wahrscheinlich nicht mal hinbekommen würde :D
Mir reicht Boden und Wand als Eigenleistung, für den Rest bezahle ich gern :)
Stand voll auf dem Schlauch eben bei der Frage, jetzt hab ich es geschnallt :D
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

SURM17
Ingenieur
Beiträge: 546
Registriert: Fr 26. Aug 2016, 21:52
Wohnort: NRW

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von SURM17 » Do 16. Mär 2017, 16:15

Bei 180 € pro Duplex mit Dose, mache ich mir die Mühe es selbst zu machen. Ist ja keine Raketenwissenschaft ein Kabel zu ziehen.

Bei knapp 20 geplanten Dosen kann das ins Geld gehen...

Dann lieber Reserven für andere Projekte schaffen. :engel
Medley 300 - 2,15 Kniestock - LWZ - Großraumgarage - KNX

Baugenehmigung: 30.06.17
Bemusterung: 28.08.17
Bodenplatte: 06.11.17
Hausstellung: 18.12.17
Einzug: 31.03.18

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von b54 » Do 16. Mär 2017, 16:16

Wiegesagt, ne Steckdose zu erweitern ist peanuts. Ich habe auch überall da ne Einzeldose geplant, wo ich Strom haben wollte, nachdem ich die inkludierten alle verplant hatte. Zusätzlich hab ich dann noch an jeder Hausseite 1 Erdkabel + Garage aufbemustert.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

JonasBeye
Architekt
Beiträge: 752
Registriert: Do 22. Sep 2016, 09:26

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von JonasBeye » Do 16. Mär 2017, 16:41

Jetzt muss ich mich auch mal einklinken....Also wenn ich das richtig verstanden habe, könnte ich alle zusätzlichen Steckdosen direkt auf der Baustelle mit Schilling abrechnen?
Ist dann da auch der Rahmen etc dabei oder muss ich mir die dann selbst besorgen? Wenn ich bei FH eine Einzelsteckdose bestelle werden die ja auch nur den Einzelrahmen liefern...
Wir bauen ein Neo311 mit 1,40m Kniestock, LWZ 304 und KFW40
KW48/16 Planungsgespräch
KW07/17 Vorabzüge
KW14/17 Bauantrag erteilt
KW23/17 Bemusterung
KW39/17 Bodenplatte (geplant war KW35/2017
Haustellung Oktober 17
Einzug Januar 2018

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2984
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Do 16. Mär 2017, 16:49

Das ist eine Frage die hier nicht öffentlich geklärt werden sollte!!!
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von b54 » Do 16. Mär 2017, 16:50

Es muss schon im Zeitrahmen liegen, wenn Du dann ankommst und sagst, ich hätte gerne noch 20 Brennstellen und 35 Steckdosen, werden die auch abwinken, da die gar nicht soviel Zeit dafür haben. Aber in kleinerem Umfang sicher, ich würde immer mind. 1 Steckdose in jede Ecke planen, wo Du mal Strom haben möchtest.
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2128
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von HB-NH2015 » Do 16. Mär 2017, 18:02

Ich bin mir nicht sicher ob man da ein Geheimnis drum machen muss.
Das scheint ja auch auf der Baustelle sehr offen gehandhabt zu werden und Schilling hat mir gesagt sie haben von FH die Erlaubnis direkt mit dem Kunden abzurechnen. Als einziger Sub.

Aber ich gebe b54 Recht, dass sich Schilling und FH bei Ihrer Zeitplanung natürlich auf den Umfang der Bemusterung beziehen.
Schilling hat mir eine Aufstellung gezeigt wo pro Dose durchgerechnet wurde wieviel Zeit die dafür haben.
Und wenn man es jetzt mit den spontanen Dingen auf der Baustelle übertreibt (bewusst oder unbewusst) dann hat das eventuell für den zeitlichen Ablauf auf der Baustelle Konsequenzen und/oder Schilling muss die Anforderung ablehnen weil sie nicht genug Material mithaben.
Die nehmen ja nur ungefähr mit was sie denken zu brauchen. Bei Dosen und Rahmen vielleicht nicht so kritisch aber bei Kabeln. Wenn die das nicht in den ersten 1-2 Tagen ziehen dann ist die Decke zu.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2984
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Do 16. Mär 2017, 18:17

