Haustüranschluß / Stufen

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Benutzeravatar
Jenny & Tim
Azubi
Beiträge: 36
Registriert: Di 17. Dez 2013, 14:39
Wohnort: Hessen

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von Jenny & Tim » Fr 19. Jun 2015, 10:50

Mein Bauleiter sagt dazu in unserem Fall: Die Abdichtung verläuft unterhalb der Fassadendämmung.
Sie können wie abgebildet die Stufen nach vorn seitlich ca. 15 cm über die Haustür- und Festverglasungsleibung stehen lassen.
Sollten Sie die Stufen nach allen 3 Seiten ausführen wollen, darf die obere Stufe nur bündig mit beiden Leibungen enden,
da die 3.Stufe ( ggf. schon Fußweg)schon mind. 15 cm unterhalb der Hausfassade enden muss.

Da unsere Schwellenabdichtung nur dem Bautenschutz während und kurz nach der Montage dient, muss der Bauherr die Abdichtung der Schwelle herstellen.
Hier empfehlen wir eine 2 Komponentenabdichtung mit Gewebeeinlage aus dem Dachdeckerhandwerk.
Möglich kann auch eine Bitumenabdichtung mit einer Spachtelmasse und Dichtbahn sein. Diese sollte bis fast OK Stufe gehen.
Besser ist aber hier , dass die Abdichtung ca. 15 cm über Stufe geht und dann eine Sockelfliese davor gesetzt wird.
Dateianhänge
Screenshot_2015-06-19-10-40-27.png
Eingangsbereich
Vio 300 auf Bodenplatte
Info: viewtopic.php?f=7&t=3399
Bauablauf kann in meiner Dropbox eingesehen werden. Dazu einfach diesem Link folgen.
Https://www.dropbox.com/sh/unwbia26mlpm ... 83b_a?dl=0

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von viofingerhaus » So 21. Feb 2016, 23:34

Hier ist Bild die Abdichtung unterhalb Haustür, bevor und nach dem die Außenputz fertiggestellt wurde.

Bild

Die Tür Leibung ca. 104 cm
Links Abdichtung 20 cm
Rechts Abdichtung 20 cm
Insgesamt steht zur Verfügung: 144 cm.

Wir wollen dort Podest bauen lassen. Übliche Blcokstufebreite 100, 120, 150 cm.
Blockstufe 140 cm ist selten zu finden. 150 cm breit ist OK. Aber d.h. wir sind um 3 cm links und 3 cm rechts außerhalb des abgedichten Bereichs? Könnte man das riskieren?

Unser GaLa Bauer meinte das ist kein Problem, man muss sowieso Abdichtmasse + Folie hinter der Blockstufe auftragen. Ist es echt so?

Der Podest soll ca. ca. 120 cm tief sein selbtsberständlich mit Gefälle (entgegen Richtung weg von Haustür selbstverständlich). Unser Dachüberstand ist 50 cm.
Laut FH Norm .. wenn die Stufe vor der Haustür größer als 40 cm tief is, dann muss man Rinne vorsehen. Echt ich habe bisher kein Podest mit Rinne gesehen. Wie habt ihr das gelöst?
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

amarillo
Azubi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 10:32

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von amarillo » Mo 22. Feb 2016, 15:41

Hi,

das Podest vor unserer Haustür ist ca 150 cm tief. ich habe dort einen Ablauf integriert, sicher ist sicher :). Bild kann ich morgen früh posten.

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von viofingerhaus » Mo 22. Feb 2016, 22:05

gockel hat geschrieben:wir haben es so gelöst

Bild
Ihr habt ca. 1 meter tiefen Podest und keine Rinne vorgesehen. Laut FH Norm, wenn die Stufe (Podest) größer als 40 cm muss eine Rinne vorgesehen werden. Wir möchten auch Podest vorsehen + 2 Stufen.
Unser Eingang ist auch Nordseite - warum Nordseite weniger anfälliger? weniger Regen?
Die Podest, die ich bisher gesehen habe: besitzen keine Rinne. Wohin soll das Wasser dan überhaupt weiterhin fließen? Gully? oder Kies?

