setzrisse

Alles was in der Bauphase geschieht hier rein
Benutzeravatar
alex
Ingenieur
Beiträge: 520
Registriert: Sa 13. Jun 2009, 19:30
Wohnort: Mandeln
Kontaktdaten:

Re: setzrisse

Beitrag von alex » Fr 17. Dez 2010, 19:08

nee, an den wand-deckenübergängen nicht ... das ist jetzt die quittung ... aber ich denke das lässt sich reparieren. Ich warte aber noch nen moment damit. Haben ja im Moment auch ne ziemliche Schneelast aufm dach ...

Gruß
Alex
Wir bauten ein VIO 211 als KfW55-Effizienzhaus, Kniestock 1m mit Keller, LWZ303 + Solar
http://www.twilitezone.org

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: setzrisse

Beitrag von Eugen » Fr 17. Dez 2010, 19:20

Das ist die schlimmste Arbeit beim Spachteln. Ich bin beinahe ausgeflippt :devil
Diese sch.... Ecken
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 859
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: setzrisse

Beitrag von SJS » Fr 17. Dez 2010, 20:24

Wenn FH das Spachteln macht...werden dann solche Bewehrungsstreifen automatisch mit eingebaut?
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: setzrisse

Beitrag von Tina&Markus » Fr 17. Dez 2010, 21:51

Der Riss sieht ja echt übel aus.
Wir haben zum Glück bis jetzt (toi toi toi) keine Setzrisse; Hausaufstellung März 2008! :huepf Wir haben im ganzen Haus das sog. Magic Corner eingearbeitet - hilft wohl ...
Den einzigen dünnen Riss den wir haben ist im Bad (DG) direkt am Rolladenkasten (dort wo's Gurtband läuft). Vermutlich haben wir da nicht sauber das Gewebe eingearbeitet.....
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: setzrisse

Beitrag von Eugen » Sa 18. Dez 2010, 15:23

Ich habe auch im Technikraum in einer Ecke das Band vergessen. Ist schon lange gerissen. Da stört es mich aber nicht so. Wenn ich mal Lust habe, bessere ich es mit Acryl aus und fertig.
Unser BL hat gesagt, dass auf jeden Fall Gewebe gesetzt werden sollte, obwohl wir das teure Knauf Uniflott genommen haben, wo man eigentlich kein Gewebe setzen muss.
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
Tina&Markus
Architekt
Beiträge: 885
Registriert: Di 30. Jun 2009, 21:58
Wohnort: uff dr Alb
Kontaktdaten:

Re: setzrisse

Beitrag von Tina&Markus » Sa 18. Dez 2010, 17:20

Eugen hat geschrieben:Ich habe auch im Technikraum in einer Ecke das Band vergessen. Ist schon lange gerissen. Da stört es mich aber nicht so. Wenn ich mal Lust habe, bessere ich es mit Acryl aus und fertig.
Unser BL hat gesagt, dass auf jeden Fall Gewebe gesetzt werden sollte, obwohl wir das teure Knauf Uniflott genommen haben, wo man eigentlich kein Gewebe setzen muss.
Unser Stucki gab uns den Tipp IMMER Gewebe einzusetzten. Auch wir hatten das Uniflott von Fa. Knauf.
Wir haben brav in jede Stoßfuge sowie speziell an den Rolladenkästen (Übergänge) das Gewebe auch diagonal eingesetzt.
Unser Riss im Bad stört nicht, da der Vorhang darüber hängt. ;)
Viele Grüße von Tina & Markus
Einzug 01.08.08 in unser Medley 100 mit abgeändertem Grundriss im EG und Fertigkeller der Fa. Kohnert
http://belindas-home.blogspot.com/

Benutzeravatar
robinson
Stararchitekt
Beiträge: 1764
Registriert: Sa 27. Mär 2010, 21:31
Wohnort: Kirchhain

Re: setzrisse

Beitrag von robinson » Sa 18. Dez 2010, 18:12

SJS hat geschrieben:Wenn FH das Spachteln macht...werden dann solche Bewehrungsstreifen automatisch mit eingebaut?
JA!!

Alle Stöße, Kanten und Rollädenkasten werden schön mit Gewebeband bzw. so Papierbändchen verbunden.

Gruß
Jochen
Zuletzt geändert von robinson am Mo 17. Jan 2011, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Wir bauten ein FlairPlus 200 auf Bodenplatte; mit Wintergarten und Carport...

