setzrisse

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Wilma
Architekt
Beiträge: 1147
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 11:09
Wohnort: Südpfalz

Re: setzrisse

Beitrag von Wilma » Di 22. Okt 2013, 09:56

Wir hatten auch ziemlich große Risse, welche sich auch nach der ersten Heizperiode vergrößerten bzw. ausbreiteten.
Nach der zweiten Heizperiode scheint Ruhe zu sein, Großreparatur steht lt. Kundendienst nächsten Frühling an.
Das wäre dann die dritte und der Fall höchstwahrscheinlich erledigt.

Die ersten Versuche mit Acryl sahen bescheiden aus. Zumindest bei Spritzputz sieht man das durch..
Eine Kante wurde abgekratzt, neu mit Gewebeband verspachtelt und neu verputzt. Da sieht man nix mehr.
Medley 200+ /1,60m Kniestock/Fingerkeller/LWZ303i

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2232
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Beitrag von Eugen » Di 22. Okt 2013, 17:42

Bei uns sieht man immer noch nichts. Selbst ist der Mann!
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Henrik3107
Ingenieur
Beiträge: 412
Registriert: Di 7. Jun 2016, 22:58

Re: setzrisse

Beitrag von Henrik3107 » So 8. Okt 2017, 20:46

Nach 4 Jahren mache ich hier noch mal auf... Wie sind inzwischen Eure Erfahrungen mit den Setzrissen?

- Wir haben eine Stadtvilla, also keine Schrägen wo es ja wahrscheinlicher ist, Risse zu bekommen.
- Dazu haben wir ja die neue BUL, also auch neuen Wandaufbau - ist es dort unwahrscheinlicher Risse zu bekommen oder kein Unterschied?
- Wir wollen nur Streichen statt Tapezieren, daher jetzt die Fragen. Stelle mir ja das Reparieren fast einfacher vor ohne Tapete, weil man nur neu überstreicht und nicht noch Tapete eventuell. kaputt ist...

- FH Spachtelt bei uns, wir machen aber Streichen oder Tapete - gibts da irgendeine Gewährleistung wenn das Risse kommen und müsste FH da was reparieren?

Danke und Gruß

Antworten