Zwischen Putz und Eingangpodest ist nur Folie? Was für eine? Könnte man auch Abdichtmasse (Bitumen) auftragen?
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von Fremdbauer » Di 23. Feb 2016, 09:49

Klar KANN man auch Bitumen auftragen. Nur ist es dann wohl weder fachgerecht noch dauerhaft dicht ;-) Wenn ihr also nicht riskieren wollt, dass euch das Wasser auf die Bodenplatte laeuft, dann sorgt lieber fuer eine richtige Abdichtung. Im Holz ist immer "Bewegung" drin, in der Bodenplatte hingegen kaum, somit kann Bitumen das nicht abdichten.

amarillo
Azubi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 10:32

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von amarillo » Di 23. Feb 2016, 12:15

Ich habe einen Ablauf integriert (unter dem Abstreifer), der endet einfach im Kiesbett unter der Stufe. das reicht vollkommen.
Dateianhänge
IMG_2261.JPG

viofingerhaus
Geselle
Beiträge: 110
Registriert: So 23. Nov 2014, 21:34

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von viofingerhaus » Di 23. Feb 2016, 13:43

Amarillo - Danke für das Bild.
Unter dem Abstreifer ist Rohrabfluss in Kies? Wurde das Abflussrohr während Schalung erstellt? Wie habt ihr das Rohr stehend gehalten während Betogießen in die Schalung?
Wie hast du die Berührungsstelle zwischen Podest erster Stufe und Außenputz abgedichtet?
Die untere Stufe hat Bauch Berührung mit Außenputz - ist der Bereich größer als 20 cm außerhalb Türleibung oder noch im Bereich 20 cm ? Wie wird die Berührungsstelle abgedichtet?

@ Fremdbauer: der Bauleiter von Jenny & Tim schrieb:
"Da unsere Schwellenabdichtung nur dem Bautenschutz während und kurz nach der Montage dient, muss der Bauherr die Abdichtung der Schwelle herstellen.
Hier empfehlen wir eine 2 Komponentenabdichtung mit Gewebeeinlage aus dem Dachdeckerhandwerk.
Möglich kann auch eine Bitumenabdichtung mit einer Spachtelmasse und Dichtbahn sein. Diese sollte bis fast OK Stufe gehen.
Besser ist aber hier , dass die Abdichtung ca. 15 cm über Stufe geht und dann eine Sockelfliese davor gesetzt wird."

D.h. af dem Putz Auftragen: Bitumenabdichtungmasse + Dichtbahn (wie im Badezimmer) + Sockelfliese wäre auch fachgerecht + dauerhaft dicht - wenn ich so verstehe
Wir bauen VIO 111 - 1,3 m Kniestock auf Bodenplatte, Kfw 55 mit LWZ 304.
In Baden Württemberg.
Status: glücklich umgezogen

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2876
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von Fremdbauer » Di 23. Feb 2016, 15:45

wichtig ist dabei aber die Dichtbahn, da nur so der Uebergang zwischen Schwelle und Bodenplatte dicht zu bekommen ist. Dort wuerde reines Bitumen eben nicht halten/aufreissen.
Ich kenn jetzt nicht beurteilen wie FH das Haus ab Werk liefert, bei meinem Hersteller war die entsprechende Dichtbahn ab Werk an der Tuer eingearbeitet und musste dann nur noch mit dem Sockel verklebt werden. Der Text vom Bauleiter kommt mir mehr wie ein "wir wollen aber nicht haftbar gemacht werden" vor... Bautenschutz waehrend der Montage kommt mir merkwuerdig vor, denn noetig wird es eigentlich erst, wenn niveaugleich davor gebaut wird.

amarillo
Azubi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 10:32

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von amarillo » Di 23. Feb 2016, 16:30

Hi viofingerhaus,

richtig, unter dem Abstreifer ist der Abfluss der im Kies unter dem Beton endet. Das Rohr habe ich während des Betongießens mit eingebaut, es wurde duch einen "Holz-Hilfsrahmen" an der richtigen Position gehalten.
Die Berührungsstelle zwischen Podest erster Stufe und Außenputz ist, wie auch bei der unteren Stufe, nicht extra abgedichtet. Die Berührungsstelle oben ist noch im Bereich der Fingerhaus Abdichtung, bei der unteren Stufe betrifft das nur die obersten 2 cm, dort ist feiner Kies zum Putz hin. Dadurch kann sich keine Staunässe bilden. Zum Sockel hin habe ich mit 2x Bitumenanstrich und zusätzlich Noppenfolie abgedichtet.

Benutzeravatar
MaikundChristine
Azubi
Beiträge: 84
Registriert: Sa 23. Jan 2016, 17:27

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von MaikundChristine » Do 25. Feb 2016, 22:29

amarillo hat geschrieben:Ich habe einen Ablauf integriert (unter dem Abstreifer), der endet einfach im Kiesbett unter der Stufe. das reicht vollkommen.
Servus,

das sieht ja mal nice aus ! :o

amarillo
Azubi
Beiträge: 68
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 10:32

Re: Haustüranschluß / Stufen

Beitrag von amarillo » Fr 26. Feb 2016, 10:37

Danke :)

ich wollte mal was anderes bauen als das Standard-Blockstufen-Borde-Palisaden Gemisch. Aber im Frühling fliegen die Solarlampen wieder raus zu gunsten von LED-Stripes direkt am Edelstahl. Jetzt brauch ich nur noch ne schöne Lösung für die Terrassentüren. Hat jemand ne Idee? :)

Antworten