HB-NH2015 hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher ob man da ein Geheimnis drum machen muss.
Das scheint ja auch auf der Baustelle sehr offen gehandhabt zu werden und Schilling hat mir gesagt sie haben von FH die Erlaubnis direkt mit dem Kunden abzurechnen. Als einziger Sub.
Dann meinst du aber auch zu den offiziellen Konditionen, richtig? Ansonsten hats da schonmal heftig gerappelt.
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2128
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von HB-NH2015 » Do 16. Mär 2017, 18:48

Die haben einen Bestellzettel.
Du kannst da nicht mit dem Handwerker einfach was aushandeln. Das sind schon Standardpreise.

Zudem bin ich der Meinung wenn Fingerhaus das wirklich stören würde, dann hätten Sie dem schon längst einen Riegel vorgeschoben.
Fingerhaus kennt dieses Forum hier ja auch und es wurde mehrfach hier im Forum auch mit Preisen genannt. Sonst hätte ich ja vorher auch nichts davon gewusst.

Also wenn ich Fingerhaus wär, ich würd das Social Media Team oder zumindest einen Praktikanten auf das Forum ansetzen :-)

Ich habs aber trotzdem nicht voll ausgenutzt und doch in der Bemusterung die für mich wichtigen Dosen gesetzt. Der Hintergedanke war: Was wenn es dann doch nicht spontan geht. Deshalb hab ich die Aufpreise bei der Bemusterung in Kauf genommen.
Vor Ort habe ich dann nur noch eine Handvoll "nice-to-have" Dosen hinzufügen lassen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2984
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Do 16. Mär 2017, 20:39

HB-NH2015 hat geschrieben:Die haben einen Bestellzettel.
Du kannst da nicht mit dem Handwerker einfach was aushandeln. Das sind schon Standardpreise.
Das ist ja klar, aber dann ist man ja wieder auf dem Stand als ob man es gleich mit bemustert hätte. Es ging doch hier darum wie man nicht nochmal tausende Euro für Steckdosen, Sat und Netzwerk bezahlen muss. Oder habe ich das falsch verstanden?

Ich finde es aber auch nicht verwerflich nur den Standard zu bemustern und da dann anzuknüpfen wenn man vom Fach (alles was mit 230 V zu tun hat) oder handwerklich geschickt ist (Sat, LAN, etc).
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

b54
-Moderator-
Beiträge: 3823
Registriert: Fr 21. Aug 2015, 13:24

Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von b54 » Do 16. Mär 2017, 21:44

Schilling rechnet schon selber ab da kommt auch ne Rechnung. Schilling und fingerhaus Eigentümer sind auch Verwandtschaftlich verbandelt insofern wundert die enge Zusammenarbeit ja nicht
Wir bauten ein Medley 3.0 200B mit 2,15 mtr Kniestock, LWZ 304,KFW 55 und KNX
Status: Eingezogen !!! 03.12.2016
Unser Haus

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2128
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von HB-NH2015 » Do 16. Mär 2017, 21:57

Ich glaube Helfri und der Vermesser gehören auch zur Sippe :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

Benutzeravatar
Friedel
Stararchitekt
Beiträge: 1349
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 18:49

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von Friedel » Do 16. Mär 2017, 22:19

Die Pension Ederstrand ist ja auch von Helfri.
Neo 211 im Enzkreis

08/16 - Werkvertrag
09/16 - Vorbehaltausräumung
11/16 - Planungsgespräch
01/17 - Vorabzüge
02/17 - Bauantrag
04/17 - Bemusterung
06/17 - Ausführungspläne
07/17 - Bodenplatte
08/17 - Hausstellung
11/17 - Abnahme

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2128
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von HB-NH2015 » Do 16. Mär 2017, 22:21

Ach stimmt genau so war das.
Das Bild vom Oldtimer vom Helfri-Bauleiter in Whatsapp war vor der Pension aufgenommen :-)
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 2984
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Netzwerkleitung/Busleitung selber legen

Beitrag von BigNose82 » Fr 17. Mär 2017, 07:28

Friedel hat geschrieben:Die Pension Ederstrand ist ja auch von Helfri.
Ist das aktuell die Unterkunft während der Bemusterung?
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Antworten