Werkvertrag: Januar 2010
Hausmontage: November 2010
Einzug: Februar 2011

Benutzeravatar
nicrob
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Sa 23. Jan 2010, 15:29

Re: setzrisse

Beitrag von nicrob » So 19. Dez 2010, 18:15

bei uns hat auch fingerhaus gespachtelt,
dennoch haben wir ganz leichte setzrisse an manchen stellen im OG.
ist ein grund sich dann zu beschweren? oder ist man für die übergänge von wand zu decke selbst verantwortlich?
Wir bauen ein VIO 400 auf eine Bodenplatte

http://nicrob.blog.de Blog

Benutzeravatar
SJS
Architekt
Beiträge: 859
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 18:35
Wohnort: BW, Rhein-Neckar-Kreis

Re: setzrisse

Beitrag von SJS » So 19. Dez 2010, 19:04

@Jochen: Danke für die Info!
Beste Grüße,
Stefan

Unser Haus: VIO3XX-Serie individuell umgeplant mit Erker, 2 Balkonen, Keller, Doppelgarage und KNX-Bussystem...
...DANKE@FingerHaus, hat Spaß gemacht mit Euch!!!

Benutzeravatar
Eugen
-Moderator-
Beiträge: 2229
Registriert: Do 6. Aug 2009, 14:03
Wohnort: Fernwald (Hessen)

Re: setzrisse

Beitrag von Eugen » So 19. Dez 2010, 22:16

Wenn FH spachtelt, dann haben die auch die Risse zu beseitigen
Medley 200B mit WiGa auf Bodenplatte in Fernwald (Hessen)
Fenster, Türen, Garagentore, Beschattung, Insektenschutz -> PM

PV-Anlage: http://pv-fernwald.bplaced.net/index.php

Benutzeravatar
nicrob
Azubi
Beiträge: 67
Registriert: Sa 23. Jan 2010, 15:29

Re: setzrisse

Beitrag von nicrob » So 19. Dez 2010, 23:40

und wie sieht das ganze aus , wenn fh zwar gespachtelt hat, wir selber aber tapeziert haben?
muss dann auch fh die setzrisse ausbessern, oder sind wir dann selber verantwortlich?

grüssle nicole
Wir bauen ein VIO 400 auf eine Bodenplatte

http://nicrob.blog.de Blog

Benutzeravatar
Chris&Alex
Geselle
Beiträge: 201
Registriert: So 24. Okt 2010, 15:59
Kontaktdaten:

Re: setzrisse

Beitrag von Chris&Alex » Mo 20. Dez 2010, 00:04

Wie schnell bilden sich solche Risse denn ?
Wir planen ein Medley 400 B mit LWZ.
http://www.mueller-venningen.de/

Benutzeravatar
DJEmpire
Ingenieur
Beiträge: 517
Registriert: Di 23. Feb 2010, 15:56
Wohnort: Gerolzhofen
Kontaktdaten:

Re: setzrisse

Beitrag von DJEmpire » Mo 20. Dez 2010, 07:54

1. Egal mit was man spachtelt: Gewebe muss immer eingesetzt werden! Wüsste gar nicht wie z.B. Uniflott alleine einen Riß verhindern soll?
2. So ein Riß wie auf dem Bild dargestellt: Dieser Riß entsteht immer, weil hier die Setzung so groß ist, dass jedes Gewebe nachgibt...°!
Wir bauen ein VIO 420 mit LWZ 303 SOL auf Bodenplatte. Dazu gibt es noch eine Garage mit Satteldach in Eigenleistung.

Fremdbauer
-Moderator-
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 18:18
Wohnort: Weidenbach
Kontaktdaten:

Re: setzrisse

Beitrag von Fremdbauer » Mo 20. Dez 2010, 12:03

Das Uniflott ist mit Glasfasern durchsetzt und soll somit an Stellen wo 2 Platten nebeneinander kommen kein Gewebe brauchen, wobei es aber trotzdem empfohlen wird sobald es nicht die originale Kante ist sondern die Platte geschnitten worden ist. Bei Stellen wie hier auf dem Bild, also Uebergang Decke/Wand z.B., braucht auch Uniflott immer diese Papierstreifen.
Eine Garantie auf Rissfreiheit wird man vermutlich nicht bekommen. FH wird wohl ggf. im Rahmen vom Kundendienst das neu verspachteln, aber dann wohl nicht alles neu tapezieren. Dafuer muesstet ihr ihnen nachweisen das sie es nicht ordnungsgemaess am Anfang gemacht haben. Die Gefahr ist naemlich immer da und laesst sich nicht ganz ausschliessen... und wer weiss schon obs nicht z.B. an der Setzung der Bodenplatte lag und somit gar nicht die Schuld von FH war?

Benutzeravatar
swix112
Ingenieur
Beiträge: 686
Registriert: Sa 11. Dez 2010, 18:17

Re: setzrisse

Beitrag von swix112 » Di 22. Okt 2013, 07:36

Hallo,
wir haben auch einige kleinere Setzrisse, diese wollen wir mit Acryl ausbessern. Aber wir wissen nicht, wie lange man am besten wartet. Nicht das die Setztrisse normal noch minimal größer werden und das Acryl dann aufreißt. Hat jemand Erfahrungen dazu wie lange man warten sollte?
Wir bau(t)en ein Medley 220 A als KfW55-Effizienzhaus mit 1,60m Kniestock inklusive LWZ 303 und zwei Fertig Garagen.

http://nadine-sven.blogspot.com/

Antworten