Mehrspartenhauseinführung

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
BigNose82
-Moderator-
Beiträge: 3315
Registriert: Fr 31. Jul 2015, 17:40
Wohnort: Arnsberg

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von BigNose82 » Mi 25. Apr 2018, 14:33

...und wieder ein dickes Pro für die Mehrsparte ;-)
Freie Planung mit Keller auf Basis irgendeines Medleys
167 m², WiGa, 2,15 m Kniestock und Garagen im Keller
LWZ 304 Trend, nichts solares und kein Ofen
Automatisiert mit z-wave und dem HC2
Unsere Grundrisse und andere Impressionen (Update 9.9.17)

Shadow85
Ingenieur
Beiträge: 272
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 14:10

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von Shadow85 » Mi 25. Apr 2018, 15:09

Jup genau, Schilling bohrt nicht direkt in die Tiefe sondern wie HB-NH2015 es beschrieben hat eher seitlich schräg nach unten.

Abdichten tun die Jungs das allerdings schon, hier kann ich Entwarnung geben. Innen mit AirStop Klebeband, außen mit Dämmschaum. Und der E-Strich kommt ja auch noch obendrauf.

Was mich geärgert hat:
FingerHaus und Knecht (BP) haben immer die Variante "unterm E-Strich" empfohlen, während Schilling sich gewundert hat das kein Leerrohr in der Bodenplatte liegt. Im nachhinein wäre ein Leerrohr wirklich die vernünftigere Lösung gewesen - zumal Standard KG-Rohe quasi nichts kosten. Dann hätte man später noch aufrüsten können.
Ich hab zwar auch ein Rohr bei der Mehrsparte frei, dennoch kann ich anderen Bauherren, bei denen die Bodenplatte noch nicht gegossen wurde, ein Leerrohr anstatt der E-Strich Lösung empfehlen. Das vereinfacht einfach vieles und ist nachhaltiger.

HB-NH2015
Stararchitekt
Beiträge: 2184
Registriert: Do 12. Nov 2015, 16:42
Wohnort: Nordhessen

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von HB-NH2015 » Mi 25. Apr 2018, 15:54

Wir haben sogar noch ein freies KG Rohr (Haben 4, genutzt sind 3 für Strom Wasser Telekom) und Schilling hat trotzdem durch die Bodenplatte gebohrt.
Das Loch vorm Haus war halt schon zu. Wenn sie das KG Rohr hätten nutzen wollen fürs Erdkabel hätten sie nochmal Buddeln müssen.
Vio 300 S130 in PLZ 34xxx
Eingezogen
Dez '15 Werksvertrag
Mrz '16 Vorbehaltausräumung
Mai '16 Planungsgespräch
Jun '16 Vorabzüge
Jul '16 Bauantrag
Okt '16 Bemusterung
Jan '17 Bodenplatte
Feb '17 Hausmontage
Apr '17 Endmontage

eab
Azubi
Beiträge: 26
Registriert: Di 29. Mai 2012, 21:45

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von eab » Mi 27. Jun 2018, 10:18

bei uns wurde die Mehrsparte vom Bauleiter empfohlen und es gab nur Probleme damit...

Am Ende hatten wir mit jedem Anschluss-Teilnehmer (Strom, Wasser, Telefon) Zirkus wegen der Haftungsfrage gehabt. Finger übernimmt diese nicht, der Erdbauer natürlich auch nicht und bei Strom und Wasser mussten wir sogar eine Haftungsübernahme für sämtliche Folgeschäden unterschreiben...

und natürlich mussten wir die Mehrsparte auch noch selbst besorgen und bezahlen ohne jegliche Gutschrift... :evil:

Würzburger
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:07

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von Würzburger » Do 28. Jun 2018, 13:00

Wir haben auch einen Mehrspartenanschluss verbauen lassen und bislang hat alles wunderbar funktioniert.

Da wir keinen Gasanschluss haben, ist nun eine Sparte unbenutzt gewesen. Unser Erdbauer hat hier nun ein Leerrohr für ein Erdkabel nach draußen angeschlossen.
Leider meinte nun der Elektriker von Schilling, dass ja keine Dichtung für eine weitere Stromdurchführung mehr dabei wäre und er das Erdkabel leider nicht nach draußen legen kann.

Weiß jemand von euch zufällig, wo ich eine solche einzelne Dichtung herbekomme?
Wir haben übrigens eine Doyma Quadro Secura Nova für den Keller.
Eckdaten: VIO 450 in Unterfranken, 165m² Wfl., 1,20m Kniestock, 2 Erker, halber Kompaktkeller
Technik: LWZ 304 Trend
Status: Haus steht!

MarkL.
Architekt
Beiträge: 904
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von MarkL. » Do 28. Jun 2018, 13:43

Frag beim Herstellen an und frag nach Händler online oder in deiner Nähe.
Ich hab zwar eine Mehrsparte von einem anderen Hersteller, konnte aber eine entsprechende Dichtung nachbestellen.
Achte nur drauf, das du Dichtungen mit den notwendigen Durchmesser bestellst. Ich habe drei verschiedene Erdkabel durch gezogen und dafür glaube ich eine "Multimediadichtung" verwendet damit in einer Sparte mehrere Kabel passen.

Würzburger
Azubi
Beiträge: 37
Registriert: Di 9. Aug 2016, 14:07

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von Würzburger » Do 28. Jun 2018, 17:43

Danke für die schnelle Antwort. :D

Habe nun beim Hersteller angefragt und eine Liste mit den Namen der Dichtungen bekommen.
Diese soll ich dann bei den Vertragshändlern vor Ort besorgen.
Mal schauen, ob das klappt.
Die Mehrsparte hatte ich damals im Internet bestellt, weil die ortsansässigen Unternehmen keine an private Bauherren verkaufen wollten. :denk
Eckdaten: VIO 450 in Unterfranken, 165m² Wfl., 1,20m Kniestock, 2 Erker, halber Kompaktkeller
Technik: LWZ 304 Trend
Status: Haus steht!

MarkL.
Architekt
Beiträge: 904
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 21:41

Re: Mehrspartenhauseinführung

Beitrag von MarkL. » Fr 29. Jun 2018, 08:21

War auch im Internet unterwegs weil die Preise deutlich günstiger waren.
Die zusätzliche Dichtung hab ich dann vor Ort bestellt.

Antworten